Ressortarchiv: MINDELHEIM

„Do it yourself“ heißt „alle gemeinsam“

„Do it yourself“ heißt „alle gemeinsam“

Türkheim – Etwas sperrig sollte sich der Titel des fünften Tagesordnungspunktes im Rahmen der jüngsten Marktgemeinderatssitzung in Türkheim ausmachen – und offenbarte bei näherer Betrachtung dann doch eine sehr ambitionierte Sache. Denn hinter dem Punkt „Verlängerung befristeter Kostenzuschuss“ verbargen sich die Organisatorin Myriam Erhardt und Mitstreiterin Friederike Maurer vom Helferkreis Türkheim.
„Do it yourself“ heißt „alle gemeinsam“
Zu Ehren des Hl. Leonhards

Zu Ehren des Hl. Leonhards

Markt Kirchheim – Wie jedes Jahr stand Kirchheim im Oktober ganz im Zeichen edler Vierbeiner: Die Pferdefreunde Kirchheim hatten am vergangenen Sonntag zum Leonhardiritt eingeladen, der jedes Jahr den Auftakt bildet zu den traditionellen Umritten in der Region.
Zu Ehren des Hl. Leonhards
Ein sichtbares Denkmal für die „Uhrenstadt“

Ein sichtbares Denkmal für die „Uhrenstadt“

Mindelheim – Seine Idee gilt als gelungen, als „bestechend“, als Attraktivitätssteigerung der Stadt an sich – darin sind sich Bürgermeister Dr. Stephan Winter als auch die Stadtratsmitglieder einig. Allein die Standortfrage wirft – wie das Wort bereits vorneweg nimmt – Fragen auf. Wolfgang Vogt, ambitionierter Uhrenfachmann und Leiter des Turmuhrenmuseums in Mindelheim, hatte im Rahmen der jüngsten Stadtratssitzung am vergangenen Montag eine Projektidee an die Räte herangetragen.
Ein sichtbares Denkmal für die „Uhrenstadt“
„Wir möchten es leicht machen, sich zu informieren“

„Wir möchten es leicht machen, sich zu informieren“

Mindelheim – Warum der Name Energiekarawane und was steckt dahinter? Die Antwort auf diese und weitere Fragen rund ums Thema energetische Sanierung erhielten rund 30 Bürgerinnen und Bürger bei der Auftaktveranstaltung der Aktion am vergangenen Freitag im Siedlerheim. In Kooperation mit dem Landratsamt Unterallgäu informierte das Energieteam der Stadt Mindelheim Hausbesitzer und Wohnungsinhaber über die Möglichkeiten einer energetischen Sanierung.
„Wir möchten es leicht machen, sich zu informieren“
Impulse, Workshops, Vorträge...

Impulse, Workshops, Vorträge...

Bad Wörishofen – Aller guten Dinge sind Drei: Und so finden in diesem Jahr von Freitag, 28. Oktober, bis Sonntag, 30. Oktober, zum dritten Mal die Bad Wörishofer Gesundheitstage unter dem Motto „Leben in Balance“ statt. Wieder ist es gelungen, ein attraktives Programm auf die Beine zu stellen für das das umfassende Gesundheitskonzept von Pfarrer Sebastian Kneipp den Rahmen bildet.
Impulse, Workshops, Vorträge...
Impressionen vom Leonhardiritt 2016 in Kirchheim

Impressionen vom Leonhardiritt 2016 in Kirchheim

Impressionen vom Leonhardiritt 2016 in Kirchheim
Die Nussecke macht's!

Die Nussecke macht's!

Mindelheim – Das eifrige Backen im Vorfeld des Tages der offenen Tür der Tanzschule Tosca sollte sich für die Eltern und damit indirekt auch für den Förderverein Grundschule „Miteinander“ e.V. Mindelheim sprichwörtlich auszahlen: Stolze 330 Euro konnten erwirtschaftet werden!
Die Nussecke macht's!
Und es darf gleich weitergehen...

