1. kurierverlag-de
  2. Mindelheim

Auch bei Feiern unter freiem Himmel an die Barrierefreiheit denken 

Erstellt:

Kommentare

Seitenansicht behindertengerechter Toilettenwagen
Wer eine Freiluftveranstaltung barrierefrei gestalten will, kann zum Beispiel auch einen behindertengerechten Toilettenwagen ausleihen © BUB

Unterallgäu - Im Sommer finden in den Unterallgäuer Städten und Gemeinden wieder viele Freiluftveranstaltungen statt. 

Auch bei Feiern unter freiem Himmel sollte man an die Barrierefreiheit denken, rät die Koordinationsstelle Inklusion am Landratsamt Unterallgäu.

„Feste bieten vielfältige Möglichkeiten, sich in Gemeinschaft zu erleben, neue Personen kennenzulernen und bestehende Kontakte zu vertiefen“, so die Koordinationsstelle. „Veranstaltungen können für Menschen mit Handicap aber nur dann zu einem positiven Erlebnis werden, wenn diese möglichst barrierefrei gestaltet werden.“

Tipps für Barrierefreie Feiern im Freien: Auch Vorteil für Senioren und Familien

Jemand mit einer Gehbehinderung kann womöglich nur zu einer Veranstaltung kommen, wenn es in unmittelbarer Nähe einen Parkplatz gibt. Menschen, die nicht lange stehen können, benötigen Sitzgelegenheiten. Rollstuhlfahrer können nur mit am Tisch sitzen, wenn dieser unterfahrbar ist. Auch das Aufstellen einer behindertengerechten Toilette ist laut Koordinationsstelle Inklusion ein Beispiel, wie man draußen für mehr Barrierefreiheit sorgen kann.

„Man muss nicht alles perfekt machen“, betont die Koordinationsstelle. „Aber ein Mehr Barrierefreiheit kann für alle Besucher gewinnbringend sein.“ Meist würden nicht nur Menschen mit Behinderung profitieren, sondern auch Senioren oder Familien. Behindertengerechte Toiletten seien nicht nur für Rollstuhlfahrer, sondern auch für alle mit einem Rollator, einer Gehhilfe oder einem Kinderwagen gut zugänglich.

Tipps und Hinweise

Die Koordinationsstelle Inklusion rät, die unterschiedlichen Bedürfnisse beim Planen von Veranstaltungen zu berücksichtigen. Eine Checkliste, wie eine Veranstaltung barrierefrei wird, gibt es auf der Homepage des Landratsamt unter www.unterallgaeu.de/inklusion. Wer eine behindertengerechte Toilette mieten möchte, findet im Internet viele Anbieter. So verleiht zum Beispiel der Verein „Bewegung und Begegnung“ (BUB) barrierefreie Toiletten und bietet eine Buchung über die Internetseite www.be-und-be.org an.

Weitere Tipps und Hinweise erhält man bei der Koordinationsstelle Inklusion am Landratsamt - entweder bei Andrea Maurer-Aulenbach unter Tel. 08261/995-264 oder per E-Mail an andrea.maurer-aulenbach@lra.unterallgaeu.de oder bei Caroline-Maria Gsöllpointner unter Tel. 08261/995-493 oder per E-Mail: an caroline-maria.gsoellpointner@lra.unterallgaeu.de

Auch interessant

Kommentare