Ressortarchiv: MINDELHEIM

Spatenstich: Pfarrkirchenstiftung und Stadt geben Startschuss für neue Kita „St. Stephan“

Spatenstich: Pfarrkirchenstiftung und Stadt geben Startschuss für neue Kita „St. Stephan“

Mindelheim – „Noch braucht es viel Fantasie, um sich hier einen Kindergarten vorstellen zu können“, musste auch Dekan Andreas Straub heute Morgen auf der Lautenwirtswiese einräumen. In zwei Jahren soll hier eine neue Kindertagesstätte mit Platz für insgesamt 149 Kinder stehen. Die Bauarbeiten dafür laufen nun an: Am heutigen Mittwoch haben die Verantwortlichen bereits den symbolischen Spatenstich vollzogen.
Spatenstich: Pfarrkirchenstiftung und Stadt geben Startschuss für neue Kita „St. Stephan“
Markt Walder Wertstoffhof soll einen asphaltierten Rundlauf bekommen

Markt Walder Wertstoffhof soll einen asphaltierten Rundlauf bekommen

Markt Wald – Da der Markt Walder Wertstoffhof von vielen Bürgern angesteuert wird, empfiehlt der Unterallgäuer Umweltausschuss dem Bauausschuss der erst im Oktober 2019 geschaffene Rundlauf zu asphaltieren. Damit wird vor allem die Verkehrssicherheit auf dem Gelände verbessert, wird es doch im Winter auf dem Kies schnell glatt und eisig. Die Kosten dafür betragen 134.000 Euro, weil man nicht abschätzen kann, wie viele Tonnen Altlasten unter der ehemaligen Deponie liegen.
Markt Walder Wertstoffhof soll einen asphaltierten Rundlauf bekommen
Unterallgäu: Der Klimaschutz im Landkreis zieht – trotz Corona

Unterallgäu: Der Klimaschutz im Landkreis zieht – trotz Corona

Unterallgäu – Die Obstaktion „Gelbes Band“, die der Landkreis zuletzt ausgerufen hat (der Wochen KURIER berichtete), stößt im Unterallgäu derzeit auf großes Interesse. In einem anderen Umwelt-Projekt bereitet sich der Landkreis zusammen mit den Gemeinden schon aufs nächste Frühjahr vor.
Unterallgäu: Der Klimaschutz im Landkreis zieht – trotz Corona
Rückzug: Sybille Dörner (SPD) legt ihr Amt als Bad Wörishofer Stadträtin nieder

Rückzug: Sybille Dörner (SPD) legt ihr Amt als Bad Wörishofer Stadträtin nieder

Bad Wörishofen – In der Stadtratssitzung heute Abend ab 19 Uhr müssen die Bad Wörishofer Stadträte über die Nachfolge von Sybille Dörner (SPD) entscheiden. Die ehemalige Lehrerin zieht sich aus gesundheitlichen Gründen aus der aktiven Politik zurück und legt ihr Amt als Stadträtin offiziell nieder. Als Nachfolger könnte Jürgen Thiemann in den Stadtrat aufrücken, wenn das Gremium ihn dazu ermächtigt.
Rückzug: Sybille Dörner (SPD) legt ihr Amt als Bad Wörishofer Stadträtin nieder
Corona-Zahlen: Frühwarnwert rückt im Unterallgäu immer weiter in die Ferne

Corona-Zahlen: Frühwarnwert rückt im Unterallgäu immer weiter in die Ferne

Corona-Zahlen: Frühwarnwert rückt im Unterallgäu immer weiter in die Ferne
Mindelheims "Sorgenkind": Die Bücherei soll zeitnah verarztet werden

Mindelheims "Sorgenkind": Die Bücherei soll zeitnah verarztet werden

Mindelheim – Die Stadtbücherei steht auf wackligen Beinen. Da die statischen Mängel mittelfristig nicht mehr mit provisorischen Lösungen ausgeglichen werden können, muss die Stadt hier bald tätig werden und das Gebäude ertüchtigen. Nicht ganz so sehr drückt der Schuh nebenan im Mauritia-Febronia-Gymnasium, wo Musikschule und vhs ebenfalls in teils stark in die Jahre gekommenen Räumlichkeiten unterrichten. Wie es für beide Häuser in die Zukunft gehen soll, das sollte zuletzt das Architekturbüro Holl + Partner herausfinden. Das Ergebnis seiner Studie hat Geschäftsführer Karl Heinz Holl am gestrigen Montagabend im Stadtrat vorgestellt.
Mindelheims "Sorgenkind": Die Bücherei soll zeitnah verarztet werden
Bücherei-Studie: Hatten Mindelheims Stadträte zu wenig Vorbereitungszeit?