Und es darf gleich weitergehen...

Ettringen – Mit einer positiven Resonanz endete das Festival zu 20 Jahre KULTur.gut 2016. Die Veranstalter konnten 820 Gäste bei den fünf Veranstaltungen auf Gut Ostettringen begrüßen. Die Erlöse und Spenden aus der Veranstaltungsreihe kommen der Flüchtlings- und Bildungsarbeit im Südsudan zugute.
Und es darf gleich weitergehen...
"Was macht eigentlich der Bürgermeister?"

"Was macht eigentlich der Bürgermeister?"

"Was macht eigentlich der Bürgermeister?"
"Aus unserer Sicht funktioniert's"

"Aus unserer Sicht funktioniert's"

Bad Wörishofen – Im Rahmen der jüngsten Stadtratssitzung im Rathaus der Kneippstadt sollten auch die Beamten der Bad Wörishofer Polizei zum Thema Verkehrskonzept zu Wort kommen. Polizeihauptkommissar Norbert Schmidbauer in Begleitung seines Kollegen PHK Michael Scheßl stellte den Räten die Ergebnisse ihrer Untersuchungen vor, die sich mit der Verkehrsgestaltung des Kreuzungsbereichs an der Hochstraße als auch der Schlingener Straße befasste.
"Aus unserer Sicht funktioniert's"
Ein Herz für Linda

Ein Herz für Linda

Aletshofen/Traunried – Sie hören auf die Namen Sieglinde, Ackersegen, blaue Mauritius oder Linda – und haben in Christian Müller eine Art Bewahrer gefunden. Der ambitionierte Kartoffelbauer bietet über seinen Raritätenhof in Aletshofen rund 200 Kartoffelsorten an, die teilweise längst vom regulären Markt verschwunden sind. Das sind Sorten mit echtem Eigengeschmack, die vor 100 bis 150 Jahren den Speiseplan bereichert haben. Rund um diese Raritäten hat sich das Kartoffelfest etabliert, das in loser Folge alle paar Jahre auf dem Hof von Christian Müller stattfindet – und heuer, am 23. Oktober, bereits zum fünften Mal gefeiert werden kann.
Ein Herz für Linda
„Wenn es sie nicht schon gäbe, man müsste sie jetzt erfinden!“

„Wenn es sie nicht schon gäbe, man müsste sie jetzt erfinden!“

Mindelheim/Unterallgäu – „Dazulernen gehört zum Leben und soll keine Bedrohung sein“, brachte es Landrat Hans Joachim Weirather bei der Feier zum 70-jährigen Geburtstag der Volkshochschule (VHS) auf den Punkt. Aus dem ehemaligen Volksbildungswerk wurde durch tatkräftige Unterstützung aus Kultur, Gesellschaft, Kirche und Politik ein am Puls der Zeit agierendes Wirtschaftsunternehmen, das sich jederzeit neuen Herausforderungen stellt.
„Wenn es sie nicht schon gäbe, man müsste sie jetzt erfinden!“
„Green and Orange“ trifft auf Plastiken & Co.

„Green and Orange“ trifft auf Plastiken & Co.

Türkheim – Dass die Besucherzahlen gerade am Abend der Vernissage hoch waren, davon hätte man sich bereits mit Blick auf die illustre Auswahl an Kunstwerken überzeugen lassen können: Und so kam es denn auch, dass viele Gäste am Eröffnungsabend der Ausstellung „Bewegung“ des Kunstvereins Mindelheim im Kleinen Schloss Türkheim begrüßt werden konnten.
„Green and Orange“ trifft auf Plastiken & Co.
Kleine Dinge, die die Welt bewegen

Kleine Dinge, die die Welt bewegen

Mindelheim/Kiel – Wie der Wochen KURIER bereits berichtete, war die Nano Technologie Ausstellung am Maristenkolleg ein voller Erfolg. Jetzt wurde sie auch in Kiel ausgezeichnet.
Kleine Dinge, die die Welt bewegen
Dem Haushalt gilt die größte Sorge

Dem Haushalt gilt die größte Sorge

Bad Wörishofen – Etliche Reihen zwischen der Bad Wörishofer Bürgerschaft und den Mitgliedern des Stadtrates, aber auch zu Bürgermeister Paul Gruschka blieben frei, als kürzlich im Kurhaus die jährliche Bürgerversammlung stattfand.
Dem Haushalt gilt die größte Sorge
Nur mal angenommen...

