Ressortarchiv: MINDELHEIM

Bezirk Schwaben und Landkreis Unterallgäu vernetzen sich

Bezirk Schwaben und Landkreis Unterallgäu vernetzen sich

Unterallgäu - Wenn ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung öffentliche Hilfen benötigen, fragen sie sich oftmals, an wen sie sich wenden sollen: den Landkreis, die kreisfreie Stadt oder den Bezirk Schwaben?
Bezirk Schwaben und Landkreis Unterallgäu vernetzen sich
Lärm in der Mittagszeit: Stadt Mindelheim mahnt

Lärm in der Mittagszeit: Stadt Mindelheim mahnt

Mindelheim – Eine Siesta, wie sie in einigen Südländern praktiziert wird, gibt es in Mindelheim nicht. Das ist zum Teil ganz deutlich zu hören, denn hier brummen auch um die Mittagszeit die Rasenmäher. Das aber ist eigentlich nicht erlaubt und sorgte zuletzt immer wieder für Ärger bei Nachbarn und Anwohnern.
Lärm in der Mittagszeit: Stadt Mindelheim mahnt
Unterallgäuer Wanderherbst startet im Oktober: Touren können gemeldet werden

Unterallgäuer Wanderherbst startet im Oktober: Touren können gemeldet werden

Unterallgäu – Zu Fuß über Stock und Stein gehen – das schont die Umwelt und hält mit dem richtigen Schuhwerk auch gesund und macht gute Laune. Darüber hinaus sollen die Wanderungen beim zehnten Unterallgäuer Wanderherbst von 2. bis 10. Oktober den Blick für die Heimat schärfen. Wer eine Tour im Rahmen der Veranstaltungsreihe anbieten möchte, kann diese ab sofort beim Landratsamt melden. 
Unterallgäuer Wanderherbst startet im Oktober: Touren können gemeldet werden
Mindelheimer Radfahrer sollen künftig durch ADFC-Ortsgruppe vertreten werden

Mindelheimer Radfahrer sollen künftig durch ADFC-Ortsgruppe vertreten werden

Mindelheim – Stellen Sie sich vor, Sie sind mit dem Fahrrad in Mindelheim unterwegs und müssen keine Angst mehr haben, von einem Auto gerammt zu werden. Sie müssen nie wieder eine Vollbremsung hinlegen, weil der Radweg abrupt endet und unvermittelt in die Hauptstraße mündet. Und Sie hätten vor allem eins: Platz. Was wie der kühne Traum aller Radfahrer klingt, könnte irgendwann Wirklichkeit werden. Doch ohne Lobby-Arbeit ist die Gefahr groß, dass es nur ein Traum bleibt.
Mindelheimer Radfahrer sollen künftig durch ADFC-Ortsgruppe vertreten werden
Digitalisierung in der Kirchheimer Verwaltung schreitet weiter voran

Digitalisierung in der Kirchheimer Verwaltung schreitet weiter voran

Kirchheim – Kirchheimer bzw. Bürger der VG-Mitgliedsgemeinden können schon längere Zeit die Onlinedienste nutzen, die über das RathausServicePortal sowohl über die Internetauftritte der Gemeinden als auch über das Bayernportal zur Verfügung gestellt werden. Nun ist in der Verwaltung ein nächster Schritt erfolgt.
Digitalisierung in der Kirchheimer Verwaltung schreitet weiter voran
Schnelles Internet in Wiedergeltingen: Gemeinde darf sich über Zuschüsse freuen

Schnelles Internet in Wiedergeltingen: Gemeinde darf sich über Zuschüsse freuen

Wiedergeltingen – In der Gemeinde Wiedergeltingen freut man sich über zwei Förderbescheide. Es gibt Zuschüsse von der Regierung für den Glasfaserausbau zur Grundschule und für das Rathaus. In der gleichen Sitzung des Gemeinderates informierte ein Mitarbeiter der Firma Coewese über die Fördermöglichkeiten nach der Gigabitrichtlinie.
Schnelles Internet in Wiedergeltingen: Gemeinde darf sich über Zuschüsse freuen
Maristenkolleg: Schulleiter-Ära endet, der Mensch Gottfried Wesseli bleibt