Bücherei-Studie: Hatten Mindelheims Stadträte zu wenig Vorbereitungszeit?

Mindelheim – Die Machbarkeitsstudie zur Stadtbücherei und dem Mauritia-Febronia-Gymnasium, die am gestrigen Montag im Stadtrat vorgestellt wurde (siehe eigener Beitrag hier), hatte gleich zu Beginn der Sitzung für Aufregung gesorgt: Die Mindelheimer Bürgergemeinschaft hatte gefordert, den Punkt von der Tagesordnung zu nehmen, denn die Stadträte hätten sich nicht ausreichend in die Thematik einarbeiten können. Das wurde aber abgelehnt.
Bücherei-Studie: Hatten Mindelheims Stadträte zu wenig Vorbereitungszeit?
Nach Unfall: Bahnstrecke zwischen Krumbach und Mindelheim wieder befahrbar

Nach Unfall: Bahnstrecke zwischen Krumbach und Mindelheim wieder befahrbar

Nach Unfall: Bahnstrecke zwischen Krumbach und Mindelheim wieder befahrbar
Eröffnung des Storchenradweges: Vier Stationen, die zum Mitmachen einladen

Eröffnung des Storchenradweges: Vier Stationen, die zum Mitmachen einladen

Pfaffenhausen/Kirchheim/Tussenhausen – Nach über einem Jahr ist es nun endlich vollbracht: Der Storchenradweg, der die Gemeinden Pfaffenhausen, Kirchheim und Tussenhausen verbindet, ist fertiggestellt. An vier Stationen auf dem 40 Kilometer langen Radweg durchs nördliche Unterallgäu können Kinder wie Erwachsene etwas über die Weißstörche lernen, die in dieser Region zahlreich vertreten sind.
Eröffnung des Storchenradweges: Vier Stationen, die zum Mitmachen einladen
Bad Wörishofen: Hildegard-von-Bingen-Garten feierlich eröffnet

Bad Wörishofen: Hildegard-von-Bingen-Garten feierlich eröffnet

Bad Wörishofen – Mit Grußworten, unter anderem von der Hildegard-Gesellschaft, und der Segnung hat die Stadt Bad Wörishofen den neu angelegten Hildegard-von-Bingen-Garten eingeweiht. Der Garten war ursprünglich Teil einer Gartenausstellung. Aufgrund der großen Beliebtheit wurde der Garten im Kurpark neu errichtet und ist seitdem fester Bestandteil der Bad Wörishofer Heilkräutergärten.
Bad Wörishofen: Hildegard-von-Bingen-Garten feierlich eröffnet
Café Schwermer in Bad Wörishofen ist nicht von Schließung betroffen

Café Schwermer in Bad Wörishofen ist nicht von Schließung betroffen

Bad Wörishofen – Die Meldung vom wahrscheinlichen Aus der Traditionsmarke Schwermer dürfte wohl wie eine Bombe eingeschlagen haben. Im gleichnamigen Café mit Konditorei Schwermer ist man bemüht, zu versichern, dass die Schließung nur die Heidi-Schwermer GmbH betrifft. So heißt es auf der Homepage: „Sie können auch weiterhin bei uns Kaffee und Kuchen genießen!“
Café Schwermer in Bad Wörishofen ist nicht von Schließung betroffen
Mindelheim: Spatenstich für neues Musikerheim der Stadtkapelle ist erfolgt

Mindelheim: Spatenstich für neues Musikerheim der Stadtkapelle ist erfolgt

Mindelheim: Spatenstich für neues Musikerheim der Stadtkapelle ist erfolgt
Warum der Landkreis für die Kommunalwahl zusätzlich 219.000 Euro berappen muss

Warum der Landkreis für die Kommunalwahl zusätzlich 219.000 Euro berappen muss

Unterallgäu – Die Kommunalwahl, die dieses Frühjahr stattfand, kommt den Landkreis finanziell deutlich teurer zu stehen als gedacht. Für die Landrats- und Kreistagswahl muss der Landkreis 371.000 Euro zahlen, 219.000 Euro mehr als geplant. Der Grund dafür: Wie Landrat Alex Eder im Kreisausschuss erläuterte, müsse der Kreis den Gemeinden mehr Geld erstatten als angenommen. Außerdem seien wegen der Corona-Pandemie und der deshalb erforderlichen Briefwahl höhere Beträge angefallen – vor allem wegen der Stichwahl zwischen Eder und Rainer Schaal, die Eder dann deutlich für sich entschied.
Warum der Landkreis für die Kommunalwahl zusätzlich 219.000 Euro berappen muss
Corvette zerlegt: Sportwagen fliegt von der A96