Nur mal angenommen...

Mindelheim – ...denn das Leben ist eine Annahme. Viele glauben, dass sie annehmen müssen, was ihnen geboten wird. Aber immer mehr Menschen können nicht mehr glauben, dass es so weiter gehen soll, wie bisher. Diese Annahme findet nicht nur in Österreich immer mehr Anhänger, sondern auch in anderen Ländern, in denen die Menschen es satt haben, von Politikern regiert zu werden, die zwar immer nur das Beste wollen, von dem sich immer mehr fragen, muss das wirklich sein?
Nur mal angenommen...
Radeln in der Kneippstadt: Wagnis oder wunderbar?

Radeln in der Kneippstadt: Wagnis oder wunderbar?

Bad Wörishofen – Die Polizei Bad Wörishofen führte im Zeitraum zwischen dem 1. Juli und dem 30. September vermehrt Fahrradkontrollen durch, um die Verkehrssicherheit unter anderem wegen eines schweren Fahrradunfalls an der Rössle - Kreuzung Ende Mai 2016 zu verbessern.
Radeln in der Kneippstadt: Wagnis oder wunderbar?
Ein Verkehrskonzept – drei unterschiedliche Blickwinkel

Ein Verkehrskonzept – drei unterschiedliche Blickwinkel

Bad Wörishofen – Die Einladung des Bürgerforums zu einer Diskussionsrunde in Sachen Verkehrskonzept vergangenen Donnerstag war kaum per E-Mail an die Presse versendet, da folgte schon postwendend eine Ergänzung der beiden Stadträte Daniel Pflügl (Grüne) und Jens Hemberger (CSU).
Ein Verkehrskonzept – drei unterschiedliche Blickwinkel
„Kino“ heißt, die Welt mit anderen Augen sehen können

„Kino“ heißt, die Welt mit anderen Augen sehen können

Bad Wörishofen – Das Allgäu steht von 10. bis 26. Oktober ganz im Zeichen der Filmkunst! Ab 10. Oktober heißen die Kinobetreiber die Besucher zur sechsten Ausgabe der Allgäuer Filmkunstwochen herzlichst willkommen. Das Filmhaus Huber freut sich sehr, wieder ein abwechslungsreiches, spannendes Filmprogramm vorstellen zu können. Nunmehr zum 6. Mal findet dieses regionale Kinofestival statt: Von Oberstdorf über Marktoberdorf bis nach Bad Wörishofen möchten die Initiatoren an ganzen 16 Tagen mit einem besonderen Filmprogramm begeistern.
„Kino“ heißt, die Welt mit anderen Augen sehen können
"Ach, ist doch nur ein Spiel!"

"Ach, ist doch nur ein Spiel!"

Mindelheim/Memmingen – Der Weg in die Abhängigkeit ist ein leichter. Manchmal fängt es mit einem kleinen Pokerspiel im Internet an, manchmal mit einem Glas Wein.
"Ach, ist doch nur ein Spiel!"
Zu Ehren Richard Weißgerbers

Zu Ehren Richard Weißgerbers

Mindelheim – Um die Arbeit des bedeutenden Gitarrenbauers Richard Jacob „Weißgerber“ zu würdigen, veranstaltet das Kulturamt der Stadt Mindelheim unter der künstlerischen Leitung von Norbert Neunzling drei Konzerte, die seine wundervollen Instrumente aus sehr unterschiedlichen Blickwinkeln zeigen.
Zu Ehren Richard Weißgerbers
"Die Kornstraße ist besser als ihr Image!"