Maristenkolleg: Schulleiter-Ära endet, der Mensch Gottfried Wesseli bleibt

Mindelheim – Gottfried Wesseli, OstD i.K. des Maristenkollegs, wurde offiziell in den Ruhestand entlassen. Bei einem Festakt mit namhaften Ehrengästen kamen viele Sprecher zu Wort, die den scheidenden Direktor vor allem als eines beleuchteten: als Mensch. Die Veranstaltung wurde von Musikstücken des Lehrerensembles und einem ökumenischen Gottesdienst umrahmt. Pandemiebedingt wurde der Festakt zeitlich begrenzt; ursprünglich vorgesehene Reden mussten gestrichen werden. Dennoch kamen Sprecher aus diversen Reihen zu Wort und schufen ein Gesamtbild von Wesseli in seinen zahlreichen Rollen.
Maristenkolleg: Schulleiter-Ära endet, der Mensch Gottfried Wesseli bleibt
Brennerstraße: Jugendliche werfen Holzklotz auf fahrendes Auto

Brennerstraße: Jugendliche werfen Holzklotz auf fahrendes Auto

Mindelheim - Der Schock dürfte tief gesessen haben: Ein 76-Jähriger, der am Dienstagnachmittag die Brennerstraße (in Richtung Landsberger Straße) entlang fuhr, wurde plötzlich von einem anfliegenden Holzklotz überrascht. Diesen hatten Jugendliche auf sein Auto geworfen.
Brennerstraße: Jugendliche werfen Holzklotz auf fahrendes Auto
Ettringen hat die erste „Schoolbiker-Schule“ im Landkreis

Ettringen hat die erste „Schoolbiker-Schule“ im Landkreis

Ettringen – Alles begann mit einer Mountainbike-Tour, auf der sich ­Jochen Marz und sein Kumpel Christian Walter über Möglichkeiten unterhielten, ihren heißgeliebten Sport auch Jugendlichen schmackhaft zu machen. Walter ist Lehrer an der Albert-Schweitzer-Grund- und Mittelschule in Ettringen. Marz ist Ettringer, Familienvater und schon länger als Mountainbike-Guide tätig. Die beiden legten den Grundstein für eine Idee, die schon nach kurzer Zeit Früchte trug: Der TSV Ettringen und die hiesige Mittelschule entwickelten ein gemeinsames Konzept, um den Radsport an die Schule zu bringen.
Ettringen hat die erste „Schoolbiker-Schule“ im Landkreis
Beschaffung von Luftfiltern für Schulen: Bad Wörishofen geht eigene Wege

Beschaffung von Luftfiltern für Schulen: Bad Wörishofen geht eigene Wege

Bad Wörishofen – 200 Millionen Euro hat der Bund für die Beschaffung von mobilen Luftreinigungsgeräten zur Verfügung gestellt. Damit sollten zu Beginn des neuen Schuljahres die Lehranstalten ausgestattet und ein sicherer Unterricht der Kinder ermöglicht werden. Kritik gibt es aus den Kommunen: Die Geräte sollen nur zur Hälfte gefördert werden und durch die Wartungsverträge sind teure Kosten absehbar. Bad Wörishofen geht eigene Wege – nicht nur, weil mobile Luftfilter aus Sicht des Rathauses keine Lösung sind. 
Beschaffung von Luftfiltern für Schulen: Bad Wörishofen geht eigene Wege
Alpakas am Weilbächle: Eine tierisch schwere Geburt mit Happy End

Alpakas am Weilbächle: Eine tierisch schwere Geburt mit Happy End

Weilbach – Als Nancy und Wolfgang Wanner den elterlichen Hof in Weilbach übernahmen, erbten sie einen klassischen Milchviehbetrieb. Die Landwirtschaft mussten sie aus gesundheitlichen Gründen schon bald aufgeben. Doch ­Nancy Wanner spürte, dass dies nicht das Ende der Tierhaltung gewesen sein konnte. Als sie in der Adventszeit über eine Kleinanzeige stolperte, in der ein neues Zuhause für drei Alpakas gesucht wurde, wusste sie: Das ist es! Kurze Zeit später hat das Ehepaar zunächst drei Tiere erworben. Wichtig war, dass die Alpakas bereits an Hunde und Kinder gewöhnt waren, denn das Ehepaar hat drei Töchter und einen Vierbeiner.
Alpakas am Weilbächle: Eine tierisch schwere Geburt mit Happy End
Türkheim: „Lagerfeuerromantik“ am „Dachser Weiher“ ufert aus

Türkheim: „Lagerfeuerromantik“ am „Dachser Weiher“ ufert aus

Türkheim – Das Müllproblem am „Dachser Weiher“ ist zum Teil gravierend (der Wochen KURIER berichtete). Das sprach nun auch Stefan Gaschler im Türkheimer Gemeinderat an. Der CSU-Rat, der die Wurzel des Übels in ausufernden Weiherpartys sieht, ist auch Vorsitzender des Fischereivereins.
Türkheim: „Lagerfeuerromantik“ am „Dachser Weiher“ ufert aus
Achtmal Traumnote am Türkheimer Joseph-Bernhart-Gymnasium