Corvette zerlegt: Sportwagen fliegt von der A96

Mindelheim - Schwerer Unfall auf der A96 auf Höhe Mindelheim: Ein Corvette-Fahrer war in Richtung München unterwegs, als er gestern Abend gegen 22.30 Uhr von der regennassen Autobahn abkam. Der 66-Jährige wurde dabei schwer verletzt.
Corvette zerlegt: Sportwagen fliegt von der A96
Mindelheim: 80 Schüler des Maristenkollegs müssen heute zum Corona-Test

Mindelheim: 80 Schüler des Maristenkollegs müssen heute zum Corona-Test

Unterallgäu - Täglich verändert sich das Corona-Geschehen auch im Unterallgäu: Während die 7-Tage-Inzidenz im Laufe der Woche etwas abflachte und inzwischen wieder deutlich unterhalb der Warnwerte liegt, gab es im Zusammenhang mit dem Virus gestern wieder zwei Meldungen aus dem Landratsamt: einen positiv getesteten Schüler am Mindelheimer Maristenkolleg, der heute zahlreiche Tests nach sich zieht, sowie einen Todesfall in einer Ottobeurer Senioreneinrichtung.
Mindelheim: 80 Schüler des Maristenkollegs müssen heute zum Corona-Test
Türkheimer Neubaugebiet „Südlich der Ramminger Straße“ ohne Tempolimit und Abbiegespur

Türkheimer Neubaugebiet „Südlich der Ramminger Straße“ ohne Tempolimit und Abbiegespur

Türkheim – In der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderates ging es in der Hauptsache um die Vorstellung des Bebauungsplans „Südlich der Ramminger Straße“. Eigens dafür waren zwei Planer aus Kaufbeuren angereist, auch wurde über das Thema Einmündung diskutiert. Mehrheitlich stimmten die Räte dabei für eine Variante ohne Abbiegespur. Nun können sich die Träger öffentlicher Belange zu den Bebauungsplänen äußern.
Türkheimer Neubaugebiet „Südlich der Ramminger Straße“ ohne Tempolimit und Abbiegespur
Bad Wörishofer Kurpark leuchtet: Farbspektakel zum 100-jährigen „Bad“-Jubiläum

Bad Wörishofer Kurpark leuchtet: Farbspektakel zum 100-jährigen „Bad“-Jubiläum

Bad Wörishofen – Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums zum „Bad“ in diesem Jahr will der Kur- und Tourismusbetrieb auch Bad Wörishofens Kurpark würdigen. Das Historische Kurparkfest, das für Juni geplant war, hatte wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen. Aus diesem Grund hat sich der Kur- und Tourismusbetrieb gemeinsam mit dem Kunstverein Bad Wörishofen etwas anderes einfallen lassen: das Kurpark-Leuchten, das ab dem morgigen Freitag, 25. September, startet.
Bad Wörishofer Kurpark leuchtet: Farbspektakel zum 100-jährigen „Bad“-Jubiläum
Experte warnt in Mindelheim: »4G ist für den Normalverbraucher ausreichend«

Experte warnt in Mindelheim: »4G ist für den Normalverbraucher ausreichend«

Mindelheim – Was kann eine Kommune tun, um sich gegen die 5G-Ausbaupläne von Netzbetreibern zur Wehr zu setzen? Die Frage, die sich auch der Mindelheimer Stadtrat bereits gestellt hat, hat inzwischen auch eine lokale Bürger­initiative aufgegriffen. „Aufklärung 5G Mindelheim“, deren offizielle Gründungsversammlung am 1. Oktober noch bevorsteht, hatte deshalb am vergangenen Donnerstag Dr. Hans Schmidt aus Wolfratshausen ins Forum eingeladen, um die Stadt über die neue Mobilfunkgeneration aufzuklären – und zwar insbesondere über die damit einhergehenden Gefahren, denn Referent Schmidt zeigte sich als scharfer Kritiker von 5G.
Experte warnt in Mindelheim: »4G ist für den Normalverbraucher ausreichend«
Aquaplaning im Unterallgäu: Drei Unfälle auf A96 binnen einer Stunde

