Ressortarchiv: Mindelheim

"Die Idee" triumphiert

"Die Idee" triumphiert

Mindelheim – Was für ein Erfolg: Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder räumten bayerische Schulen insgesamt neun Preise ab. Jubelnde Nachwuchs-Schreiberlinge gab´s auch im Unterallgäu, denn den ersten Platz in der Kategorie „Realschule“ belegte die Mindelheimer Maria-Ward-Realschule.
"Die Idee" triumphiert
Verwaltung soll innenstadtnahen Parkraum schaffen

Verwaltung soll innenstadtnahen Parkraum schaffen

Mindelheim – In der jüngsten Stadtratssitzung stellte die CSU-Fraktion einen Antrag für die Schaffung von innenstadtnahem Parkraum, da nach der abgeschlossenen Sanierung der Maximilianstraße die Nachfrage steigen könnte. Nachdem sämtliche Stadträte den Bedarf an Stellplätzen sehen, soll sich nun die Verwaltung Gedanken über mögliche ­Parkflächen in der Innenstadt machen.
Verwaltung soll innenstadtnahen Parkraum schaffen
Wie soll das Musikerheim der Stadtkapelle aussehen?

Wie soll das Musikerheim der Stadtkapelle aussehen?

Mindelheim – „Das Probenheim platzt aus allen Nähten“, sagt ­Martin Jall, Pressesprecher der Mindelheimer Stadtkapelle. Als Gründe sieht er vor allem den enormen Mitgliederzuwachs der letzten knapp 40 Jahre und das viele neue Equipment. Nun muss was neues her: Seit Anfang 2016 tüftelt ein Projektteam am neuen Musikerheim, das östlich der Eichet-Kapelle entstehen soll. Dort wollen auch 13 Architekturstudenten etwas beitragen – sie liefern sich einen Gestaltungswettbewerb, dessen Ergebnisse vom 13. bis 23. März in der Sparkasse Mindelheim ausgestellt werden.
Wie soll das Musikerheim der Stadtkapelle aussehen?
Unterallgäuer Ski-Asse gesucht

Unterallgäuer Ski-Asse gesucht

Mindelheim/Unterallgäu – Die Skifahrer aus dem Unterallgäu zieht es am kommenden Sonntag, 4. März, nach Grasgehren/Obermaiselstein. Dort messen sich vormittags die Profis beim 3. Menz & Partner Cup, nachmittags ermittelt der Ski-Club Mindelheim seinen Stadtmeister.
Unterallgäuer Ski-Asse gesucht
Mindelheim stimmt für den Flexibus

Mindelheim stimmt für den Flexibus

Mindelheim – Gute Nachrichten für Senioren und jene, die mobil eingeschränkt sind: In der gestrigen Stadtratssitzung der Stadt Mindelheim präsentierte Gerhard Sommer vom Landratsamt Unterallgäu, wie die Einführung des Flexibusses aussehen könnte. Das Konzept befanden die Stadträte für gut, sie stimmen die Details nun mit Landkreis und betroffenen Bus­unternehmen ab.
Mindelheim stimmt für den Flexibus
Gutes Bild bekommen

Gutes Bild bekommen

Bad Wörishofen – Der Wörishofer Bahnhof soll attraktiver werden, das wünscht unter anderem Bürgermeister Paul Gruschka (der Wochen KURIER berichtete). Der Frage nach dem „Wie?“ gingen Gruschka und Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler, Wolfgang Hützler, zuletzt in Kempten und Immenstadt nach. Dort besichtigten sie die Video-Schalter der Deutschen Bahn sowie das Video-Reisezentrum – und kamen zu einem positiven Fazit.
Gutes Bild bekommen
Opelfahrer von 71-Jähriger gerammt

