Ressortarchiv: MINDELHEIM

„Raser“-Strecke gab sich zahm

„Raser“-Strecke gab sich zahm

Mindelheim – Von 19. April, 6 Uhr morgens, bis 20. April, 6 Uhr morgens, fand der sogenannte „Blitzermarathon“ auch im Bereitschaftsgebiet der Polizei Mindelheim statt. Auf der MN5 zwischen Dirlewang und Unteregg, auf der Staatsstraße zwischen Oberauerbach und Mindelheim, auf der MN25 Höhe Westernach und auf der Staatsstraße 2013 zwischen Markt Rettenbach und Eutenhausen sollten Raser in diesem Zeitraum ihr „blaues Wunder“ erleben. Doch es kam anders.
„Raser“-Strecke gab sich zahm
Treffpunkt für Reiterfreunde

Treffpunkt für Reiterfreunde

Türkheim – Schon von weithin sichtbar ist er, der Werbemast mit dem Logo von Krämer Pferde- sport, der den Standort des neuen Krämer Mega Stores in Türkheim anzeigt. Bereits zur Eröffnung am 19. April waren neben den zahlreichen Ehrengästen mehrere Hundert Reitsportfreunde aus Nah und Fern angereist, die ungeduldig der Öffnung des 31. Mega Stores entgegenfieberten.
Treffpunkt für Reiterfreunde
„XXXL – Wir tragen Fair!“

„XXXL – Wir tragen Fair!“

Mindelheim – Am vergangenen Samstag machte der Weltladen Mindelheim mit bedruckten T-Shirts in Größe XXXL auf Missstände in der weltweiten Textilindustrie aufmerksam. Mit der Teilnahme an der Aktion „XXXL – Wir tragen Fair!“ wollten die Verantwortlichen Verbrauchern die Augen öffnen.
„XXXL – Wir tragen Fair!“
Muskelkraft, Tanz und viel Musik

Muskelkraft, Tanz und viel Musik

Bad Wörishofen – Zum traditionellen Kneippstädter Maifest laden Stadt, Kur- und Tourismusbetrieb und der Trachtenverein „Alpenblick“ e.V. Bad Wörishofen am Feiertag Montag, 1. Mai, alle Interessierten Bürger und Gäste ganz herzlich ein. Aufgrund der Bauarbeiten rund um das Haus "Zum Gugger" wird das diesjährige Maifest allerdings nicht am Festplatz vor dem Guggerhaus stattfinden, sondern am Musikpavillon vor dem Kurtheater.
Muskelkraft, Tanz und viel Musik
Von (Mai-)Bäumen, Burschen und Bier

Von (Mai-)Bäumen, Burschen und Bier

Unterallgäu – Es gehört zu den beliebtesten Traditionen im Freistaat Bayern: das Maibaumaufstellen. Seit dem 16. Jahrhundert wird rund um den 1. Mai an zentralen Plätzen in Orten und Gemeinden ein geschmückter Baum aufgestellt. Seit dem 18. Jahrhundert steht der Maibaum als Symbol für Staatsbewusstsein in freien Gemeinden. Dies ist auch der Grund für die Entwicklung des lokalen Brauchtums, der von Ort zu Ort abweicht.
Von (Mai-)Bäumen, Burschen und Bier
„Großartige, soziale Arbeit“

„Großartige, soziale Arbeit“

Türkheim – Es ist der Ortsverband mit dem längsten Namen in Bayern. Doch egal, ob man nun vom AWO Ortsverein Türkheim-Ettringen-Wiedergeltingen spricht, von der AWO oder über ihre Vorsitzende Regina Besch, es geht um das Engagement der Arbeiterwohlfahrt, um die Hilfe und Betreuung vor Ort, um Engagement mit Herz – seit nunmehr 50 Jahren. Dem zollten Lokal- und Landespolitiker beim Jubelfest Respekt, ein ganz wichtiger erwies den Türkheim-Ettringen-Wiedergeltinger-AWO-Helfern sogar eine besondere Ehre.
„Großartige, soziale Arbeit“
Entlang der Mindel nach Hasberg

Entlang der Mindel nach Hasberg

Mindelheim – An Menschenrechte erinnern und für den Frieden werben sollen 30 Bronzetauben, die in einer Aktion des Künstlers Richard Hillinger durch die Welt reisen.
Entlang der Mindel nach Hasberg
„Ohne Wasser kein Leben!“

