Ressortarchiv: MINDELHEIM

"Earth Hour": Dunkle Stunde heute Abend auch in Mindelheim

"Earth Hour": Dunkle Stunde heute Abend auch in Mindelheim

Unterallgäu – Am heutigen Samstag, 30. März, gehen von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zuhause die Lampen ausknipsen. Zugleich hüllen tausende Städte weltweit ihre bekanntesten Bauwerke in symbolische Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.
"Earth Hour": Dunkle Stunde heute Abend auch in Mindelheim
DOSB-Präsident Alfons Hörmann über Sport als Wirtschaftsfaktor

DOSB-Präsident Alfons Hörmann über Sport als Wirtschaftsfaktor

Bad Wörishofen – „Was bewegt die Menschen heute?“ Das war die Frage des jüngst abgehaltenen Diskussionsforums „Kolping & Wirtschaft“ in Bad Wörishofen. Festredner Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), sprach dazu über den Wert des Sports für die Gesellschaft.
DOSB-Präsident Alfons Hörmann über Sport als Wirtschaftsfaktor
Kur- und Tourismusbetrieb: Touren und Führungen weiter beliebt

Kur- und Tourismusbetrieb: Touren und Führungen weiter beliebt

Bad Wörishofen – Die Freizeitangebote des Kur- und Tourismusbetriebes Bad Wörishofen waren bei den Gästen im Jahr 2018 wieder äußerst beliebt. Die gleichbleibend guten Teilnehmerzahlen bei den Führungen und die hervorragenden Bewertungen der Gästebefragung belegen den Erfolg und die Beliebtheit der Touren und Führungen.
Kur- und Tourismusbetrieb: Touren und Führungen weiter beliebt
Streifzug durchs 23. Cine-Maniacs Filmfestival

Streifzug durchs 23. Cine-Maniacs Filmfestival

Türkheim – Wo kann man acht Stunden am Stück im Kino sitzen und sich – gestärkt mit Popcorn, Kaffee und Energy-Drinks – das Beste und Schrägste ansehen, was die Filmszene zu bieten hat? In Türkheim und zwar beim Cine-Maniacs Filmfestival.
Streifzug durchs 23. Cine-Maniacs Filmfestival
Bad Wörishofer Grüne: Mit einem Nachtfahrverbot fing alles an

Bad Wörishofer Grüne: Mit einem Nachtfahrverbot fing alles an

Bad Wörishofen – „Grüne befürworten Nachfahrverbot in Wörishofen“, das war eine der ersten Schlagzeilen, die die Grünen in Bad Wörishofen machten. Es sei auch eines der ersten Dokumente gewesen, so Paola Rauscher, die erste Vorsitzende der Fraktion. Mit einem Rückblick auf die vergangenen drei Jahrzehnte feierte die kleine Fraktion das Bestehen und beendete auch eine Ära. Mit der Neuwahl von Doris Hofer zur Vorsitzenden wird sich einiges wohl ändern.
Bad Wörishofer Grüne: Mit einem Nachtfahrverbot fing alles an
Tragischer ­Verkehrsunfall bei Hausen: Zaunpfahl durchschlägt Windschutzscheibe

Tragischer ­Verkehrsunfall bei Hausen: Zaunpfahl durchschlägt Windschutzscheibe

Hausen – Tragischer Unfall: Heute Morgen fiel ein Mann – ersten Informationen der Polizei zufolge ein Familienvater aus dem Landkreis – einer Verkettung unglücklicher Situationen zum Opfer. Er erlag seinen Verletzungen, nachdem sich ein Holzbrett durch die Windschutzscheibe gebohrt und ihn getroffen hatte.
Tragischer ­Verkehrsunfall bei Hausen: Zaunpfahl durchschlägt Windschutzscheibe
Mindelheimer Stadtkapelle legt Basis für musikalische Zukunft

Mindelheimer Stadtkapelle legt Basis für musikalische Zukunft

Mindelheim – Die 60. Generalversammlung der Mindelheimer Stadtkapelle hatte es in sich. Denn für die Musiker um Peter Müllner standen diesmal weitreichende Beschlüsse auf der Tagesordnung. Damit aber wurde die Basis für die Zukunft geschaffen, wie Martin Jall meinte. Es ging um das künftige Vereinsheim und Probelokal, das Thema Finanzierung und weitere Projekte, aber auch der Datenschutz verursacht „Papierkram“.
Mindelheimer Stadtkapelle legt Basis für musikalische Zukunft
Türkheim: Krippen haben mehr Interessenten als Plätze