Opelfahrer von 71-Jähriger gerammt

Opelfahrer von 71-Jähriger gerammt
Kreisseniorenheime planen mit Plus

Kreisseniorenheime planen mit Plus

Unterallgäu – In diesem Jahr werden voraussichtlich alle drei Seniorenwohnheime des Landkreises schwarze Zahlen schreiben. Davon geht der Leiter der Heime, Ara Gharakhanian, in seiner Prognose für 2018 aus. Er stellte im Ausschuss für Personal und Soziales des Unterallgäuer Kreistags die diesjährigen Wirtschaftspläne für die Heime vor.
Kreisseniorenheime planen mit Plus
Den "Wettlauf gegen die Zeit" verhindern

Den "Wettlauf gegen die Zeit" verhindern

Mindelheim – Kurz aufs ­Handy geschaut, schnell einen neuen Radiosender gesucht oder im Eifer des Gefechts ein paar km/h zu viel auf dem Tacho gehabt – all das können Gründe sein, die einem Autofahrer im schlimmsten Fall das Leben kosten. Damit insbesondere junge Fahrer für die lauernden Gefahren sensibilisiert werden und verantwortungsbewusst am Steuer sitzen, tourt die Wanderausstellung „Schatten – ich wollte doch leben!“ des ADAC von Schule zu Schule. In dessen Rahmen fand heute Vormittag auch eine Diskussionsrunde zum Thema Verkehrssicherheit an der Mindelheimer Berufsschule statt.
Den "Wettlauf gegen die Zeit" verhindern
Pfaffenhauser VG-Ämter getauscht

Pfaffenhauser VG-Ämter getauscht

Pfaffenhauser VG-Ämter getauscht
Streckenausbau im Unterallgäu ab 23. März

Streckenausbau im Unterallgäu ab 23. März

Unterallgäu – Achtung, Bahnpendler: Weil die Strecke zwischen München und Lindau bis zum Ende des Jahres elektrifiziert wird, ist der Streckenabschnitt im Unterallgäu rund ein halbes Jahr lang außer Betrieb. In dieser Zeit überbrückt der sogenannte Schienenersatzverkehr (SEV) die gesperrten Strecken. In Mindelheim, das teilte die Stadt soeben mit, werde die SEV-Haltestelle vom Bahnhof in die Industriestraße verlegt.
Streckenausbau im Unterallgäu ab 23. März
Museen: Eine Leidenschaft, die Leiden schafft

Museen: Eine Leidenschaft, die Leiden schafft

Mindelheim – Während das Krippenmuseum einen neuen Anstrich bekommt und bald wieder seine Türen öffnet, wird das Miele-Museum vermutlich seine Türen für immer schließen müssen.
Museen: Eine Leidenschaft, die Leiden schafft
"JAZZ ISCH" startet ins Jubiläumsjahr

"JAZZ ISCH" startet ins Jubiläumsjahr

Mindelheim – Es wird wieder „­jazzisch“: Zu den 25. Mindelheimer Jazztagen JAZZ ISCH verspricht Organisator Peter Schmid einmal mehr absolut Hochkarätiges – und auch einige Überraschungen will er bereithalten: „Beim 25. Jubiläumsfestival ist quasi jeder Abend ein Höhepunkt und eine Art Jubiläumskonzert“, meint Schmid.
"JAZZ ISCH" startet ins Jubiläumsjahr
Wörishofen: Schlechte Karten für barrierefreien  Bahnhof

Wörishofen: Schlechte Karten für barrierefreien  Bahnhof

Bad Wörishofen – Bahnfahren in die Kneippstadt muss attraktiver werden, das fordern Bürgermeister Paul Gruschka und MdL ­Bernhard Pohl. Konkret schweben den beiden Freien Wählern die Umsetzung der Barrierefreiheit sowie Kurswagen für Touristen vor. Die Interessengemeinschaft „Impulse fBW“ hält diese Vorhaben allerdings für nicht realisierbar und bekommt in dieser Einschätzung auch Rückendeckung von der Deutschen Bahn (DB).
Wörishofen: Schlechte Karten für barrierefreien  Bahnhof
Einen Blick in die Zukunft wagen