Aquaplaning im Unterallgäu: Drei Unfälle auf A96 binnen einer Stunde

Unterallgäu - Der starke Regen heute Morgen hat auch im Landkreis Unterallgäu seine Spuren hinterlassen. Wegen der Wassermassen auf der A96 krachte es binnen einer Stunde gleich dreimal im Altlandkreis Mindelheim. Für die Fahrer endeten die drei Unfälle glücklicherweise glimpflich.
Aquaplaning im Unterallgäu: Drei Unfälle auf A96 binnen einer Stunde
Unterallgäu: Wie das Gesundheitsamt das Coronavirus inzwischen einschätzt

Unterallgäu: Wie das Gesundheitsamt das Coronavirus inzwischen einschätzt

Unterallgäu – Über die aktuelle Corona-Entwicklung im Landkreis klärte vergangene Woche Dr. Ludwig Walters, Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamtes, sämtliche Rathauschefs im Landkreis auf. Dei der Bürgermeister-Dienstbesprechung in Unter­egg erläuterte Walters auch, wie das Gesundheits­amt im Falle positiver Tests verfährt und wie er die Zukunft des Virus einschätzt.
Unterallgäu: Wie das Gesundheitsamt das Coronavirus inzwischen einschätzt
Wende: Solarpark in Immelstetten wird nicht erweitert – Investor zieht Antrag zurück

Wende: Solarpark in Immelstetten wird nicht erweitert – Investor zieht Antrag zurück

Markt Wald – Das Thema drohte ganz Immelstetten zu spalten. Bereits bei der letzten Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause am 4. August waren die Gemüter erhitzt und aufgewühlt. Eine Entscheidung, ob Edwin Würstle den bereits geplanten Solarpark neben dem Schlaileweg in Immelstetten erweitern darf, wurde deshalb vertagt. Mit Spannung fieberten die Bürger in der extra dafür einberufenen Gemeinderatssitzung einer Entscheidung entgegen, die auch schnell kam – und unerwartet.
Wende: Solarpark in Immelstetten wird nicht erweitert – Investor zieht Antrag zurück
Barrierefreies Bauen für mehr Flexibilität in der Zukunft

Barrierefreies Bauen für mehr Flexibilität in der Zukunft

Barrierefrei wird meistens als senioren- oder behindertengerecht verstanden. Eine barrierefreie Immobilie ist allerdings viel mehr! Gerade junge Familien und Paare sollten beim Hausbau berücksichtigen, dass auch Kinder vom barrierefreien Wohnen profitieren. Aufgrund der optimierten Platzverhältnisse bringt das barrierefreie Eigenheim vor allem eines: mehr Wohnkomfort. Und das für jede Altersgruppe.
Barrierefreies Bauen für mehr Flexibilität in der Zukunft
Abfallwirtschaftsbilanz 2019: 555 Kilogramm Müll pro Unterallgäuer

Abfallwirtschaftsbilanz 2019: 555 Kilogramm Müll pro Unterallgäuer

Unterallgäu – Im vergangenen Jahr hat jeder Unterallgäuer im Durchschnitt 555,20 Kilogramm Müll produziert. So kamen insgesamt 80.432 Tonnen Wertstoffe und Abfälle im Landkreis Unterallgäu zusammen. Immerhin: 2018 waren es noch 1.154 Tonnen mehr. Während das Grüngut zurückging, stiegen dank der Gelben Tonne die Leichtverpackungen um ein Drittel an, wie Edgar Putz, Sachgebietsleiter der Abfallwirtschaft am Landratsamt, dem Umweltausschuss mitteilte.
Abfallwirtschaftsbilanz 2019: 555 Kilogramm Müll pro Unterallgäuer
24-Stunden-Rettungswache für Bad Wörishofen: Auch der Landrat ist im Boot

24-Stunden-Rettungswache für Bad Wörishofen: Auch der Landrat ist im Boot

Bad Wörishofen – Gibt es in der Kneippstadt einen Notfall, in der ein Rettungswagen benötigt wird, startet dieser von der Bad Wörishofer Rettungswache aus und ist binnen weniger Minuten vor Ort – allerdings nur zwischen 6 und 22 Uhr. Die Wache künftig rund um die Uhr zu besetzen, das fordert der Landtags­abgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler). Nun hat Pohl sein Anliegen auch an Landrat Alex Eder herangetragen.
24-Stunden-Rettungswache für Bad Wörishofen: Auch der Landrat ist im Boot
Unterallgäu: Umweltausschuss beschließt, aus dem European Energy Award vorerst auszusteigen