Achtmal Traumnote am Türkheimer Joseph-Bernhart-Gymnasium

Türkheim – 79 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Sommer ihr Abitur am Türkheimer Joseph-Bernhart-Gymnasium erfolgreich abgelegt. Acht von ihnen schafften sogar die Traumnote.
Achtmal Traumnote am Türkheimer Joseph-Bernhart-Gymnasium
Lachen als Leibesübung: Kabarettist Wolfgang Krebs beim TSV Kirchheim

Lachen als Leibesübung: Kabarettist Wolfgang Krebs beim TSV Kirchheim

Kirchheim – So viele Turn- und Sportvereine dürfte es nicht geben, die gleich zwei Abteilungsleiter „Fasching“ zu ihrer Vorstandschaft zählen. Vielleicht erklärt dies, warum der Allgäuer Kabarett-Lokalmatador Wolfgang Krebs aus seinem unweit gelegenen Wohnort Kaufbeuren mit seinem Programm „Geh‘zu, bleib da!“ gleich für zwei Auftritte herging und dablieb? In Kirchheim in Schwaben, zu einem äußerst witzig-geistreichen Auftritt mit feinsten, subversiven Politik-Pointen. Und bei dem Krebs, in Personal­union als Mehrfach-Vereinsvorsitzender, Stammtischbruder und Parteistratege Schorsch Scheberl an seinem Fantasie-Ort Untergamskobenzeisgrabenverdimmerling oder so ähnlich, so unnachahmlich Lokalposse mit Lokalkolorit verband, dass dabei weder die „Kirchheimerrererinnen Schloss-Funkensprüher“ noch die „Fischer-Vroni-Meisterbürgerin“, ja, auch nicht die „Fuggerrerer Glött-Eisen“ verschont blieben.
Lachen als Leibesübung: Kabarettist Wolfgang Krebs beim TSV Kirchheim
Finanzspritze für die Türkheimer Bücherei

Finanzspritze für die Türkheimer Bücherei

Türkheim – Gute Nachricht für die Gemeindebücherei in Türkheim: Wie MdB Stephan Stracke (CSU) vor Ort bekanntgab, erhalte die Einrichtung rund 8.000 Euro für den Erwerb neuer Einrichtungsgegenstände aus dem Bundesförderprogramm „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“. 
Finanzspritze für die Türkheimer Bücherei
Baustellenbesichtigung: Das ist der Zwischenstand beim Wiedergeltinger Kita-Neubau

Baustellenbesichtigung: Das ist der Zwischenstand beim Wiedergeltinger Kita-Neubau

Wiedergeltingen – Auf den ersten Blick wirkt es wie das völlige ­Chaos. Von der Decke hängen bündelweise Kabel, Rohre ziehen sich durch die Räume. Hier stehen Gipskartonplatten und dort liegen Säcke. Doch die Arbeiten für den Kindergarten-Anbau in Wiedergeltingen, die im Oktober abgeschlossen sein sollen, liegen im Zeitplan. Bei einem Lokaltermin konnten sich die Gemeinderäte vom Baufortschritt überzeugen.
Baustellenbesichtigung: Das ist der Zwischenstand beim Wiedergeltinger Kita-Neubau
SV Oberrieden mit LEW Umweltpreis ausgezeichnet

SV Oberrieden mit LEW Umweltpreis ausgezeichnet

Oberrieden – Der SV Oberrieden stellt seit einigen Jahren vorbildhaft unter Beweis, wie sich Sport, Gemeinschaft und Klimaschutz unter einem Dach vereinen lassen. Dafür gab´s nun die Auszeichnung mit dem LEW Umweltpreis.
SV Oberrieden mit LEW Umweltpreis ausgezeichnet
Sexuelle Belästigung an der Mindelheimer Nordsee - Zeugen gesucht

Sexuelle Belästigung an der Mindelheimer Nordsee - Zeugen gesucht

Mindelheim – Mit heruntergezogener Badehose soll ein unbekannter Mann am letzten Freitagabend eine Jugendliche an der kleinen Mindelheimer Nordsee sexuell belästigt haben. Dafür gibt es offenbar auch Zeugen, die nun von der Polizei gebeten werden, sich zu melden.
Sexuelle Belästigung an der Mindelheimer Nordsee - Zeugen gesucht
Lkw geht zwischen Stetten und Markt Rettenbach in Flammen auf