Einen Blick in die Zukunft wagen

Mindelheim – Bereits zum neunten Mal veranstaltet der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Unterallgäu-Memmingen den Mindelheimer Berufsinformationstag. Über 90 Aussteller präsentieren am Samstag, 10. März, zwischen 10 und 14 Uhr ihre Ausbildungsberufe in der Berufsschule Mindelheim und auch für Studieninteressenten wird einiges geboten sein.
Einen Blick in die Zukunft wagen
Junge Umwelt-Pioniere

Junge Umwelt-Pioniere

Unterallgäu – Die Anton-Fugger Realschule in Babenhausen ist die erste Schule im Landkreis Unterallgäu, die sich als Klimaschule zertifizieren lassen möchte. Zum Auftakt versammelten sich die vier neunten Klassen mit ihren Lehrern, Klimaschutzmanagerin Andrea ­Ruprecht und Dr. Hans-Jörg Barth vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) in der Schulaula, um die ersten Schritte zu planen.
Junge Umwelt-Pioniere
Entscheidend für die Gesellschaft

Entscheidend für die Gesellschaft

Mindelheim – Im Landratsamt Unterallgäu durfte Landrat Hans-­Joachim Weirather kürzlich wieder das Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten an drei besondere Persönlichkeiten aus dem Landkreis verleihen.
Entscheidend für die Gesellschaft
Klein, aber fein - so soll Mindelheim sein!

Klein, aber fein - so soll Mindelheim sein!

Mindelheim – Am 8. Februar verwandelte sich die Kreisstadt wieder in eine bunte und närrische Faschingshochburg. Passend zum Gumpigen Donnerstag zeigten sich unzählige Besucher in fantasievollen Kostümen und feierten ausgelassen auf den Straßen der Mindelheimer Innenstadt.
Klein, aber fein - so soll Mindelheim sein!
Waaghaus: Mehrheit für Vortragsraum-Anbau

Waaghaus: Mehrheit für Vortragsraum-Anbau

Türkheim – Der Türkheimer Marktgemeinderat ist konsequent geblieben. In der jüngsten Gemeinderatssitzung galt es, die Ausbauvariante für das Waaghaus zu beschließen. Nachdem sich alle unmittelbar Beteiligten bereits auf eine 1,7 Millionen teure Anbau-Variante geeinigt hatten, wurde diese nun so beschlossen.
Waaghaus: Mehrheit für Vortragsraum-Anbau
Amerikanisches Helau bei Wörishofer Rathaussturm

Amerikanisches Helau bei Wörishofer Rathaussturm

Amerikanisches Helau bei Wörishofer Rathaussturm
Der Gaudiwurm war wieder los

Der Gaudiwurm war wieder los

Türkheim – Auch in diesem Jahr schlängelte sich ein großer grüner Wurm durch die Maximilian-­Philipp-Straße in Türkheim. Er läutete am Dienstag das Ende der fünften Jahreszeit ein.
Der Gaudiwurm war wieder los
Das Jugendzentrum ein Volltreffer

Das Jugendzentrum ein Volltreffer

Mindelheim - Das neue Jugendhaus „ JIM“ in Mindelheim ist ein echter Volltreffer, davon konnten sich die Mitglieder des Netzwerk-Familie überzeugen, als sie sich dort auf Einladung von Hans-Reinhard Jungbluth und Florian Kastenmeier zu einer Sitzung trafen.
Das Jugendzentrum ein Volltreffer
Im typisch Türkheimer Baustil

Im typisch Türkheimer Baustil

Türkheim – Die Architektin Birgit Mirbeth hat jüngst dem Marktgemeinderat die möglichen Varianten für den Aus- bzw. Umbau des Hauses im Keltenweg 40 vorgestellt. Die Kosten schwanken je nach Ausbau, allerdings gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten, wie Mirbeth eruiert hat. Eine Abstimmung gab es aber nicht.
Im typisch Türkheimer Baustil
Kammlach: "Nicht wirklich, abr hauptsächlich scho!"