Unterallgäu: Umweltausschuss beschließt, aus dem European Energy Award vorerst auszusteigen

Unterallgäu – Muss man 65.000 Euro auf drei Jahre verteilt ausgeben, nur um den Titel „eea-Partner mit Auszeichnung“ tragen zu dürfen? Oder kann man die Steuergelder nicht lieber sinnvoller in konkretere Klimaschutzmaßnahmen investieren? Um die weitere Teilnahme am European Energy Award (eea) ging es im Umweltausschuss. Landrat Alex Eder stellte zur Debatte, ob der Landkreis Unterallgäu aus dem eea aussteigen soll, ohne dabei die Klimaschutzziele aus den Augen zu verlieren.
Unterallgäu: Umweltausschuss beschließt, aus dem European Energy Award vorerst auszusteigen
Weniger »Parkdruck«: Neuer Parkplatz des Unterallgäuer Landratsamtes ist fertig

Weniger »Parkdruck«: Neuer Parkplatz des Unterallgäuer Landratsamtes ist fertig

Mindelheim – Seit dieser Woche gibt es 72 zusätzliche Parkplätze in Mindelheim, dafür sorgte das Landratsamt zuletzt mit einem mehrmonatigen Bauprojekt an der Ecke Bad Wörishofer Straße/Hallstattstraße – direkt gegenüber vom großen Amtsgebäude in Mindelheim. Zwar dürfen hier fortan nur Mitarbeiter des Landratsamtes parken. Landrat Alex Eder und Mindelheims Bürgermeister Dr. Stephan Winter erklärten bei der Einweihung heute Vormittag aber, warum sie sich auch einen Effekt für die Stadt versprechen.
Weniger »Parkdruck«: Neuer Parkplatz des Unterallgäuer Landratsamtes ist fertig
20.000 Euro Schaden: Brand in Bad Wörishofer Hendlwagen

20.000 Euro Schaden: Brand in Bad Wörishofer Hendlwagen

20.000 Euro Schaden: Brand in Bad Wörishofer Hendlwagen
Opferstock geklaut: Unbekannter erbeutet 1.000 Euro in Mindelheimer Jesuitenkirche

Opferstock geklaut: Unbekannter erbeutet 1.000 Euro in Mindelheimer Jesuitenkirche

Opferstock geklaut: Unbekannter erbeutet 1.000 Euro in Mindelheimer Jesuitenkirche
Kreisstraße gesperrt: Neuer Fahrbahnbelag zwischen Eppishausen und Spöck

Kreisstraße gesperrt: Neuer Fahrbahnbelag zwischen Eppishausen und Spöck

Kreisstraße gesperrt: Neuer Fahrbahnbelag zwischen Eppishausen und Spöck
Fahrradklima-Test: Wie gut schneidet Mindelheim ab?

Fahrradklima-Test: Wie gut schneidet Mindelheim ab?

Mindelheim – Ab sofort läuft wieder die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hunderttausende Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten – auch in Mindelheim. Der Test soll eine Hilfe dafür sein, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen.
Fahrradklima-Test: Wie gut schneidet Mindelheim ab?
Messerattacke in Apfeltrach: 20-Jähriger sticht auf Mitbewohner ein

Messerattacke in Apfeltrach: 20-Jähriger sticht auf Mitbewohner ein

Messerattacke in Apfeltrach: 20-Jähriger sticht auf Mitbewohner ein
Corona im Herbst: Wie soll das Unterallgäu mit Erkältungs- und Grippewelle umgehen?

Corona im Herbst: Wie soll das Unterallgäu mit Erkältungs- und Grippewelle umgehen?