Türkheim: Krippen haben mehr Interessenten als Plätze

Türkheim – Quasi in einem Atemzug haben die Türkheimer Gemeinderäte den Weg frei gemacht für die beiden neuen Kindergärten, Elisabeth und St. Josef, da kamen schon die Zahlen für das neue Schuljahr herein. Schon jetzt gibt es einen Überhang bei den Krippenplätzen, sodass nun eine Übergangslösung her muss.
Türkheim: Krippen haben mehr Interessenten als Plätze
11.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf B16

11.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf B16

11.000 Euro Sachschaden bei Unfall auf B16
Tag der Nachbarschaft: Aktion zum Skyline Park-Start

Tag der Nachbarschaft: Aktion zum Skyline Park-Start

Rammingen – Am Samstag, 30. März, startet der Skyline Park offiziell in die neue Saison mit vielen Neuigkeiten. Der Wochen KURIER verlost zum Start noch bis Samstag um 12 Uhr 2 x 2 Freikarten auf Facebook.
Tag der Nachbarschaft: Aktion zum Skyline Park-Start
Eine Blühwiese für den Türkheimer Schlossgarten

Eine Blühwiese für den Türkheimer Schlossgarten

Türkheim – Anfang der 2000-er Jahre war schon einmal ein Entwicklungskonzept für den Markt Türkheim und vor allem für dessen Ortskern vorgestellt worden. Nun wurde das ISEK-Programm (Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept in der Städtebauförderung) erneut aufgelegt. Dabei wurden die veränderten innerörtlichen Veränderungen zugrunde gelegt, das Gebiet geringfügig erweitert und ein neuer Maßnahmenkatalog vorgelegt. Darin wird unter anderem eine Blühwiese für den Schlossgarten angeregt.
Eine Blühwiese für den Türkheimer Schlossgarten
Haushalt 2019 stützt Weg zur Entschuldung, Kreiskliniken und Gemeindekassen

Haushalt 2019 stützt Weg zur Entschuldung, Kreiskliniken und Gemeindekassen

Unterallgäu – „Vor nicht allzu langer Zeit hätten wir davon geträumt“, meinte Landrat Hans-Joachim Weirather angesichts der Haushaltszahlen, die er seinen Kreisräten am Montagvormittag zur Abstimmung vorlegen durfte. Die Steuern sprudeln auch weiterhin kräftig, sodass der Landkreis seinem Ziel „Schuldenfreiheit bis 2026“ heuer wieder ein Stückchen näher kommen kann und zugleich dank einer Senkung der Kreisumlage die Gemeinden um rund 3,1 Millionen Euro entlastet. Kein Wunder, dass es da sowohl aus den Fraktionen wie auch von den Bürgermeistern breite Zustimmung und Lobeshymnen auf Kämmerer Sebastian Seefried gab.
Haushalt 2019 stützt Weg zur Entschuldung, Kreiskliniken und Gemeindekassen
Neue Sommer-Eisstockbahn neben Markt Walder Sportheim geplant

Neue Sommer-Eisstockbahn neben Markt Walder Sportheim geplant

Markt Wald – Eine neue Sommer-Eisstockbahn soll am hohen Berg neben dem neu erbauten Sportheim in Markt Wald entstehen. Das hat der Marktgemeinderat in seiner Sitzung beschlossen.
Neue Sommer-Eisstockbahn neben Markt Walder Sportheim geplant
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region

Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region

Der Arbeitsmarkt im Wirtschaftsraum Memmingen, Mindelheim, Kempten, Kaufbeuren, Füssen, Sonthofen, Landkreise Unterallgäu, Oberallgäu, Ostallgäu, Württembergisches Illertal und Westallgäu boomt – was nicht nur der guten Marktlage, sondern vor allem den hier ansässigen Unternehmen geschuldet ist.
Die TOP-Arbeitgeber in unserer Region
„Tag der offenen Tür“ in der Mindelheimer Mittelschule: Schüler zeigen praktische Arbeiten

„Tag der offenen Tür“ in der Mindelheimer Mittelschule: Schüler zeigen praktische Arbeiten