Kammlach: "Nicht wirklich, abr hauptsächlich scho!"

Kammlach – Der Faschingsumzug der Narrenzunft Schetterhaufen in Unterkammlach ist schon längst kein Geheimtipp mehr. So strömten auch am vergangenen Samstag wieder tausende Narren aus Nah und Fern in den sonst so ruhigen Ort, um die fünfte Jahreszeit anständig zu feiern.
Kammlach: "Nicht wirklich, abr hauptsächlich scho!"
„Bürger entlasten, aber Kommunen nicht belasten“

„Bürger entlasten, aber Kommunen nicht belasten“

Mindelheim – Seit Monaten wird im Bayerischen Landtag heiß über die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge (Strabs) diskutiert. MdL Bernhard Pohl, mit den Freien Wählern klarer Gegner dieses finanziellen Spielraums für Kommunen, gab in Mindelheim kürzlich einem interessiertem Publikum Einblick in die Pläne zur Abschaffung und wie es zu der Idee kam, mit der er und seine Mitstreiter „die Bürger entlasten, aber gleichzeitig die Kommunen nicht belasten“ möchten.
„Bürger entlasten, aber Kommunen nicht belasten“
Von Risiken und Nebenwirkungen

Von Risiken und Nebenwirkungen

Bad Wörishofen – Wer klamm ist, also kein Geld hat, hat zwei Möglichkeiten, seine Lage zu verbessern: er spart. Oder er bringt mehr Geld nach Hause. Analog kann auch eine Kommune versuchen, den Haushalt zu konsolidieren und etwa bei den Sachausgaben sparen. Oder man greift dem Bürger tiefer in den Hosensack und erhöht Steuern oder Hebesätze. Das birgt aber erhebliche Risiken, wenn man damit Investoren oder Steuerzahler vergrault.
Von Risiken und Nebenwirkungen
Notwendiges Personal gesucht

Notwendiges Personal gesucht

Bad Wörishofen – Die Personalkosten der Stadt Bad Wörishofen steigen – wie in fast allen Kommunen des Freistaates – kontinuierlich an. Nun hat die Aussage „Wir das schaffen das“ eine neue Variante erhalten. Denn angesichts des leergefegten Arbeitsmarktes konnte Martina Moersch, geschäftsleitende Beamtin im Haupt- und Personalamt der Stadt Bad Wörishofen, nicht garantieren, dass genug Personal für einen neuen Kindergarten oder -gruppe überhaupt zur Verfügung stehe.
Notwendiges Personal gesucht
„SUPER ABBA – a tribute to ABBA“

„SUPER ABBA – a tribute to ABBA“

Mindelheim – ABBA verbindet Generationen - weltweit kennen die Menschen ihre Songs: In einem bis ins Detail musikalisch choreographiertem Live-Konzert bringt „SUPER ABBA – a tribute to ABBA“ am 24. Februar um 20 Uhr im Stadt- theater Mindelheim die unvergessenen Songs von Agnetha, Anni-Frid, Björn und Benny auf die Bühne – ein Hochgenuss für jung und alt!
„SUPER ABBA – a tribute to ABBA“
Schnelles Internet für Apfeltrach, Köngetried, Katzbrui und Saulengrain

Schnelles Internet für Apfeltrach, Köngetried, Katzbrui und Saulengrain

Apfeltrach - Die Telekom hat die öffentliche Ausschreibung für den Internet-Ausbau in der Gemeinde Apfeltrach gewonnen. Ab dem ersten Quartal 2020 können rund 480 Haushalte in Apfeltrach, Köngetried, Katzbrui und Saulengrain Anschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s nutzen.
Schnelles Internet für Apfeltrach, Köngetried, Katzbrui und Saulengrain
Mitten ins Herz