Lkw geht zwischen Stetten und Markt Rettenbach in Flammen auf

Stetten/Markt Rettenbach - Kilometerweit war am Samstagvormittag die dunkle Rauchsäule über dem Landkreis Unterallgäu zu sehen. Grund war ein brennender Lkw zwischen Stetten und Markt Rettenbach. Die Flammen verursachten einen Sachschaden von 400.000 Euro.
Lkw geht zwischen Stetten und Markt Rettenbach in Flammen auf
Plakat-Ärger bei der AfD im Unterallgäu

Plakat-Ärger bei der AfD im Unterallgäu

Mindelheim/Dirlewang - Der Mindelheimer Stadtrat Christian Sedlmeir (AfD) strebt Ende September ein Mandat im Bundestag an. Er kandidiert im Wahlkreis Ostallgäu. In Dirlewang stieß sein Wahlkampf nun auf Gegenwind.
Plakat-Ärger bei der AfD im Unterallgäu
Neuer Vertrag zur Förderung junger Unterallgäuer

Neuer Vertrag zur Förderung junger Unterallgäuer

Unterallgäu – Um junge Menschen im Unterallgäu umfassend zu fördern, arbeiten der Landkreis und der Kreisjugendring partnerschaftlich zusammen. Geregelt ist die Zusammenarbeit in einem Vertrag, der jetzt aktualisiert worden ist.
Neuer Vertrag zur Förderung junger Unterallgäuer
Hochwasser: DLRG-Rettungsbootführer im Landkreis sehen sich gut aufgestellt

Hochwasser: DLRG-Rettungsbootführer im Landkreis sehen sich gut aufgestellt

Memmingen/Unterallgäu – Auch der Kreisverband der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Memmingen/Unterallgäu berichtete zuletzt von Problemen, in der Coronazeit neue Rettungsbootsführer auszubilden. Mit dem Memminger Robin Rehm (22), der die Ausbildung kürzlich erfolgreich abschloss, sei man nun aber wieder gut aufgestellt, erklärt der Kreisverband.
Hochwasser: DLRG-Rettungsbootführer im Landkreis sehen sich gut aufgestellt
Raucherpause mit Folgen: Zigarette löst Garagenbrand in Mindelheim aus

Raucherpause mit Folgen: Zigarette löst Garagenbrand in Mindelheim aus

Mindelheim - Da scheint das Schicksal ganz übel mitgespielt zu haben: Nachdem eine 44-jährige Pflegefachkraft heute Morgen ihre Raucherpause beendet hatte, wehte der Wind den Aschenbecher um. Leider nicht ohne Folgen.
Raucherpause mit Folgen: Zigarette löst Garagenbrand in Mindelheim aus
Führungswechsel beim Mindelheimer Kunstverein

Führungswechsel beim Mindelheimer Kunstverein

Mindelheim – Mindelheims Ruf als „Stadt der Kultur und Lebensfreude“ beruht auch auf den Kulturvereinigungen. Eine der jüngeren davon, den seit knapp 30 Jahren bestehenden Kunstverein, hob Bürgermeister Dr. Stephan Winter nun bei dessen diesjähriger Mitgliederversammlung mit Neuwahlen gleich auf die Ebene kultureller Champions League. Und das sei vor allem das Verdienst von Christel Klemenjak, die, so Winter in seinen Dankesworten an die scheidende Vorsitzende, dem Verein „ein Gesicht gegeben hat“.
Führungswechsel beim Mindelheimer Kunstverein
Mindelheimer Stadtbücherei: Auf Ingeborg Haggenmüller folgt Claudia Rothermel

Mindelheimer Stadtbücherei: Auf Ingeborg Haggenmüller folgt Claudia Rothermel

Mindelheim – Dieser Abschied ist wohl einigen Beteiligten schwer gefallen: Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde die Büchereileiterin Ingeborg Haggenmüller nach 40 Dienstjahren in die Freizeitphase der Altersteilzeit verabschiedet. Die Leitung der Bücherei übernimmt ab 1. August nun ­Claudia Rothermel.
Mindelheimer Stadtbücherei: Auf Ingeborg Haggenmüller folgt Claudia Rothermel
Warum Kanzlerin Angela Merkel von Bad Wörishofen beeindruckt ist

Warum Kanzlerin Angela Merkel von Bad Wörishofen beeindruckt ist

Bad Wörishofen - Die Stadt Bad Wörishofen hat am Montag einen Lkw mit Hilfsgütern vollgepackt und nach Bad Münstereifel (Nordrhein-Westfalen) geschickt (der Wochen KURIER berichtete). Am Dienstagnachmittag, als die Hilfe für die Kneippfreunde vor Ort eintraf, war auch Kanzlerin Angela Merkel zu Gast, um sich ein Bild von den immensen Hochwasser-Schäden in Bad Münstereifel zu machen. So kam der Kanzlerin auch die große Solidarität aus dem Unterallgäu zu Ohren.
Warum Kanzlerin Angela Merkel von Bad Wörishofen beeindruckt ist
Karin und Franz Henkel sind heuer Unterallgäuer Gartenbotschafter

