Passanten verwundert

Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung

Feuerwehr Bad Wörishofen
+
Die Bad Wörishofer Feuerwehr traf sich letzte Woche zu einer Übung. Passanten hatten sich gewundert, warum das in Pandemiezeiten erlaubt ist.
  • Jeremy Rizer
    vonJeremy Rizer
    schließen

Bad Wörishofen – Trotz hoher Inzidenzzahlen von über 200 hat die Bad Wörishofer Feuerwehr mit dem Ortsteil Kirchdorf am Dienstagabend letzter Woche eine Übung durchgeführt. Während sich so mancher Passant wunderte, erklärte Kreisbrandrat Alexander Möbus, warum die Übung notwendig war.

Wie die Integrierte Leitstelle Donau-Iller auf Nachfrage bestätigt, wurde am Dienstag um kurz nach 20 Uhr ein echter Alarm ausgelöst, nachdem Passanten in einem Wohnhaus im Klosterhof dichten Rauch aus dem Obergeschoss bemerkt hatten und den Notruf alarmierten. Bereits kurz nach der Alarmierung konnten die anrückenden Einsatzkräfte zurückbeordert werden: Bei dem vermeintlichen Zimmerbrand handelte es sich um die Übung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Wörishofen, die mit einer Nebelmaschine das Zimmer entsprechend „verraucht” hatte.

Scheinbar war jedoch vergessen worden, die Leitstelle über die Übung zu informieren. Deshalb mussten die Disponenten von einem realen Brand ausgehen. Passanten fragten sich kopfschüttelnd, warum die Feuerwehr bei solch hohen Inzidenzzahlen überhaupt üben darf, die Vereine aber nicht.

Übung in kleinerer Gruppe möglich und notwendig

Eine Antwort dazu gab Kreisbrandrat Alexander Möbus: „In Wörishofen sind die Ortsteile mit neuen Fahrzeugen, die erstmals auch Atemschutzgeräte an Bord haben, ausgestattet worden. Um die Zusammenarbeit zu trainieren und die neuen Geräte kennenzulernen, ist eine Übung auch bei den hohen Inzidenzzahlen möglich”, so Möbus. Die Übungsgruppen seien angesichts der Corona-Lage aber verkleinert worden. „Solche Übungen sind notwendig und auch sinnvoll, um die Einsatzbereitschaft der Wehren auch in der Pandemie aufrecht zu erhalten“, betont Möbus.

Somit lief zwar nicht alles rund, aber immerhin konnte die Kirchdorfer Wehr gemeinsam mit der Feuerwehr Bad Wörishofen dann noch das Löschen eines Zimmerbrandes unter schwerem Atemschutz üben.

Auch interessant

Meistgelesen

Impfzentrum Bad Wörishofen: Corona-Sonderimpfaktion mit AstraZeneca am 2. und 3. Juli
Impfzentrum Bad Wörishofen: Corona-Sonderimpfaktion mit AstraZeneca am 2. und 3. Juli
Bad Wörishofen: Stadtrat macht den Weg frei für das Bauprojekt „Löwenbräu-Arcaden“
Bad Wörishofen: Stadtrat macht den Weg frei für das Bauprojekt „Löwenbräu-Arcaden“
Bad Wörishofen: Gartenausstellung „Blumenlust statt Alltagsfrust 2021“ auf der Kneippstraße
Bad Wörishofen: Gartenausstellung „Blumenlust statt Alltagsfrust 2021“ auf der Kneippstraße
Starker Partner in Sachen Industrie 4.0 sucht Verstärkung!
Starker Partner in Sachen Industrie 4.0 sucht Verstärkung!

Kommentare