Mitten ins Herz

Allgäu – Bald ist er wieder da, der Grauen aller Singles: der Valentinstag. Rote Rosen sind in Blumenläden am 14. Februar der Renner, Pralinen und kitschige Grußkarten werden in allen Supermärkten gerahmt von großen roten Pappherzen feilgeboten. Männer besorgen noch schnell ein Präsent, Frauen haben sich eine besonders schöne Unterwäsche gekauft und in den Restaurants stehen mit Kerzen bestückte Zweiertische bereit für romantische Candle-Light-Dinner.
Mitten ins Herz
Butter, Honig und Schokolade

Butter, Honig und Schokolade

Bad Wörishofen – Am 31. Januar 1928 erblickte Ingeborg Stolte, geborene Kühn, in Stettin das Licht der Welt. An ihren Vater kann sie sich nicht mehr genau erinnern, an den Krieg umso mehr. Ihren Mann verlor sie früh – und doch konnte sie sich ihren Humor erhalten.
Butter, Honig und Schokolade
Zwei "Vollgas"-Unfälle im ersten Gang

Zwei "Vollgas"-Unfälle im ersten Gang

Zwei "Vollgas"-Unfälle im ersten Gang
Wo Marienkäfer auf Cowboys treffen

Wo Marienkäfer auf Cowboys treffen

Mindelheim – Vielerorts wird aktuell die „Fünfte Jahreszeit“ gefeiert. Auch der Saal des BRK Mindelheim wurde kurzerhand zur Faschingslokalität umfunktioniert. Seit dreißig Jahren organisiert das Jugendrotkreuz – unter der Leitung von Dagmar Rustler sowie zahlreichen ehrenamtlichen Helfern – die Feier der Unterallgäuer Werkstätten.
Wo Marienkäfer auf Cowboys treffen
„Dr Fasching isch a kuule Zeit!“

„Dr Fasching isch a kuule Zeit!“

Mindelheim – Traditionell läutet der Durahaufa Mindlhoim am Freitag vor dem Gumpigen Donnerstag mit dem Narrenbaumstellen die heiße Phase des Unterallgäuer Faschings ein.
„Dr Fasching isch a kuule Zeit!“
Der Gaudiwurm macht seinem Namen alle Ehre

Der Gaudiwurm macht seinem Namen alle Ehre

Zaisertshofen – Und wieder einmal gaben sich die Narren des gesamten Unterallgäu die Ehre zu einem bunten und einmaligen Spektakel auf dem Zaisertshofer Martkplatz. Rund 3.500 Besucher warteten gespannt auf das, was die Faschingsvereine und Narrenzünfte dieses Jahr wieder zu bieten hatten. Petrus meinte es mit den Narren ebenfalls gut und beschenkte sie mit einem herrlichen Kaiserwetter. Trotz eisiger Temperaturen hielten die vielen Schaulustigen tapfer durch und wurden mit einer knapp dreistündigen Parade aus selbstgebauten und kunterbunten Faschingswagen belohnt.
Der Gaudiwurm macht seinem Namen alle Ehre
Über DNA-Spur zu den Automaten-Knackern?

Über DNA-Spur zu den Automaten-Knackern?

Bad Wörishofen - Doch noch aufgeklärt: Nachdem zwei mutmaßliche Täter im Oktober 2016 versucht hatten, den Geldautomaten im Wörishofer Bahnhofsgebäude aufzubrechen, konnten sie der Polizei noch entkommen. Auch die Fahndung in den Folgetagen verlief erfolglos. Heute kam schließlich die Entwarnung: Die beiden Kosovaren, denen der versuchte Diebstahl nun angelastet wird, sitzen bereits hinter Gittern.
Über DNA-Spur zu den Automaten-Knackern?
Wo Marienkäfer auf Cowboys treffen

Wo Marienkäfer auf Cowboys treffen

Mindelheim – Vielerorts wird aktuell die „Fünfte Jahreszeit“ gefeiert. Auch der Saal des BRK Mindelheim wurde kurzerhand zur Faschingslokalität umfunktioniert. Seit dreißig Jahren organisiert das Jugendrotkreuz – unter der Leitung von Dagmar Rustler sowie zahlreichen ehrenamtlichen Helfern – die Feier der Unterallgäuer Werkstätten.
Wo Marienkäfer auf Cowboys treffen
„Dr Fasching isch a kuule Zeit!“

