Ressortarchiv: MINDELHEIM

Innehalten und Dank sagen

Innehalten und Dank sagen

Mindelheim: Auf ein überaus positives Jahr – und das nicht nur aus Sicht der städtischen Finanzen – konnte Bürgermeister Dr. Stephan Winter im Rahmen der Jahresschlusssitzung der Kreisstadt Mindelheim am 22. Dezember zurückblicken. Er tat dies, wie es schon gute Tradition ist, im festlich geschmückten Silvestersaal. Schülerinnen und Schüler der städtischen Musikschule Mindelheim sorgten – und auch das gehört seit vielen Jahren in Mindelheim zum »guten Ton« - auch heuer wieder für die perfekte musikalische Umrahmung der letzten Sitzung im Jahr.
Innehalten und Dank sagen
Im Schneckentempo nach Bethlehem

Im Schneckentempo nach Bethlehem

Bad Wörishofen: Ein besonderes Angebot für die Schüler der Pfarrer-Kneipp-Schule veranstalteten in diesem Advent die Schüler der Ganztagsklasse 5bG: sie hatten an acht Terminen in der Adventszeit in die Aula der Mittelschule zum sehr se­henswerten Adventstheater eingeladen.
Im Schneckentempo nach Bethlehem
Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit

Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit

Mindelheim: Mit der Aktion »Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit« möchte die Kreisverkehrswacht Un­terallgäu dazu beitragen, dass Fußgänger und Rad­fahrer in der dunklen Jahres­zeit besser und früher wahrgenommen werden.
Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit
40 strahlende Gewinner

40 strahlende Gewinner

Mindelheim/Unterallgäu: Reichlich Leben herrschte in unserer Geschäftsstelle in Mindelheim am vergangenen Freitag: Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner aus unserem großen Preisrätsel zum 40-jährigen Bestehen des Wochen KURIERs waren gekommen, um ihre Gutscheine abzuholen.
40 strahlende Gewinner
Schöne Aussichten

Schöne Aussichten

Bad Wörishofen: Die­ter Glass stellte dem Bau­ausschuss in der vergangenen Woche die Pläne für das ehemalige Hallenbad­areal vor, die ein Hotel, Dop­pelhäuser und ein Apparte­menthaus beinhalten. Dabei machte er dem Namen des Projekts »Bella Vista« (Schöne Aussicht) alle Ehre.
Schöne Aussichten
Kind und Karriere unter einem Hut

Kind und Karriere unter einem Hut

Mindelheim/Unterallgäu: Politiker in Bay­ern, allen voran die Fami­lien­ministerin Emilia Müller jubilieren bereits: »Bayern ist auf der Zielgeraden bei der Bedarfsdeckung an Be­treu­ungsplätzen«. Auch in Mindelheim besteht nun kurz vor der Fertigstellung der Betriebskinderkrippe, die Mitarbeiter der Kreis­kli­niken sowie der Grob-Wer­ke unterstützen möchte, Kind und Karriere unter einen Hut zu bringen, Grund zur Freude.
Kind und Karriere unter einem Hut
Ein Tag der Freude und der Dankbarkeit

Ein Tag der Freude und der Dankbarkeit

Ettringen: Die Pfarrgemeinde in Ettringen hatte am zweiten Adventssonntag allen Grund zum feiern: Die Umgestaltung des Chorraums in der Pfarrkirche St. Martin mit dem neuen Volksaltar, mit Ambo und Taufbecken fand mit der Altarweihe durch Weihbischof Florian Wörner seinen überaus festlichen Schlusspunkt.
Ein Tag der Freude und der Dankbarkeit
1.500 Euro für Familien in der Region

1.500 Euro für Familien in der Region

Mindelheim/Bad Wörishofen/Siebnach: Der Wochen KURIER konnte in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiern und brachte dazu im Oktober eine Jubiläumsausgabe heraus. Um für die Region ein Zeichen zu setzen, hatte das gesamte Team beschlossen, zehn Prozent des Erlöses aus besagtem Heft für Familien in der Region zu spenden.
1.500 Euro für Familien in der Region
Endlich schnelles Internet für alle?

Endlich schnelles Internet für alle?

Mindelheim: Es ist und bleibt ein leidiges Thema in Mindelheim, den Stadtteilen und den umgebenden Orten: Schnelle und leistungsfähige Internetver­bindungen sind nicht überall verfügbar. Die bestehende Infrastruktur weist an einigen Stellen »weiße Flecken« auf. Städte wie Mindelheim haben es sich deshalb zur Auf­gabe gemacht Lösungen zu suchen und Alternativ­anbieter - neben dem derzeitigen Hauptbetreiber mit dem großen T – ausfindig zu machen.
Endlich schnelles Internet für alle?
Eine Idee wurde Wirklichkeit

Eine Idee wurde Wirklichkeit

Mindelheim/Nassenbeuren: Lange schon hat er sich mit dieser Idee beschäftigt: Hermann Geisler aus dem Mindelheimer Stadtteil Nassenbeuren interessiert sich für Krippen und wollte regionale Darstellungen der Weihnachtsgeschichte ausstellen und gleichzeitig das ehemalige Schulgebäude wieder beleben. Wie gut es ihm gelungen ist seinen Gedanken umzusetzen, davon konnten sich die Besucher der Vernissage am vergangenen Freitagabend sowie eine lange Reihe von Gästen am ersten Adventswochenende überzeugen.
Eine Idee wurde Wirklichkeit