Unterallgäu – Das haben wir so oder ähnlich bestimmt alle im Sommer erlebt: Ein Kaltgetränk im Biergarten wirkte nach dem Lockdown wie ein Stück zurückgewonnene Freiheit. Als am Nachbartisch aber gehustet wurde, durfte man sich sicher sein, dass sich aus allen Richtungen panische Blicke auf diesen Tisch richteten. Wie aber soll das – dann wohl nicht mehr im Biergarten – im Herbst und Winter werden, wenn zwangsläufig Grippe- und Erkältungswellen bevorstehen? Dazu äußerte sich Dr. Ludwig Walters vom Gesundheitsamt bei der Bürgermeister-Dienstbesprechung am Montag in Unteregg.
Corona im Herbst: Wie soll das Unterallgäu mit Erkältungs- und Grippewelle umgehen?
Kneippmuseum: Besucherrekord schon vor dem großen Jubiläumsjahr

Kneippmuseum: Besucherrekord schon vor dem großen Jubiläumsjahr

Bad Wörishofen – Mit einem halben Jahr Verspätung hat der Förderkreis Kneippmuseum zuletzt seine Mitgliederversammlung abgehalten. Neben der Änderung der Satzung stand auch die Neuwahl der Vorstandschaft auf dem Programm; mit der bewährten Mannschaft kann der Förderkreis nun in das Kneipp-Jubiläumsjahr gehen.
Kneippmuseum: Besucherrekord schon vor dem großen Jubiläumsjahr
Mindelheim: Stadt gibt Termine für Bürgerversammlungen bekannt

Mindelheim: Stadt gibt Termine für Bürgerversammlungen bekannt

Mindelheim – Bürgermeister Dr. Stephan Winter will in den nächsten Wochen wieder gemeinsam mit den Bürgern aufs letzte Jahr zurückblicken. Wann und wo in der Kernstadt und in den Ortsteilen die Versammlungen abgehalten werden, hat die Stadt nun bekanntgegeben.
Mindelheim: Stadt gibt Termine für Bürgerversammlungen bekannt
Daten-Panne: Landratsamt Unterallgäu verschickt versehentlich Corona-Testergebnisse

Daten-Panne: Landratsamt Unterallgäu verschickt versehentlich Corona-Testergebnisse

Unterallgäu - Eine folgenschwere Panne ist einem Mitarbeiter des Landratsamtes unterlaufen: Wie das Amt heute Mittag erklärt hat, sei versehentlich eine Liste mit Corona-Testergebnissen an 180 Empfänger verschickt worden. Betroffen sind jene Personen, die sich zwischen 13. März und 6. April am Drive-In, in der Infektpraxis oder über den Fahrdienst des Landratsamts haben testen lassen.
Daten-Panne: Landratsamt Unterallgäu verschickt versehentlich Corona-Testergebnisse
Unfall zwischen Unterkammlach und Oberrieden: Auto samt Anhänger prallt gegen Lkw

Unfall zwischen Unterkammlach und Oberrieden: Auto samt Anhänger prallt gegen Lkw

Oberrieden/Unterkammlach: Gestern Nachmittag (16. September) kam es zu einem Unfall auf der Staatsstraße 2037, bei dem ein Mercedesfahrer mit seinem Anhänger in einen Lkw prallte. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.
Unfall zwischen Unterkammlach und Oberrieden: Auto samt Anhänger prallt gegen Lkw
Als Heimeneggs Ortssprecher bestätigt: Alexander Ritter im KURIER-Interview

Als Heimeneggs Ortssprecher bestätigt: Alexander Ritter im KURIER-Interview

Heimenegg – In Mindelheims Ortsteil Heimenegg geht´s häufig um das Thema Verkehr, allein schon aufgrund der Nähe zum stark frequentierten Industriegebiet. Für die Belange der 100 Heimenegger setzt sich dabei seit 2017 Alexander Ritter ein – und das offenbar ganz gut, denn bei der jüngsten Ortssprecherwahl wurde der 39-Jährige in seinem Amt bestätigt.
Als Heimeneggs Ortssprecher bestätigt: Alexander Ritter im KURIER-Interview
Bad Wörishofer Freibad: Verlängerung hat sich heuer nicht rentiert

Bad Wörishofer Freibad: Verlängerung hat sich heuer nicht rentiert

Bad Wörishofer Freibad: Verlängerung hat sich heuer nicht rentiert
Schulschließung: CSU und JWU wollen Qualitätsverlust am Landwirtschaftsamt verhindern

Schulschließung: CSU und JWU wollen Qualitätsverlust am Landwirtschaftsamt verhindern