„Dr Fasching isch a kuule Zeit!“

Mindelheim – Traditionell läutet der Durahaufa Mindlhoim am Freitag vor dem Gumpigen Donnerstag mit dem Narrenbaumstellen die heiße Phase des Unterallgäuer Faschings ein.
„Dr Fasching isch a kuule Zeit!“
Der Gaudiwurm macht seinem Namen alle Ehre

Der Gaudiwurm macht seinem Namen alle Ehre

Zaisertshofen – Und wieder einmal gaben sich die Narren des gesamten Unterallgäu die Ehre zu einem bunten und einmaligen Spektakel auf dem Zaisertshofer Martkplatz. Rund 3.500 Besucher warteten gespannt auf das, was die Faschingsvereine und Narrenzünfte dieses Jahr wieder zu bieten hatten. Petrus meinte es mit den Narren ebenfalls gut und beschenkte sie mit einem herrlichen Kaiserwetter. Trotz eisiger Temperaturen hielten die vielen Schaulustigen tapfer durch und wurden mit einer knapp dreistündigen Parade aus selbstgebauten und kunterbunten Faschingswagen belohnt.
Der Gaudiwurm macht seinem Namen alle Ehre
Für die Musik gelebt

Für die Musik gelebt

Türkheim – Mit Bestürzung nahmen die Marktgemeinde Türkheim und viele seiner Wegbegleiter die Nachricht vom Tode Manfred Stadlers zur Kenntnis. Der beliebte Ehrenvorsitzende des Türkheimer Akkordeonorchesters verstarb am vergangenen Sonntag auf der Heimfahrt infolge eines Verkehrsunfalls im Süden Baden-Württembergs, bei dem auch ein zweiter Passagier getötet und seine Frau Gisela schwer verletzt wurden. Tiefes Mitgefühl gilt nun seinen Hinterbliebenen.
Für die Musik gelebt
Systemwechsel bei den Straßenausbaubeiträgen

Systemwechsel bei den Straßenausbaubeiträgen

Unterallgäu - Die Erhebung von Eigentümerbeiträgen beim Ausbau von kommunalen Straßen, die sogenannten Straßenausbaubeiträge, war in der Vergangenheit Anlass hoch emotionaler Diskussionen. Wie Staatssekretär Franz Josef Pschierer und der Memminger Landtagsabgeordnete Klaus Holetschek nun mitteilen, hat die CSU-Landtagsfraktion auf ihrer Klausurtagung in Kloster Banz folgenden Beschluss zu dieser Thematik gefasst:
Systemwechsel bei den Straßenausbaubeiträgen
Städtische Einrichtungen geschlossen

Städtische Einrichtungen geschlossen

Mindelheim– Der „Gumpige Donnerstag“, der dieses Jahr auf den 8. Februar fällt, beginnt um 9.30 Uhr mit dem Rathaussturm der Narrenzunft Durahaufa.
Städtische Einrichtungen geschlossen
Markus Kubatschka für Bayerischen Landtag

Markus Kubatschka für Bayerischen Landtag

Unterallgäu - Markus Kubatschka aus Immenstadt möchte für die SPD im Allgäu in den Bayerischen Landtag einziehen. Michael Helfert bewirbt sich um einen Sitz im schwäbischen Bezirkstag.
Markus Kubatschka für Bayerischen Landtag
„Glück ist unser fünftes Element“

„Glück ist unser fünftes Element“

Mindelheim – Glückliche Musik, glückliche Worte und glückliche Kinder: Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Mittelschule Mindelheim drehte sich alles um das Glück.
„Glück ist unser fünftes Element“
Kostenfreiheit für Bewohner der Höfatsstraße