Mindelheim – „Auf viele Türen kann man im Leben treffen. Man soll sie beachten, um zu schauen, was sich dahinter verbirgt“, leitete Schuldirektorin der Mittelschule, Ute Wolfram, den „Tag der offenen Tür“ ein. Mit „Kopf, Herz und Hand“, konnten Schüler Radiergummis selber herstellen oder Osterhasen aus Holz oder Papier basteln.
„Tag der offenen Tür“ in der Mindelheimer Mittelschule: Schüler zeigen praktische Arbeiten
Stadtwerke Bad Wörishofen stellen neue Parkticket-App »Parkster« vor

Stadtwerke Bad Wörishofen stellen neue Parkticket-App »Parkster« vor

Bad Wörishofen – Es geht schneller, ist präziser und günstiger: Die Stadtwerke Bad Wörishofen haben gestern ihr neues, mobiles System für Parktickets vorgestellt, das den Bürgern nicht nur den Weg zum Parkautomaten ersparen soll. Es ermöglicht auch, dass man kein Ticket mehr pauschal für zwei oder drei Stunden löst sondern seine Parkzeit wesentlich genauer abrechnen kann. Das alles funktioniert mit der App „Parkster“.
Stadtwerke Bad Wörishofen stellen neue Parkticket-App »Parkster« vor
Logo zum Kneipp-Jahr 2021 vorgestellt

Logo zum Kneipp-Jahr 2021 vorgestellt

Bad Wörishofen – „Wir sind stolz und freuen uns, der Öffentlichkeit das neue Logo zum Kneipp-Jahr 2021 präsentieren zu dürfen“, sagte Klaus Holetschek MdL, Präsident des Kneipp-Bundes, im Rahmen der Präsidiumsklausur von Deutschlands größter privater Gesundheitsorganisation.
Logo zum Kneipp-Jahr 2021 vorgestellt
20 Prozent Zuwachs bei Bad Wörishofer Naturschützern

20 Prozent Zuwachs bei Bad Wörishofer Naturschützern

Bad Wörishofen – Die Ortsgruppe des BUND Naturschutz (BN) Bad Wörishofen hat kürzlich seine Jahreshauptversammlung im Hotel Luitpold abgehalten. Neben einer erfreulichen Entwicklung bei den Mitgliederzahlen durften sich die Anwesenden auch über zwei spannende Fachvorträge freuen.
20 Prozent Zuwachs bei Bad Wörishofer Naturschützern
Bad Wörishofen: Hans Joachim Kania möchte endlich Klarheit über seine Spenden

Bad Wörishofen: Hans Joachim Kania möchte endlich Klarheit über seine Spenden

Bad Wörishofen – Das Thema Brunnenspende nimmt kein Ende. Jetzt wurde bekannt, dass es im Nachgang zur vergangenen Stadtratssitzung Mitte März wohl ein Schreiben des ersten Bürgermeisters an die Stadträte gegeben haben soll, in dem von einem kaum annehmbaren Ultimatum die Rede ist: eine Woche sollen die Stadträte Zeit haben, eine Erklärung abzugeben, dass sie die Brunnenspende von Hans Joachim Kania annehmen werden. Demgegenüber spricht der Bad Wörishofer Mäzen nur davon, dass er endlich Klarheit bekommen möchte, was mit seiner Spende passieren wird.
Bad Wörishofen: Hans Joachim Kania möchte endlich Klarheit über seine Spenden
Lumpamensch singt über die Prinzen mit dem Wischmob

Lumpamensch singt über die Prinzen mit dem Wischmob

Breitenbrunn – Mit sympathischen und neuen Mundartliedern sowie humorvollen Texten tritt am kommenden Samstag, 23. März, die Gruppe Lumpamensch im Breitenbrunner Gasthof Adler auf. Beginn ist um 20 Uhr.
Lumpamensch singt über die Prinzen mit dem Wischmob
Bad Wörishofer Polizei: Straftaten weiterhin auf niedrigem Niveau

Bad Wörishofer Polizei: Straftaten weiterhin auf niedrigem Niveau

Bad Wörishofen – „Die Kriminalität geht zurück. Wir sind mit die sicherste Region in Bayern“, gibt der Erste Polizeihauptkommissar und Inspektionsleiter Thomas Maier bekannt. Laut Kriminalstatistik wurden letztes Jahr im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Bad Wörishofen (Bad Wörishofen, Amberg, Wiedergeltingen, Rammingen, Markt Wald, Ettringen, Tussenhausen, Türkheim) 1.119 Straftaten verübt. Damit bleibt die Zahl auf dem gleichen niedrigen Niveau wie 2017.
Bad Wörishofer Polizei: Straftaten weiterhin auf niedrigem Niveau
Großer Coup: Polizei findet in Bad Wörishofen Gras und Amphetamine