Mindelheim – Dass die Mindelheimer Landwirtschaftsschule in ihrer jetzigen Form keinesfalls über 2022 hinaus bestehen wird, das gilt seit dem Gespräch zwischen Landrat Alex Eder samt 22-köpfiger Delegation mit Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber in München als sicher. Im Nachgang dazu fordert die Kreistagsfraktionen von CSU und JWU nun alle verantwortlichen Politiker im Unterallgäu dazu auf, sich intensiv für die langfristige Sicherung des Unterallgäuer Landwirtschaftsamtes einzusetzen. Zudem müssten nun alle Anstrengungen darauf verwendet werden, dass Vertreter aus dem Unterallgäu bei der zugesagten Digitalisierungsoffensive der Landwirtschaftsschulen intensiv eingebunden werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktionen.
Schulschließung: CSU und JWU wollen Qualitätsverlust am Landwirtschaftsamt verhindern
Infektionen "lokal eingrenzbar": Landratsamt Unterallgäu nimmt Stufe 2 vorerst zurück

Infektionen "lokal eingrenzbar": Landratsamt Unterallgäu nimmt Stufe 2 vorerst zurück

Unterallgäu - Beschäftigte in den Unterallgäuer Kindertagesstätten müssen keinen Mund-Nasen-Schutz mehr tragen. Das Landratsamt hat die am Montag ausgerufenen Maßnahmen gestern Nachmittag teilweise wieder aufgehoben. Die Behörde empfiehlt jedoch weiterhin eindringlich, dort, wo es organisatorisch möglich ist, feste Gruppen zu bilden. Dies gelte für Kindertageseinrichtungen und Schulen gleichermaßen, und zwar in allen Bereichen, also auch bei Teamsitzungen und Elternabenden.
Infektionen "lokal eingrenzbar": Landratsamt Unterallgäu nimmt Stufe 2 vorerst zurück
Fliegende Fäuste: Frauen schlägern sich in Bad Wörishofer Bus

Fliegende Fäuste: Frauen schlägern sich in Bad Wörishofer Bus

Fliegende Fäuste: Frauen schlägern sich in Bad Wörishofer Bus
Zufriedene, entspannte Schatzsucher beim zweiten Flohmarkt in Mindelheims Kulturfabrik

Zufriedene, entspannte Schatzsucher beim zweiten Flohmarkt in Mindelheims Kulturfabrik

Mindelheim – Besser hätte das Wetter am vergangenen Samstag für den zweiten Flohmarkt auf der Insel rund um die Kulturfabrik nicht sein können: Bei rund 25 Grad und blauem Himmel schlenderten die Besucher an den Ständen vorbei, begutachteten die vielen Schätze, die von den Verkäufern vom Dachboden oder aus dem Keller geholt wurden. Nach erfolgreicher Schnäppchenjagd konnten die Gäste bei einem Stück Kuchen, einer Tasse Kaffee oder vielleicht doch lieber bei einem kühlen Bier im Schatten der Bäume im Garten der Kulturfabrik den Bands und Künstlern auf der Bühne lauschen.
Zufriedene, entspannte Schatzsucher beim zweiten Flohmarkt in Mindelheims Kulturfabrik
Schwermer: Geschäftsführer Plail spricht über Firmenschließung und Investorsuche

Schwermer: Geschäftsführer Plail spricht über Firmenschließung und Investorsuche

Bad Wörishofen – „Glauben Sie mir, es macht keinen Spaß, eine Firma zu schließen“, sagt Friedrich Plail. Der Wochen KURIER hat den Geschäftsführer der HEIDI Chocolat Schwermer GmbH, wie Schwermer offiziell heißt, auf dem Weg zu einem Termin erreicht. Gerade erst hatte er den Traditionshersteller mit harten Einschnitten, wie Plail glaubte, wieder fit gemacht, da durchkreuzte die Corona-Pandemie die Pläne. „Ein oder zwei Quartale mehr und wir hätten zeigen können, dass das Konzept tragfähig ist.“
Schwermer: Geschäftsführer Plail spricht über Firmenschließung und Investorsuche
Mit Hendl und Blasmusik: Skyline Park startet in die Wiesn-Zeit

Mit Hendl und Blasmusik: Skyline Park startet in die Wiesn-Zeit

Rammingen – Das Oktoberfest ist wegen Corona bekanntlich abgesagt. Wer trotzdem nicht auf den süßen Duft von frisch gebrannten Mandeln oder einer Fahrt im Riesenrad, der Achterbahn oder im Breakdancer verzichten will, kann an drei Wiesn-Wochenenden vom 19. September bis 4. Oktober den Skyline Park besuchen. Wer in Dirndl oder Lederhose aufschlägt, bekommt sogar Rabatt.
Mit Hendl und Blasmusik: Skyline Park startet in die Wiesn-Zeit
Unterallgäu: Corona-Frühwarnwert überschritten - Landratsamt gibt Konsequenzen bekannt

