SPD-Rätin jetzt wieder mit im Boot

Comeback: Agnes Sell wieder als Türkheimer Gemeinderätin vereidigt

Agnes Sell Türkheim SPD
+
Das Prozedere war ihr bereits bekannt: SPD-Gemeinderätin Agnes Sell wurde zuletzt wieder vereidigt.
  • Marco Tobisch
    vonMarco Tobisch
    schließen

Türkheim – Nach einer gut halbjährigen Abstinenz gehört Agnes Sell (SPD) wieder dem Marktgemeinderat Türkheim an. In der ersten Sitzung des neuen Jahres vereidigte Bürgermeister Christian Kähler die Gymnasiallehrerin, die für Carina Fritsch nun in das Gremium einzieht.

Die Vereidigung eines Gemeinderates hat eigentlich immer etwas Feierliches, nicht nur, weil der Bürgermeister dazu seine Amtskette anlegt und der zu Vereidigende einen Amtseid ablegen muss. Doch in Corona-Zeiten ist alles ein bisschen anders und fast schon fremd. Mit Mundschutz und respektablem Abstand standen Christian Kähler und Agnes Sell bei der Angelobung, bei der dem Grundgesetz der Bundesrepublik und der Verfassung des Freistaates Treue geschworen wird. Und auch die Gratulation des Bürgermeisters musste mündlich bleiben, denn Nähe sollte man in diesen Zeiten bekanntlich vermeiden.

Schon in der vergangenen Legislaturperiode hatte Agnes Sell dem Gemeinderat Türkheim angehört. Bei den Kommunalwahlen im vergangenen Jahr verlor die SPD dann ein Mandat und nur Walter und Carina Fritsch sowie Markus Schöffel zogen wieder als Räte in das Gremium ein. Im Herbst dann hatte Carina Fritsch aus persönlichen Gründen ihr Amt niedergelegt, sodass Agnes Sell nun wieder in den Gemeinderat einzog. Saß Carina Fritsch im Rechnungsprüfungsausschuss, so wird nun Walter Fritsch ihre Aufgabe übernehmen, dafür gibt Fritsch seinen Posten im Bauausschuss auf, für ihn übernimmt künftig Agnes Sell diese Aufgabe.

Oliver Sommer

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein

Kommentare