Großer Coup: Polizei findet in Bad Wörishofen Gras und Amphetamine

Großer Coup: Polizei findet in Bad Wörishofen Gras und Amphetamine
Straftaten nehmen in der Region ab, im Unterallgäu um 10,3 Prozent zu

Straftaten nehmen in der Region ab, im Unterallgäu um 10,3 Prozent zu

Unterallgäu – „Wer in Bayern lebt, ist sicher“, sagte Polizeipräsident Werner Strößner vom Präsidium Schwaben Süd/West bei der Pressekonferenz zur polizeilichen Kriminalstatistik am Dienstag in Kempten. Der Polizeipräsident legte zusammen mit dem leitenden Kriminaldirektor Albert Müller die Zahlen von 2018 auf den Tisch. In einem Überblick gab es Infos über die Straftatentwicklung, die Häufigkeitszahl, die Alters- und die Herkunftsstruktur der Täter. Außerdem wurde ein genauer Blick auf die Aufklärungsquote und die Tatverdächtigen geworfen.
Straftaten nehmen in der Region ab, im Unterallgäu um 10,3 Prozent zu
Bad Wörishofer Haushalt aktuell noch nicht genehmigungsfähig

Bad Wörishofer Haushalt aktuell noch nicht genehmigungsfähig

Bad Wörishofen – Ein bisschen musikalisch wurde es in der jüngsten Stadtratssitzung in Bad Wörishofen. Allerdings war die Diskussion über den Haushalt kein Kurkonzert zur Entspannung und soll auch kein Streichkonzert werden. Allerdings könnte sich schnell ein Blasorchester bilden, wie die Kämmerin Beate Ullrich meinte. Die vorgestellten Eckpunkte des Haushalts verheißen nichts Gutes, wobei Ullrich betonte, dass es sich lediglich um einen Entwurf handle
Bad Wörishofer Haushalt aktuell noch nicht genehmigungsfähig
Bad Wörishofen: Kein Ende beim Thema »Spende«

Bad Wörishofen: Kein Ende beim Thema »Spende«

Bad Wörishofen – Im Nachgang zur vorletzten Bad Wörishofer Stadtratssitzung begannen die Kommunikationskanäle zu glühen. Insbesondere Bürgermeister Paul Gruschka machte seiner Verärgerung darüber Luft, dass die Stadträte nicht seinem „Vorschlag“ gefolgt waren und en Bloc über die Annahme der Spenden aus dem vergangenen Jahr abgestimmt hatten. Dreh- und Angelpunkt war ein Brunnen von Hans Joachim Kania, der der Stadt nicht unerhebliche „Nebenkosten“ beschert hat.
Bad Wörishofen: Kein Ende beim Thema »Spende«
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los

Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los

Mindelheim – Wer schon lange einen Bauplatz in Mindelheim sucht, könnte vielleicht bald im Norden der Stadt sein Glück finden. 56 Bauplätze (33 Einfamilienhäuser, 20 Ketten- und drei Winkelhäuser) entstehen bis Anfang 2020 nördlich der Ahornallee, östlich der Krumbacher Straße und westlich des Kapellenwegs. Wer sich um ein Grundstück bewerben will, hat zwischen 28. März und 10. Mai Zeit dafür. Die Kriterien für die Vergabe veröffentlichte der Mindelheimer Stadtrat in seiner Sitzung am Montag.
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
Berufs-Infotag: Schüler wollen Sicherheit und gutes Gehalt

Berufs-Infotag: Schüler wollen Sicherheit und gutes Gehalt

Mindelheim – Was erwarten Schüler von ihrem Ausbildungsbetrieb? Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie gutes Gehalt und eine Übernahme sind ihnen im Job wichtig. Das ergab eine Umfrage auf dem Berufs-Informationstag.
Berufs-Infotag: Schüler wollen Sicherheit und gutes Gehalt
Berufs-Infotag: Ausbilder befürchten, dass Industrie Handwerksberufen den Rang abläuft

Berufs-Infotag: Ausbilder befürchten, dass Industrie Handwerksberufen den Rang abläuft