Karin und Franz Henkel sind heuer Unterallgäuer Gartenbotschafter

Bad Wörishofen – Es ist eine wahre Pracht: In den schönsten Grüntönen leuchten Lauch, Sellerie, Kohlrabi, Broccoli, Karotten, Bohnen, Kartoffeln und Erbsen im Garten von Karin und Franz Henkel aus Untergammenried in drei großen Beeten um die Wette. Von den vielen Kräutern und den Tomaten in den beiden Gewächshäusern ganz zu schweigen. Hinzu kommen mehrere Apfel-, Birn- und Quittenbäume, acht Bienenvölker und noch so manches mehr. Was vor über 35 Jahren mit ein paar Pflänzchen und viel Begeisterung, „aber null Ahnung“ (wie Franz Henkel sagt) angefangen hat, ist mittlerweile zum richtigen Selbstversorgergarten geworden.
Karin und Franz Henkel sind heuer Unterallgäuer Gartenbotschafter
Türkheim: 125.000 Euro für den Busbahnhof

Türkheim: 125.000 Euro für den Busbahnhof

Türkheim – Bei den Bekanntgaben aus der nicht öffentlichen Sitzung hatte Christian Kähler auch eine positive Meldung. Die Marktgemeinde erhält Geld von der Bundesbahn für den geplanten Buswendeplatz am Bahnhof.
Türkheim: 125.000 Euro für den Busbahnhof
Wie eine Wanderfalken-Dame in Egelhofen die Schulbank drückt

Wie eine Wanderfalken-Dame in Egelhofen die Schulbank drückt

Egelhofen – Jürgen Lutzenberger (46) aus Egelhofen ist Falkner aus Leidenschaft und bildet regelmäßig junge Greifvögel für die Beizjagd aus. Der Wochen KURIER hat ihn zu Hause besucht und ihm bei den Übungen mit seiner jüngsten Schülerin über die Schulter geschaut. Die junge Wanderfalken-Dame hat noch keinen Namen. Dieser wird traditionell erst vergeben, sobald die gefiederte Jägerin ihre erste Krähe gefangen hat. 
Wie eine Wanderfalken-Dame in Egelhofen die Schulbank drückt
„Eine-Welt-Kita: fair und global“: Mindelheimer Kita ist zertifiziert

„Eine-Welt-Kita: fair und global“: Mindelheimer Kita ist zertifiziert

Mindelheim – Die Katholische Kindertagesstätte St. Stephan darf sich nun als „Eine-Welt-Kita: fair und global“ bezeichnen. Sie ist damit der erste Kindergarten in Mindelheim mit dieser Zertifizierung. Wie der „Eine-Welt“-Gedanke in der Kita gelebt wird, hat der Wochen KURIER im Gespräch mit Leiterin Susanne Pech erfahren. 
„Eine-Welt-Kita: fair und global“: Mindelheimer Kita ist zertifiziert
17-Jähriger verursacht Unfall nach missglücktem Überholmanöver

17-Jähriger verursacht Unfall nach missglücktem Überholmanöver

Hausen - Ein Fahranfänger hat am Dienstagnachmittag einen Unfall zwischen drei Fahrzeugen auf der B16 verursacht. Der 17-Jährige hatte ein überholendes Auto übersehen.
17-Jähriger verursacht Unfall nach missglücktem Überholmanöver
Schmuckes Bauwerk: Neue Mindelbrücke im Apfeltracher Norden eingeweiht

Schmuckes Bauwerk: Neue Mindelbrücke im Apfeltracher Norden eingeweiht

Apfeltrach – Ob mit dem Traktor, dem Fahrrad oder zu Fuß, wer vom Radweg entlang der Mindel in den Leonhardiweg nach Apfeltrach wollte, der musste über die alte, marode Brücke. Die ist nun Geschichte, stattdessen führt die Straße über ein breiteres, elegantes Brückenbauwerk mit blauem Geländer.
Schmuckes Bauwerk: Neue Mindelbrücke im Apfeltracher Norden eingeweiht
Impfbus hält in Ettringen