Kostenfreiheit für Bewohner der Höfatsstraße

Bad Wörishofen - Auf schönen, schlaglochfreien Straßen zu fahren mag jeder. Weniger erfreulich ist für die Anlieger von Straßen, die ausgebaut werden, dass durchaus namhafte Kostenbeiträge dafür zu zahlen sind. Der Mehrwert für die Anlieger soll dadurch in Rechnung gestellt werden. Nach dem Willen der CSU-Landtagsfraktion soll damit „schnellstmöglich“ Schluss sein.
Kostenfreiheit für Bewohner der Höfatsstraße
Energetische Potentiale ausschöpfen

Energetische Potentiale ausschöpfen

Türkheim – Bis Ende 2016 haben viele Gemeinden den Impuls in Sachen Energie genutzt – auch die Marktgemeinde Türkheim. In einer zweiten Stufe, dem „Energiecoaching-Plus“, werden Kommunen bei der Umsetzung konkreter Projekte begleitet und unterstützt. Bürgermeister Christian Kähler, sein Roggenburger Amtskollege Mathias Stölzle, dessen Gemeinde ebenfalls am Förderprojekt teilnimmt, sowie Klimaschutz- und Energiebeauftragte trafen sich mit Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer zu einer Zwischenbilanz im Kleinen Schloss in Türkheim.
Energetische Potentiale ausschöpfen
Die Faschingswoche der Haselonia

Die Faschingswoche der Haselonia

Haselbach - In Haselbach ist man schon seit 1951 närrisch und auch in diesem Jahr stellt der Faschingsverein Haselonia e.V. dies unter Beweis. Wie auch in der Vergangenheit haben sich die Jungs und Mädel der Haselonia Mühe gegeben, das Publikum bestmöglich zu unterhalten und ihnen einen unterhaltsamen Fasching zu bieten. Vor dem Applaus stehen zahlreiche schweißtreibende Trainingseinheiten, hohe Konzentration und sehr viel Freizeit, die in das rege Vereinsleben investiert werden.
Die Faschingswoche der Haselonia
Ein märchenhafter Empfang

Ein märchenhafter Empfang

Bad Wörishofen – Der Januar ist der Monat, in dem allenthalben zum Neujahrsempfang geladen wird. Politische Parteien, Vereine, Kommunen laden zum Get-togehter ein, begrüßen das neuen Jahr und tauschen sich aus mit ihren Gästen. Wo man sonst eher wenig bis nichts von der reibungslosen Organisation eines solchen Empfanges mitbekommt, war der Neujahrsempfang der Beruflichen Schulen genau das: ein Probelauf für künftige Kräfte in der Hotellerie und Gastronomie. Im Rahmen ihrer Ausbildung steht einmal die Organisation eines Empfangs auf dem Ausbildungsplan - und der war märchenhaft.
Ein märchenhafter Empfang
Gibt es ein Urheberrecht für Spielplätze?

Gibt es ein Urheberrecht für Spielplätze?

Mindelheim – Geschäftsführer der Firma Cucumaz Frank Linhart präsentierte im vergangen Jahr ein Konzept für den neuen Spielplatz in der Bleichstraße (der Wochen KURIER berichtete). In der ersten Stadtratssitzung im neuen Jahr wurde ein neues Modell der Firma LIGNUMplus aus Apfeltrach vorgestellt, das verblüffende Ähnlichkeit mit dem von Frank Linhart habe, bemerkte Stadträtin Ursula Kiefersauer.
Gibt es ein Urheberrecht für Spielplätze?
Ettrinarria im Racing-Fieber

Ettrinarria im Racing-Fieber

Ettringen – Im Fieber ist die Ettrinaria - im Racing-Fieber. Schnelle Boliden, hübsche Girls und taffe Männer, die die PS zähmen und um Ruhm und Ehre fahren. Das ist das diesjährige Motto der Ettringer Narren, die kurz vor dem Höhepunkt der fünften Jahreszeit zum Nostalgieball geladen hatten. In der Alten Turnhalle erbebte das Parkett unter den Garden und auch die Gäste schwangen fleißig das Tanzbein.
Ettrinarria im Racing-Fieber