Mindelheim – Der Wochen KURIER hat sich beim Berufs-Informationstag mal umgehört: Steht es um die Handwerksberufe wirklich so schlecht, wie alle sagen? Was tun Firmen, um für künftige Auszubildende zu werben?
Berufs-Infotag: Ausbilder befürchten, dass Industrie Handwerksberufen den Rang abläuft
Mindelheim: Gewerbesteuer-Einbußen und höhere Kreisumlage mit Vorjahren aufgefangen

Mindelheim: Gewerbesteuer-Einbußen und höhere Kreisumlage mit Vorjahren aufgefangen

Mindelheim – Alles ist bekanntlich eine Frage der Perspektive, so auch die Haushaltszahlen der Stadt Mindelheim: Zieht man einen Vergleich zum Rekordjahr 2018, haben sich die Zahlen „dramatisch verändert“, wie Bürgermeister Dr. Stephan Winter seinen Stadträten am Montag vorstellte. Trotzdem könne man vom einem „guten Haushalt“ sprechen, betrachte man die Situation vor etwa zehn Jahren. Denn obwohl die Gewerbesteuer sinkt, die Abgaben an den Landkreis aber dennoch steigen, können zahlreiche Projekte realisiert werden.
Mindelheim: Gewerbesteuer-Einbußen und höhere Kreisumlage mit Vorjahren aufgefangen
Maria-Ward-Realschule: Vorführungen und Mitmachangebote

Maria-Ward-Realschule: Vorführungen und Mitmachangebote

Mindelheim – Rund 2.000 Schüler strömten durch die offenen Türen der Maria-Ward-Realschule, die sich einiges einfallen ließ, um für sich zu werben. Neben Drohnenfliegen konnte man auch basteln oder sich von einem Fotografen ablichten lassen.
Maria-Ward-Realschule: Vorführungen und Mitmachangebote
Bürger gefragt: Kur- und Tourismusbetrieb sammelt 100 Statements

Bürger gefragt: Kur- und Tourismusbetrieb sammelt 100 Statements

Bad Wörishofen – Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Kurort“ im Jahr 2020 möchte der Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen 100 Statements von Bad Wörishofer Bürgern sammeln. Die 100 Verfasser der Statements werden fotografiert und gemeinsam mit ihrer Aussage auf Plakaten in der Stadt veröffentlicht. Bis zum 30. Juni können Beiträge eingereicht werden.
Bürger gefragt: Kur- und Tourismusbetrieb sammelt 100 Statements
Leiche am Wörthbach inzwischen identifiziert

Leiche am Wörthbach inzwischen identifiziert

Leiche am Wörthbach inzwischen identifiziert
Theater Markt Wald: Männerclique lässt die Hüllen fallen

Theater Markt Wald: Männerclique lässt die Hüllen fallen

Markt Wald – Beim Theaterverein Markt Wald 1891 laufen die Vorbereitungen für die neue Spielzeit auf Hochtouren. Schon seit Wochen proben die 13 Mitwirkenden im örtlichen Adlersaal für den Lachschlager „Alles nur Theater!“ aus der Feder von Andrea Döring. Unter der gemeinsamen Spielleitung von Gerlinde Pross und Nadine Treutwein verspricht das neue Stück, das ab dem 23. März im Adlersaal zu sehen ist, wieder einen abendfüllenden Theaterspaß, bei dem kein Auge trocken bleibt.
Theater Markt Wald: Männerclique lässt die Hüllen fallen
Bad Wörishofen: 86-Jährige umgefahren und abgehauen

Bad Wörishofen: 86-Jährige umgefahren und abgehauen

Bad Wörishofen: 86-Jährige umgefahren und abgehauen
Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?

Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?

Ab welcher Lautstärke wird es gefährlich?
Lebensretter Brandmelder: Bad Wörishofer Feuerwehr im Seniorenstift im Einsatz

Lebensretter Brandmelder: Bad Wörishofer Feuerwehr im Seniorenstift im Einsatz

Bad Wörishofen – Klar ist es ärgerlich, wenn bei den Feuerwehrmännern der Piepser geht, sich die Mannschaft bereit macht und zum vermeintlichen Einsatzort fährt, nur um dort festzustellen: Ein Fehlalarm – eine Brandmeldeanlage, die fälschlicherweise aktiviert wurde und die Floriansjünger auf den Plan gerufen hat. Dennoch verweist die Bad Wörishofer Feuerwehr auf die Wichtigkeit solcher Anlagen, rettet sie doch auch immer wieder Leben – so wie vor wenigen Tagen im Seniorenstift Am Anger.
Lebensretter Brandmelder: Bad Wörishofer Feuerwehr im Seniorenstift im Einsatz
Wörishofen muss seinen Mehrwert "Kneipp" nutzen