Impfbus hält in Ettringen

Ettringen - Der Impfbus kommt am morgigen Mittwoch, 21. Juli, nach Ettringen. Von 9 bis 15 Uhr steht er bei der Aktion Hoffnung in der Augsburger Straße 40. Wer sich dort gegen Covid-19 impfen lassen möchte, braucht keinen Termin. Den Impfstoff kann man sich aussuchen. Es stehen die Impfstoffe von Johnson & Johnson und Biontech/Pfizer zur Verfügung. 
Impfbus hält in Ettringen
Bad Wörishofens Spendenlaster für die Kneipp-Freunde in NRW ist unterwegs

Bad Wörishofens Spendenlaster für die Kneipp-Freunde in NRW ist unterwegs

Bad Wörishofen – Auch die Kneipp-Kurstadt Bad Münstereifel (Nordrhein-Westfalen) ist schwer gezeichnet vom Hochwasser und seinen Folgen. Die entstandenen Schäden seien erschütternd und es fehle an allen Ecken und Enden, berichtet Bad Wörishofens Bürgermeister Stefan Welzel, der vergangene Woche Kontakt mit Bad Münstereifel aufnahm und daraufhin eine Hilfsaktion initiierte. Am Montag wurden vor dem Rathaus eifrig Lebensmittel gesammelt und ein ganzer Lkw mit Hilfsgütern vollgepackt.
Bad Wörishofens Spendenlaster für die Kneipp-Freunde in NRW ist unterwegs
Großer Festakt: „Mindelheim hat sein Freibad wieder“

Großer Festakt: „Mindelheim hat sein Freibad wieder“

Mindelheim – Seit Mittwoch darf endlich im neuen „Maria-Theresia-Freibad“ geschwommen und geplantscht werden. Mit einem feierlichen Festakt, umrahmt von der Jugendkapelle, hatten die Stadt und zahlreiche Ehrengäste das sanierte Bad zuvor seiner Bestimmung übergeben. An den ersten warmen Sommertagen unmittelbar nach der Wiedereröffnung wurde das lang ersehnte Angebot wie erwartet gut angenommen.
Großer Festakt: „Mindelheim hat sein Freibad wieder“
Ihr Revier ist die Straße: Vorstandswahl bei der Kreisverkehrswacht Unterallgäu

Ihr Revier ist die Straße: Vorstandswahl bei der Kreisverkehrswacht Unterallgäu

Bad Wörishofen/Unterallgäu – Die Arbeit der Kreisverkehrswacht findet vor allem im Verborgenen statt. Nur, wer auf den Kreis- oder Bundesstraßen fährt, wird ab und zu an die engagierten Helfer erinnert. Dann nämlich, wenn eines der großen Plakate auftaucht. Hingucker, wie Stefan Welzel meinte, die zum Nachdenken vor allem über das Verhalten im Straßenverkehr anregen sollen. Zum ersten Mal nach dem Corona-Lockdown traf sich die Vorstandschaft der Kreisverkehrswacht Unterallgäu jetzt in Bad Wörishofen. 
Ihr Revier ist die Straße: Vorstandswahl bei der Kreisverkehrswacht Unterallgäu
Einsatz für Flüchtlinge: Bundesverdienstmedaille für Annemarie Möhring

Einsatz für Flüchtlinge: Bundesverdienstmedaille für Annemarie Möhring

Unterallgäu – „Sie begegnen den Menschen mit jeder Menge Empathie, Mitgefühl und tatkräftigem Handeln und haben im wahrsten Sinne des Wortes Willkommenskultur vorgelebt.“ So beschrieb Landrat Alex Eder das Wirken von Annemarie Möhring als Flüchtlings-, Asyl- und Migrationsberaterin beim Caritasverband für die Diözese Augsburg, für das die Breitenbrunnerin nun mit der Bundesverdienstmedaille ausgezeichnet wurde.  
Einsatz für Flüchtlinge: Bundesverdienstmedaille für Annemarie Möhring
Jugend- und Brauchtumsverein: Ohne Partys fehlen die Einnahmen

Jugend- und Brauchtumsverein: Ohne Partys fehlen die Einnahmen

Irsingen – Der Jugend- und Brauchtumsverein Irsingen hat kürzlich seine Generalversammlung abgehalten. Neben den Coronafolgen ging´s dabei auch um die Wahl des neuen Vorstandes.
Jugend- und Brauchtumsverein: Ohne Partys fehlen die Einnahmen
Ausgezeichneter Tüftlergeist: Dr. Hans Riegel-Fachpreis geht nach Mindelheim