„Ohne Wasser kein Leben!“

Bad Wörishofen – Die Galerie Villa Lüer‘s lud am Wochenende alle Kunstinteressierten zur Vernissage in die Adolf Scholz Allee 9 ein. Unter dem Thema „Ohne Wasser kein Leben“ fanden sich zehn Künstler und Künstlerinnen aus der Umgebung der Kneippstadt zusammen, um sich dem Element Wasser auf künstlerische Weise zu nähern.
„Ohne Wasser kein Leben!“
Ein Spatenstich für die Dorfgemeinschaft

Ein Spatenstich für die Dorfgemeinschaft

Rammingen – Bereits im Jahr 1989 erwarb die Gemeinde Rammingen, damals noch unter Bürgermeister Anton Scharpf, ein 17.000 Quadratmeter großes Grundstück zwischen den ehemaligen Ortsteilen Ober- und Unterrammingen. Der Grundgedanke war, über die Jahre dort eine Ortsmitte entstehen lassen zu können.
Ein Spatenstich für die Dorfgemeinschaft
„Insgesamt erfreulicher Haushalt“

„Insgesamt erfreulicher Haushalt“

Markt Pfaffenhausen – Am Dienstag, 4. April, lud der Gemeinderat Markt Pfaffenhausen zur vierten Sitzung des Jahres ein. Auch dieses Mal dominierten die Bauanträge und Bebauungspläne.
„Insgesamt erfreulicher Haushalt“
Dörflichen Charakter erhalten

Dörflichen Charakter erhalten

Irsingen/Türkheim – Obwohl mittlerweile nur noch ein Landwirt im Ortskern aktiv der Bewirtschaftung seines Hofes nachgeht, möchte man seitens der Marktgemeinde den dörflichen Charakter Irsingens mit seinen landwirtschaftlichen Gebäuden entlang der Dorfstraße erhalten wissen. Um der Situation aus teils leer stehenden, teils vom Verfall bedrohten Häusern etwas entgegensetzen zu können, wurde im Jahre 2002 ein innerörtlicher Bebauungsplan erstellt. Dieser sieht vor, die Bestandsbauten zu kleinen, bezahlbaren Wohneinheiten umzubauen, um so wieder Leben in die Ortsmitte zu bringen.
Dörflichen Charakter erhalten
Auf Hochtouren für den guten Zweck

Auf Hochtouren für den guten Zweck

Stauden/ Langenneufnach – Auf Hochtouren laufen bei der Rumänienhilfe Stauden derzeit die Vorbereitungen für den nächsten Hilfstransport in das verarmte Balkanland. Am Samstag, 22. April, besteht von 9.30 bis 11.30 Uhr wieder Gelegenheit, gut erhaltene Sammelgüter abzugeben. Die Sammelstelle wird erneut auf dem Betriebsgelände der Firma Topstar im Langenneufnacher Gewerbegebiet „Im Hohenlicht“ eingerichtet. Die Zufahrt erfolgt über den Kreisverkehr am nördlichen Ortseingang.
Auf Hochtouren für den guten Zweck

„In Türkheim funktioniert‘s!“

Türkheim – Einer Anfrage des Ordnungsamtes Bad Wörishofen erteilte das Türkheimer Gremium im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung eine einstimmige Absage. Ordungsamtleiter Jan Madsack hatte darin um eine Entscheidung zur Einführung der sogenannten „Drei-Bäder-Karte“ gebeten. Dahinter verbirgt sich eine Jahreskarte, die dem Inhaber eine Benutzung der drei Freibäder in Türkheim, Bad Wörishofen und Mindelheim ermöglicht – zu einem einheitlichen Preis. Um ein finanzielles Ungleichgewicht zu beseitigen, hatten einige Bad Wörishofer Stadträte im Vorfeld für eine Angleichung plädiert.
„In Türkheim funktioniert‘s!“
Bad Wörishofen blüht zum Osterfest

Bad Wörishofen blüht zum Osterfest

Bad Wörishofen – Abertausende Blumen und nicht weniger Ostereier haben am vergangenen Wochenende für eine reich bevölkerte Wörishofer Innenstadt gesorgt. Hunderte Besucher pilgerten bei sommerlichen Temperaturen zu den reich geschmückten Osterbrunnen und sorgten bei Restaurationsbetrieben wie Geschäftsbesitzern für klingelnde Kassen.
Bad Wörishofen blüht zum Osterfest
Beste Führung zwecklos ohne gute Mannschaft

Beste Führung zwecklos ohne gute Mannschaft

Mindelheim – In ausgelassener Stimmung und in Anwesenheit vieler Gästen fand im Forum die 155. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Mindelheim statt. Neben Berichten standen in diesem Jahr auch einige Ehrungen, Beförderungen und eine Neuwahl auf der Tagespunktliste.
Beste Führung zwecklos ohne gute Mannschaft
„Gänsehaut-Feeling“ in Sachen Musik