Wörishofen muss seinen Mehrwert "Kneipp" nutzen

Bad Wörishofen – Die erste Sitzung des Kur-Tourismus- und Veranstaltungsausschusses im neuen Jahr hat Petra Nocker genutzt, um den Stadträten Zahlen und die aktuellsten Entwicklungen zu präsentieren. Positiv ist der Umstand, dass die Zahl der Gästeankünfte zunimmt – aus Sicht der lokalen Mediziner allerdings eine traurige Entwicklung, dass die klassische Badekur out ist und der Trend hin zum Kurzurlaub geht.
Wörishofen muss seinen Mehrwert "Kneipp" nutzen
Halbe Million Euro für die Landkreis-Feuerwehren

Halbe Million Euro für die Landkreis-Feuerwehren

Mindelheim – Die Mindelheimer Feuerwehr braucht eine neue Drehleiter. Eine solche Beschaffung ist aber nicht gerade günstig: Von den veranschlagten 780.000 Euro Gesamtkosten übernimmt der Landkreis nun, dafür hat sich der Kreisausschuss am Montag ausgesprochen, 225.000 Euro. Auch die Gemeinde Kirchheim bekommt einen Investitionszuschuss: Für das neue Mehrzweckfahrzeug, das insgesamt 100.000 Euro kostet, steuert der Landkreis 15.500 Euro bei.
Halbe Million Euro für die Landkreis-Feuerwehren
Türkheim: Fast alles im Lot in der »Region der Glückseligen«

Türkheim: Fast alles im Lot in der »Region der Glückseligen«

Türkheim – Das Waaghaus oder die Beiträge für die Straßenerschließung kamen nicht zur Sprache, vielmehr durfte sich Türkheims Bürgermeister Christian Kähler bei der Bürgerversammlung gestern Abend im Gasthaus Rosenbräu über viel Lob freuen. Und weil auch Kämmerer Claus-Dieter Hiemer hinsichtlich der Finanzen fast ausschließlich positive Entwicklungen aufzeigte, scheint die Marktgemeinde auf einem guten Weg. Nur beim Thema Verkehr gab es Anlass zur Diskussion.
Türkheim: Fast alles im Lot in der »Region der Glückseligen«
Türkheim berät über Zuschüsse für örtliche Vereine

Türkheim berät über Zuschüsse für örtliche Vereine

Türkheim – Wie auch andernorts gewährt die Verwaltung der Gemeinde Türkheim den Vereinen Zuschüsse bei besonderen Ausgaben wie der Sanierung des Vereinsheimes oder der Anlagen. So dürfen sich auch heuer der Turnverein und der Eissportverein über ein paar Euro freuen, die kulturtragenden Vereine haben allerdings mit ihrem Antrag einen Orts­termin und die nötige Sanierung ihres Heimes angestoßen.
Türkheim berät über Zuschüsse für örtliche Vereine
Ideenreicher Showtimeball in Bedernau

Ideenreicher Showtimeball in Bedernau

Bedernau – Die Showtanzgruppe Bedernau lud zum Showtanz ein. Sieben Faschingsgesellschaften zeigten mit ihren Tänzen ihren ­Ideenreichtum.
Ideenreicher Showtimeball in Bedernau
Bad Wörishofer Eishalle vorzeitig geschlossen

Bad Wörishofer Eishalle vorzeitig geschlossen

Bad Wörishofer Eishalle vorzeitig geschlossen
CERATIZIT erwirbt 50 Prozent der Anteile an Türkheimer Stadler Metalle

CERATIZIT erwirbt 50 Prozent der Anteile an Türkheimer Stadler Metalle

Türkheim – Die CERATIZIT-Gruppe erwirbt zum 1. März 50 Prozent der Anteile an der Türkheimer Stadler Metalle GmbH & Co. KG. Für CERATIZIT, das auf den Handel mit sekundären Rohstoffen und ihre Aufbereitung spezialisiert ist und dabei ihren Fokus vor allem auf den Bereich Hartmetall legt, sei die Beteiligung an Stadler Metalle von strategischer Bedeutung, wie Vorstandsmitglied Thierry Wolter betont.
CERATIZIT erwirbt 50 Prozent der Anteile an Türkheimer Stadler Metalle
Unfallstatistik: Verletztenzahl im Unterallgäu geht nach oben