Ausgezeichneter Tüftlergeist: Dr. Hans Riegel-Fachpreis geht nach Mindelheim

Mindelheim – Alexander Volk vom Mindelheimer Maristenkolleg ist einer der glücklichen Gewinner des Dr. Hans Riegel-Fachpreises. Die gleichnamige Stiftung prämiert in Zusammenarbeit mit der Universität Augsburg W-Seminararbeiten von Abiturienten für besonders gute wissenschaftliche Leistungen. 
Ausgezeichneter Tüftlergeist: Dr. Hans Riegel-Fachpreis geht nach Mindelheim
Bye bye, Oldtimer: 70.000 Euro-Wagen endet in Böschung bei Apfeltrach

Bye bye, Oldtimer: 70.000 Euro-Wagen endet in Böschung bei Apfeltrach

Apfeltrach – Dieses Bild dürfte bei Autoliebhabern blankes Entsetzen auslösen: Ein Oldtimer, der laut Polizei einen Wert von rund 70.000 Euro hatte, ist am Samstagnachmittag bei Apfeltrach von der Straße abgekommen. Dabei touchierte der Wagen auch einen Baum.
Bye bye, Oldtimer: 70.000 Euro-Wagen endet in Böschung bei Apfeltrach
Das Mekka für alle Kneippianer: Bad Wörishofen richtet die Kneippiade aus

Das Mekka für alle Kneippianer: Bad Wörishofen richtet die Kneippiade aus

Bad Wörishofen – Die Stadt ist startklar: Für alle Kneippbegeisterte und diejenigen, die es werden wollen, beginnt am nächsten Freitag, 23. Juli, die Kneippiade. Anlässlich des 200. Geburtstages von Pfarrer Sebastian Kneipp finden die dreitägigen Aktionstage heuer in seiner Wirkungsstätte Bad Wörishofen statt.
Das Mekka für alle Kneippianer: Bad Wörishofen richtet die Kneippiade aus
„Ruhegemeinschaft“ auf dem Mindelheimer Friedhof

„Ruhegemeinschaft“ auf dem Mindelheimer Friedhof

Mindelheim – Auf dem Friedhof in Mindelheim wurde kürzlich eine bestehende, aufgelassene Grab­anlage umgestaltet, um eine „Gemeinschaftsgrabanlage mit Dauergrabpflege“ zu errichten. Was dahinter steckt, hat die Stadt nun erklärt.
„Ruhegemeinschaft“ auf dem Mindelheimer Friedhof
Das Freibad ist fertig! Mindelheims Badesommer startet am 21. Juli

Das Freibad ist fertig! Mindelheims Badesommer startet am 21. Juli

Mindelheim – Es ist das größte Bauprojekt der Stadt Mindelheim der letzten Jahre: Fast acht Millionen Euro hat die Stadt in die Hand genommen, um ihren Bürgern und Badefreunden aus der Region eine freudige Abkühlung mit noch mehr Spaß und Action zu verschaffen. Am 21. Juli ist es dann soweit, das frisch sanierte Freibad öffnet erstmals seine Tore. 
Das Freibad ist fertig! Mindelheims Badesommer startet am 21. Juli
Hochwasser: So will Bad Wörishofen der Kneipp-Kurstadt Bad Münstereifel helfen

Hochwasser: So will Bad Wörishofen der Kneipp-Kurstadt Bad Münstereifel helfen

Bad Wörishofen - „Kneippianer müssen zusammenhalten.“ Unter diesem Motto hat Bürgermeister Stefan Welzel mit den vom Hochwasser schwer getroffenen Kollegen aus der Kneipp-Kurstadt Bad Münstereifel (Nordrhein-Westfalen) Kontakt aufgenommen. Die dort entstandenen Hochwasserschäden seien erschütternd und es fehle an allen Ecken und Enden, berichtet Welzel. Selbst die Kommunikation sei vielerorts zusammengebrochen.
Hochwasser: So will Bad Wörishofen der Kneipp-Kurstadt Bad Münstereifel helfen
Das „Wurzelwerk“ des Unterallgäus: Verdienstmedaille für 16 Kommunalpolitiker

Das „Wurzelwerk“ des Unterallgäus: Verdienstmedaille für 16 Kommunalpolitiker

Unterallgäu – Eine Pflanze ohne Wurzeln ist nicht lebensfähig, genauso wie eine Gemeinde ohne den Einsatz ihrer Ehrenamtlichen nicht bestehen könnte. Mit diesem Vergleich eröffnete Landrat Alex Eder am gestrigen Donnerstag seine Ansprache zur Ehrung der 16 Komunalpolitiker, die sich viele Jahre in ihrer Heimat engagiert haben. Die kommunale Verdienstmedaille in Bronze verdient, wer mindestens drei Perioden als Bürgermeister, vier als Gemeinderat im Amt oder als Kreisrat tätig war. Das Urgestein unter den Geehrten war Alfred Grözinger aus Fellheim. Seit 1984 war er zwölf Jahre lang Gemeinderat und anschließend genauso lang Bürgermeister. Inzwischen wurde er zum Altbürgermeister ernannt.
Das „Wurzelwerk“ des Unterallgäus: Verdienstmedaille für 16 Kommunalpolitiker
Ortsdurchfahrt Stockheim nach der Sanierung wieder freigegeben