„Gänsehaut-Feeling“ in Sachen Musik

Mindelheim – Einen klangvollen musikalischen Abend bescherten die Stadtkapelle Mindelheim e.V. in Zusammenarbeit mit der Städtischen Sing- und Musikschule dem Publikum im gefüllten Konzertsaal des Stadttheaters. Die beiden Nachwuchsorchester Jugendkapelle I und II beeindruckten mit einem fantastischen, beinahe dreistündigen Musikprogramm.
„Gänsehaut-Feeling“ in Sachen Musik
„Große Brocken“ für Kanal und Straße

„Große Brocken“ für Kanal und Straße

Bad Wörishofen – Noch im Rahmen der ersten Stadtratssitzung zur Haushaltsberatung am Montag vor einer Woche (der Wochen KURIER berichtete) beanstandete die Fraktionsvorsitzende der Grünen, Dr. Doris Hofer, dass im Haushalt 2017 kein Posten für das Verkehrskonzept zu entdecken sei. Auf ihr Anraten hin, 25.000 Euro dafür in den Haushalt aufzunehmen, erklärte Stadtkämmerin Beate Ullrich, dass dies nur mit der Streichung anderer Posten zu erwirken sei. In der Stadtratssitzung am darauffolgenden Mittwoch konnte die Kämmerin nun „grünes Licht“ geben.
„Große Brocken“ für Kanal und Straße
Bad Wörishofen blüht zum Osterfest

Bad Wörishofen blüht zum Osterfest

Bad Wörishofen - Abertausende Blumen und nicht weniger Ostereier haben am vergangenen Wochenende für eine reich bevölkerte Wörishofer Innenstadt gesorgt. Hunderte Besucher pilgerten bei sommerlichen Temperaturen zu den reich geschmückten Osterbrunnen und sorgten bei Restaurationsbetrieben wie Geschäftsbesitzern für klingelnde Kassen.
Bad Wörishofen blüht zum Osterfest
Richtiges oder falsches Signal?

Richtiges oder falsches Signal?

Mindelheim – Der vierte Bauabschnitt am Unteren Tor startete am 3. April und mit diesem entfallen nun einige – wenn auch nicht viele – Parkplätze in der Altstadt. Daher rührt die Idee der SPD-Fraktion, kostenlose Parkplätze rund um die Altstadt anzubieten. Doch für einen guten Ansatz hielt das nicht jeder im Umwelt-, Verkehrs- und Bauausschuss der Stadt Mindelheim.
Richtiges oder falsches Signal?
Klare Haltung zum Steuerhebesatz

Klare Haltung zum Steuerhebesatz

Bad Wörishofen – Es gleiche einem Bollwerk an Zahlen und Fakten, durch das sich die Stadtkämmerin im Vorfeld akribisch durcharbeiten musste: Groß fiel die Anerkennung für Beate Ullrich aus den Reihen der Stadtratsfraktionen aus, als es am vergangenen Montag im Rahmen der Stadtratssitzung um die Vorberatung des Haushaltes 2017 ging.
Klare Haltung zum Steuerhebesatz
Großer Osterspaß im Skyline Park – Gemeinsam zum Weltrekord

Großer Osterspaß im Skyline Park – Gemeinsam zum Weltrekord

Werden Sie Teil eines Weltrekordversuchs im Allgäu Skyline Park. Gemeinsam mit unseren Besuchern wollen wir die meisten Teilnehmer an einem Eierlauf stellen.
Großer Osterspaß im Skyline Park – Gemeinsam zum Weltrekord
„Ich bin zu einhundert Prozent Rotkreuzler!“

„Ich bin zu einhundert Prozent Rotkreuzler!“

Türkheim – Es waren beeindruckende Zahlen, die Markus Fischer, Bereitschaftsleiter beim BRK Türkheim, im Rahmen der kürzlich absolvierten Jahreshauptversammlung verkünden konnte.
„Ich bin zu einhundert Prozent Rotkreuzler!“
Hilfsangebot für alle

Hilfsangebot für alle

Mindelheim – In der Pfarrei St. Stephan will man künftig noch mehr auf die Menschen zugehen. Als Resultat einer Befragung wurde jetzt ein Sozialausschuss gegründet, der sich um die Nöte der Menschen kümmern soll. Das ist durchaus wörtlich zu verstehen, wie Pfarrer Andreas Straub im Rahmen eines Pressegespräches betonte, wo sich der Leiter des Sozialausschusses, Oswald Erdinger und sein Mitarbeiter Diakon Ante Zovko vorstellten.
Hilfsangebot für alle
Niedrigzinspolitik belastet - Immobilien brummen