Unterallgäu: Corona-Frühwarnwert überschritten - Landratsamt gibt Konsequenzen bekannt

Unterallgäu - Wie das Landratsamt am Montagvormittag mitgeteilt hat, hat der Landkreis Unterallgäu am Wochenende den Corona-Frühwarnwert überschritten. Die "Konsequenzen", die das Amt daraufhin gegenüber dem Wochen KURIER ankündigte, sind nun bekannt: Für Kindertagesstätten im Landkreis gilt ab sofort ein eingeschränkter Regelbetrieb. Alle Kinder können die Einrichtungen besuchen. Es müssen aber wieder feste Gruppen gebildet werden und die Beschäftigten müssen im Gebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
Unterallgäu: Corona-Frühwarnwert überschritten - Landratsamt gibt Konsequenzen bekannt
Angriff bei Mindelau: Radfahrer will Rennradler vom Bike ziehen

Angriff bei Mindelau: Radfahrer will Rennradler vom Bike ziehen

Angriff bei Mindelau: Radfahrer will Rennradler vom Bike ziehen
Wegen Laserstrahls ins Gefängnis? Unbekannter blendet Eurofighter-Pilot 

Wegen Laserstrahls ins Gefängnis? Unbekannter blendet Eurofighter-Pilot 

Bad Wörishofen – Das könnte eine schwerwiegende Bestrafung nach sich ziehen: Wie erst zum Wochenende bekannt wurde, war die Besatzung eines Eurofighters der Bundeswehr am letzten Donnerstag über Bad Wörishofen von einem Laserpointer zweimal gezielt geblendet worden. Dem noch unbekannten Täter droht nun sogar eine Haftstrafe.
Wegen Laserstrahls ins Gefängnis? Unbekannter blendet Eurofighter-Pilot 
Tag des Wanderns am 18. September: Sonderwanderung in Wörishofens Wäldern

Tag des Wanderns am 18. September: Sonderwanderung in Wörishofens Wäldern

Bad Wörishofen – Seit 2016 gibt es jedes Jahr am 14. Mai den Tag des Wanderns, der aber aufgrund von Corona nicht stattfinden konnte. Daher hat der Deutsche Wanderverband die öffentlichen Aktivitäten zum Tag des Wanderns vom 14. Mai auf den 18. September verschoben. In Bad Wörishofen hat sich das Team der Gäste-Information im Kurhaus etwas ganz Besonderes zum Tag des Wanderns einfallen lassen: Es findet eine Sonderwanderung mit einer erfahrenen Wanderführerin und einem Förster statt.
Tag des Wanderns am 18. September: Sonderwanderung in Wörishofens Wäldern
Knapp unter dem Grenzwert: Corona-Infektionen im Unterallgäu haben weiter zugenommen

Knapp unter dem Grenzwert: Corona-Infektionen im Unterallgäu haben weiter zugenommen

Unterallgäu - Urlaubsrückkehrer und die Feten der letzten Wochen, verbunden mit einer Zunahme an Tests, haben in den letzten Tagen die Corona-Zahlen im Landkreis Unterallgäu wieder ansteigen lassen. Vom Grenzwert von 35, ab dem der Landkreis lokale Eindämmungsmaßnahmen ergreifen könnte, ist das Unterallgäu nicht mehr weit entfernt. Besonders mit drei Infektionsgeschehen beschäftigt sich das Gesundheitsamt derzeit maßgeblich.
Knapp unter dem Grenzwert: Corona-Infektionen im Unterallgäu haben weiter zugenommen
Spatenstich zum Neubau des Kindergartens St. Vitus in Nassenbeuren ist erfolgt

Spatenstich zum Neubau des Kindergartens St. Vitus in Nassenbeuren ist erfolgt

Nassenbeuren – Der aktuelle Kindergarten St. Vitus ist einfach zu klein und platzt schon aus allen Nähten. Da eine Erweiterung aber genauso teuer wäre wie ein Neubau, entschied man sich für letzteres. In einem Jahr, pünktlich zum neuen Kindergartenjahr im September 2021, soll der neue Kindergarten St. Vitus in Nassenbeuren bezugsfertig sein. Am Mittwoch vergangener Woche fand der symbolische Spatenstich statt.
Spatenstich zum Neubau des Kindergartens St. Vitus in Nassenbeuren ist erfolgt