Ortsdurchfahrt Stockheim nach der Sanierung wieder freigegeben

Bad Wörishofen – Auf den ersten Blick sind es nur Details, die den Unterschied zu vor einem Jahr machen – eine geänderte Straßenführung hier und ein paar Querungshilfen dort. Doch in den gut neun Monaten Bauzeit wurden nicht nur knapp drei Millionen Euro verbaut, sondern mit diversen Eingriffen auch der Startschuss für die Dorferneuerung in Stockheim gegeben. Schlag zwölf Uhr mittags gab Landrat Alex Eder die gut 500 Meter neue Dorfstraße am Montag offiziell für den Verkehr wieder frei. 
Ortsdurchfahrt Stockheim nach der Sanierung wieder freigegeben
30 Jahre „Blauer Gockel“: Beste Gastgeber für Urlaub auf dem Bauernhof ausgezeichnet

30 Jahre „Blauer Gockel“: Beste Gastgeber für Urlaub auf dem Bauernhof ausgezeichnet

Kempten – „Wer hätte gedacht, dass Urlaub auf dem Bauernhof so erfolgreich wird“, sagte Gerda Walser, 1. Vorsitzende von „Blauer Gockel Bauernhof- und Landurlaub e.V.“ in ihrer Begrüßungsrede zur Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 30. Geburtstages des Dachverbandes. Der Anfang sei ein steiniger Weg gewesen. Wer wüsste das mehr, als die ebenfalls anwesende Ehrenvorsitzende Christa Off. 
30 Jahre „Blauer Gockel“: Beste Gastgeber für Urlaub auf dem Bauernhof ausgezeichnet
Mindelheims „Sommer in der Stadt“: Was bis Ende Juli noch geboten ist

Mindelheims „Sommer in der Stadt“: Was bis Ende Juli noch geboten ist

Mindelheim – Die Sperrung der Innenstadt für Nichtanlieger an den Wochenenden sowie zahlreiche Konzerte laden in diesem Sommer ganz besonders zum Flanieren und Verweilen in der Mindelheimer Innenstadt ein. Viele Gastronomen nutzen die Möglichkeit, im Außenbereich großflächiger zu bestuhlen. Gelegentliche Straßenmusik auf dem Marienplatz oder in der Maximilianstraße und Konzerte im Kolleghof sorgen für Unterhaltung. Auch an den kommenden beiden Wochenenden stehen der Stadt einige kulturelle Highlights bevor.
Mindelheims „Sommer in der Stadt“: Was bis Ende Juli noch geboten ist
Nach Auszeichnung durch EU-Kommission: Ehrengäste feiern die Berufsschule Mindelheim

Nach Auszeichnung durch EU-Kommission: Ehrengäste feiern die Berufsschule Mindelheim

Mindelheim – Für ihr Projekt „Energy efficiency in operation“ wurde die Mindelheimer Berufsschule Ende letzten Jahres von der EU-Kommission ausgezeichnet. Um das Umweltprojekt der Berufsschule zu würdigen, hat Max Deisenhofer (MdL, Sprecher für Sport, Medien, Digitale und Berufliche Bildung für die Grünen im Bayerischen Landtag) am gestrigen Mittwoch zu einer Feierstunde in die Mindelheimer Kulturfabrik eingeladen.
Nach Auszeichnung durch EU-Kommission: Ehrengäste feiern die Berufsschule Mindelheim
Telefónica will weiße Flecken im Wertachtal verschwinden lassen

Telefónica will weiße Flecken im Wertachtal verschwinden lassen

Türkheim/Wiedergeltingen – Der Mobilfunk-Netzbetreiber Telefonica baut sein Netz weiter zügig aus. In den Gemeinderatssitzungen in Wiedergeltingen und Türkheim standen entsprechend Anträge auf der Tagesordnung, einen weiteren Standort auszubauen bzw. werden in Türkheim entlang der Bundesautobahn zwei neue Standorte für „Mobilfunkmasten“ gesucht. 
Telefónica will weiße Flecken im Wertachtal verschwinden lassen