Niedrigzinspolitik belastet - Immobilien brummen

Memmingen – Im Rahmen des jährlichen Pressegesprächs wurden die Ergebnisse der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim im Geschäftsjahr 2016 vorgestellt. Mit einer Bilanzsumme von 4,1 Milliarden Euro und einem Kundengeschäftsvolumen von 6,7 Milliarden Euro ist die Sparkasse Memmingen-Lindau-Memmingen das größte in der Region tätige Kreditinstitut.
Niedrigzinspolitik belastet - Immobilien brummen
Für die Jugendarbeit gibt‘s keine gute Noten

Für die Jugendarbeit gibt‘s keine gute Noten

Mindelheim – Volljährige haben alle paar Jahre die Möglichkeit, Noten für die Arbeit der Politiker zu verteilen – auf dem Wahlzettel. Wer aber noch nicht wählen darf, kann sich nicht äußern und schon gar nicht mitreden oder mitbestimmen. Dass hier Handlungsbedarf besteht, erkannten die Mindelheimer Stadtoberen bei der Familienbefragung vor zwei Jahren. Weshalb nun zum Jugendforum eingeladen wurde. Im Maristenkolleg trafen sich Vertreter aus Politik und Jugendorganisationen mit den „Betroffenen“, Vertretern der Schülermitverwaltung SMV und den Klassensprechern der vier großen Mindelheimer Schulen.
Für die Jugendarbeit gibt‘s keine gute Noten
Deliktezahl sinkt, bleibt aber hoch

Deliktezahl sinkt, bleibt aber hoch

Bad Wörishofen – Kriminalität spielt sich nicht nur in Großstädten ab. Auch hier vor Ort ist Kriminalität ein Thema. Die Zahl der Straftaten ist zwar gesunken, doch für die Kurstadt trotzdem hoch.
Deliktezahl sinkt, bleibt aber hoch
Innerorts gut, außerhalb weniger

Innerorts gut, außerhalb weniger

Bad Wörishofen – Es sollte Lob, aber auch deutliche Zahlen folgen, als Thomas Maier, Erster Polizeihauptkommissar der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, kürzlich im Rahmen einer Presseveranstaltung die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2016 vorstellte.
Innerorts gut, außerhalb weniger
"Kurz vor Weinglas vier"

"Kurz vor Weinglas vier"

Mindelheim – Ein Standmikrofon auf der Bühne, vier mit Buchstaben bedruckte Stoffbahnen im Hintergrund, ansonsten: nichts. Mehr braucht es nicht. Denn steht der Poetry Slammer auf der Bühne, füllt sie sich mit Worten, mit ehrlichen, erschütternden, teils wahnwitzigen Worten – und die brauchen Platz.
"Kurz vor Weinglas vier"
"Voller Durchblick durch den Unterallgäuer"

"Voller Durchblick durch den Unterallgäuer"

Mindelheim – Dass der Familie Grob viel an der Stadt Mindelheim liegt, sollte kein Geheimnis mehr sein. Doch vor allem lag dem verstorbenen Burkhart Grob viel an der medizinischen Versorgung der Stadt. Sein Interesse an neuen Gerätschaften und Methoden war immens. Dank der großzügigen Spende der Familie Grob konnte nun nach 18 Monaten Planung und Bau zur Einweihung der Radiologie und Vorstellung des neuen Chefarztes der Radiologie Dr. Severin Greiner in die Kreisklinik geladen werden.
"Voller Durchblick durch den Unterallgäuer"
"Ohne Breite keine Spitze!"

"Ohne Breite keine Spitze!"

„Behalten Sie die Begeisterung und geben Sie diese weiter!“, so Landrat Hans-Joachim Weirather. Mit diesen Worten wurden auch dieses Jahr Sportler aus dem Landkreis Unterallgäu vom Landratsamt Unterallgäu gemeinsam mit dem Bayerischen Landes-Sportverbandes e.V. ausgezeichnet. Erneut wurde wohl jedem an diesem Abend mit Sicherheit bewusst, wie viele Sportarten im Unterallgäu ausgeübt werden – und zudem auch erfolgreich. Neben dem Breitensport sind auch Nischensportarten wie Pétanque oder ESDO, ein Selbstverteidigungssport, im Landkreis zu finden.
"Ohne Breite keine Spitze!"