Auftanken für die vielseitigen Anforderungen unseres Alltags

Auftanken konnten die Teilnehmer des Glaubenstages unter anderem beim Yoga. Fotos: Magg

G

laubenstag in der Pfarreiengemeinschaft Mattsies Tussenhausen/Mattsies (mg): »Er-fülle uns! - Tankstelle für die Seele« lautete das Motto des diesjährigen Glaubenstages der Pfarreiengemeinschaft Mattsies in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung Unterallgäu e.V. Rund 300 interessierte Christen hatten am vergangenen Sonntag den Weg nach Tussenhausen gefunden. Bereits zum vierten Mal fand hier der Glaubenstag statt. Neben zahlreichen Workshops standen eine Eröffnungsandacht und ein Abschlussgottesdienst in der Tussenhausener Kirche St. Martin auf dem umfangreichen und interessanten Programm. Viel Beachtung und Beifall fand das Impulsreferat von Landvolkpfarrer Rainer Remmele, der für den leider überraschend erkrankten Erzabt Jeremias Schröder eingesprungen war. Remmele machte seinen Zuhörern Mut, das eigene Herz mit der Liebe Gottes, mit Hoffnung und Dankbarkeit zu füllen, um den täglichen Sorgen und Schreckensbotschaften begegnen zu können. Schenke ich der Liebe oder dem Hass Raum, den frohen Botschaften oder den Bedrohlichen? Dies müssten sich alle fragen, »auch die scheinbar Frommen«. Denn auch Letztere seien nicht gefeit vor Angst, Hass und Lüge. Als Christen stünden wir im Auftrag keines Geringeren als des einen Gottes. Seine Liebe und Gegenwart trägt uns, wir sind mit den täglichen Anforderungen und Aufgaben nicht allein. Mit diesen motivierenden Worten machte sich Jung und Alt im Anschluss auf den Weg in die einzelnen Workshops. Hier gab es eine Fülle zu entdecken und zu erfahren: von Yoga bis Tanz, von Töpfern bis Brotbacken reichte das breitgefächerte Angebot. Während im einen Raum gesungen, im nächsten lautstark getrommelt wurde, ging es nebenan um Erziehung, optimistische Christen oder auch die »biblische Sehschule«.

Auch interessant

Meistgelesen

Norovirus im Unterallgäu
Norovirus im Unterallgäu

Kommentare