"Die Kornstraße ist besser als ihr Image!"

Mindelheim – Seit Mitte Juli dieses Jahres arbeitet die Stadt Mindelheim gemeinsam mit dem Fachbüro für Kommunikation und Moderation, der Identität & Image Coaching AG aus Eggenfelden, im Rahmen eines Bürgerdialogs an einem Konzept für eine Aufwertung der Kornstraße. Stephanie Pettrich und Michael Ziegler von der Identität & Image Coaching AG stellten nun am 29. September im Silvestersaal das abschließende Ergebnis des Bürgerdialogs vor.
"Die Kornstraße ist besser als ihr Image!"
Herausforderung angenommen - und gemeistert!

Herausforderung angenommen - und gemeistert!

Türkheim – Es ist geschafft - die Bilder hängen an der Wand, die Ausstellung kann eröffnet werden: Was noch kommendes Wochenende, 8. und 9. Oktober, im Kleinen Schloss Türkheim zu sehen sein wird, sind die „Früchte harter Arbeit“, die hinter dem Organisationsteam der Ausstellung „Nah und Fern“ liegen.
Herausforderung angenommen - und gemeistert!
Im Dienste des Biotopen- und Artenschutzes

Im Dienste des Biotopen- und Artenschutzes

Türkheim – Am 4. Oktober jährt sich das Bestehen der LBV-Ortsgruppe Wertachtal zum 30. Mal. Grund genug für den Ableger des Landesbunds für Vogelschutz, diesen beeindruckenden Geburtstag auch zu feiern.
Im Dienste des Biotopen- und Artenschutzes
Jetzt könnte es doch schnell gehen

Jetzt könnte es doch schnell gehen

Türkheim – Noch vor der Sommerpause stand der geplante Solarpark im Gewerbegebiet Irsingen auf der Tagesordnungspunktliste des Marktgemeinderates Türkheim. Und hatte dort für etwas Irritation gesorgt, da der Zeitpunkt, an dem der Park nach Wünschen des Antragstellers Firma Beo.iX GmbH ans Netz gehen soll, den Räten als sehr kurzfristig erschien. Dennoch stimmten Ende August die Mehrzahl der Räte für die dafür notwendige Änderung des Flächennutzungsplanes und gaben auch ihre Zustimmung zum frühzeitigen Verfahren.
Jetzt könnte es doch schnell gehen
Alles super in der Kneippstadt - fast

Alles super in der Kneippstadt - fast

Bad Wörishofen – Als „zu schade, um ihn in einer Schublade verschwinden zu lassen“, titulierte Kurdirektor Horst Graf jüngst den touristischen Masterplan und Sachstandsbericht, den er im Rahmen der Ausschusssitzung für Kur-, Tourismus- und Veranstaltungswesen den anwesenden Stadträten als auch der Öffentlichkeit vorstellte. Der darin geschaffene Einblick in Zahlen, Statistiken und Tätigkeiten des Kur- und Tourismusbetriebs (unter www.bad-woerishofen.de, Menüpunkt Service) brachte zunächst Positives ans Licht.
Alles super in der Kneippstadt - fast
Verkaufen ist nicht gleich Verkaufen

Verkaufen ist nicht gleich Verkaufen

Mindelheim – Hinter der etwas sperrigen Beschreibung „Wirtschaft und Verwaltung“, einer Abteilung der Berufsschule Mindelheim, verbirgt sich ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten. Hier werden zum Beispiel die Tourismuskaufleute aus ganz Schwaben ausgebildet. Weiter versteht sich die Abteilung als Kompetenzzentrum für Tourismus in Schwaben. Zusätzliche Standbeine sind der regionale Handel und die regionale Wirtschaft; in persönlicher Vernetzung werden hier an der Schule Kaufleute für Büromanagement sowie Verkäufer und Kaufleute im Einzelhandel ausgebildet.
Verkaufen ist nicht gleich Verkaufen