Unfallstatistik: Verletztenzahl im Unterallgäu geht nach oben

Bad Wörishofen – „Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden“, resümierte Thomas Maier, Polizeihauptkommissar der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, als er die Verkehrsunfallstatistik für 2018 präsentierte. Doch die drei Unfälle mit tödlichem Ausgang letztes Jahr hätten nicht sein dürfen und bedauere er sehr. Auch die gestiegene Zahl der Leicht- und Schwerverletzten sei nicht erfreulich.
Unfallstatistik: Verletztenzahl im Unterallgäu geht nach oben
NGG kritisiert: Frauen verdienen im Unterallgäu 25 Prozent weniger als Männer

NGG kritisiert: Frauen verdienen im Unterallgäu 25 Prozent weniger als Männer

Unterallgäu – Dieselbe Arbeit bei unterschiedlicher Bezahlung: Im Landkreis Unterallgäu verdienen Frauen, die in Vollzeit arbeiten, 25 Prozent weniger als Männer. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) zum Internationalen Frauentag am heutigen Freitag mitgeteilt. Sie verweist hierbei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit.
NGG kritisiert: Frauen verdienen im Unterallgäu 25 Prozent weniger als Männer
Das Geheimnis ist gelüftet: Die Streitels sind das neue Frundsbergpaar

Das Geheimnis ist gelüftet: Die Streitels sind das neue Frundsbergpaar

Mindelheim – Nun ist es offiziell: Der Frundsberg Festring Mindelheim hat im Rittersaal sein neues Frundsbergpaar vorgestellt: Wolfgang und Regina Streitel aus Nassenbeuren. Sie schlüpfen von nun an in die Rollen Georg von Frundsberg und seiner Frau Anna von Lodron. Doch bis das bekannt wurde, hat es Vorsitzender des Frundsberg Festrings, Norbert Sliwockyj, noch einmal spannend gemacht.
Das Geheimnis ist gelüftet: Die Streitels sind das neue Frundsbergpaar
Weirather: »Wir profitieren von der Marke Allgäu«

Weirather: »Wir profitieren von der Marke Allgäu«

Unterallgäu – Ob Angebote für Radler und Wanderer, heimische Produkte oder Unternehmen: auch im Unterallgäu werden diese über die Marke „Allgäu“ beworben und tragen das Logo, das blaue Quadrat mit weißem Schriftzug. Dass dies eine gute Werbung ist, hat nun eine Studie der Allgäu GmbH ergeben. Die Marke Allgäu hat demnach eine große Kraft. „Die Marke ist bekannt und wird positiv wahrgenommen“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. „Es war der richtige Weg, darauf zu setzen. Wir profitieren davon und haben das Unterallgäu damit positiv entwickeln können.“
Weirather: »Wir profitieren von der Marke Allgäu«
Närrisches Treiben in Pfaffenhausen

Närrisches Treiben in Pfaffenhausen

Pfaffenhausen - 51 Gruppen zogen am Faschingsdienstag durch die Straßen von Pfaffenhausen. Hästräger, Guggenmusiken sowie farbenfrohe Fußgruppen, Gardemädchen und Mottowagen trotzten den kalten und trüben Wetter.
Närrisches Treiben in Pfaffenhausen
Gaudiwurm schlängelt sich durch Irsingen

Gaudiwurm schlängelt sich durch Irsingen

Irsingen - Gut 20 Gruppen am Dienstag zogen mit ihren teils bunt und aufwendig dekorierten Wagen durch die von Besuchern bunt gesäumten Straßen.
Gaudiwurm schlängelt sich durch Irsingen
Ettrinarria lädt zum letzten großen Gardetreffen in dieser Faschingssaison ein Teil IV

Ettrinarria lädt zum letzten großen Gardetreffen in dieser Faschingssaison ein Teil IV

Ettringen – Zum Hofball hat die Ettrinarria 13 Garden eingeladen. Im extra aufgebauten Festzelt, das vor der alten Turnhalle stand, bot sich den Besuchern ein Mix aus Garde- und Showtänze. Der Gastgeber Ettrinarria zeigte beides.
Ettrinarria lädt zum letzten großen Gardetreffen in dieser Faschingssaison ein Teil IV