Start voraussichtlich ab morgen

Corona-Testzentrum: Technische Probleme verzögern Schnelltest-Angebot

Problemlöser in der Coronavirus-Pandemie? Die Corona-Schnelltests in Deutschland.
+
Problemlöser in der Coronavirus-Pandemie? Die Corona-Schnelltests in Deutschland.
  • Marco Tobisch
    VonMarco Tobisch
    schließen

Erkheim/Unterallgäu - Eigentlich wollte der Landkreis Unterallgäu ab heutigem Mittwoch in seinem Testzentrum in Erkheim Corona-Schnelltests anbieten. Wegen Problemen mit der EDV, so erklärte das Landratsamt heute Morgen auf Nachfrage, verzögere sich das Angebot nun.

Kostenlose Corona-Schnelltests sollen in Deutschland offenbar der „Gamechanger“ in der Pandemie sein. Doch zum Start zum Wochenanfang gab es Medienberichten zufolge bereits einige Schwierigkeiten: Zahlreiche Apotheken in Bayern konnten den Bürgern keine kostenlosen Schnelltests aushändigen, weil für sie noch nicht geklärt war, wer die Kosten trägt bzw. erstattet. Auch, wie die kostenlosen Tests erfasst werden, war vielerorts unklar.

Auch der Landkreis Unterallgäu hatte am Montag angekündigt, im Testzentrum in Erkheim „voraussichtlich ab Mittwoch“ Schnelltests anzubieten. Gescheitert ist das nun allerdings an der technischen Einrichtung des Angebotes. Denn für einen Schnelltest anmelden kann man sich über die Homepage des Landratsamtes (oder unter 08261/995-406). Damit man nach dem Test nicht warten muss, erhält man die Ergebnisse per SMS oder online. Die EDV ist also gefragt, um das Angebot auch technisch umzusetzen. Gestern Nachmittag, das erklärte die Pressestelle des Landratsamtes auf Nachfrage, wurde bereits getüftelt und eingerichtet mit dem Ziel, am heutigen Mittwoch startklar zu sein. „Leider können heute doch noch keine Schnelltests in Erkheim angeboten werden. Hoffentlich klappt es ab morgen“, lautete das Update aus dem Landratsamt heute Morgen.

Bis zu 300 Schnelltests sollen möglich sein

Sobald es mit der Einrichtung geklappt hat - voraussichtlich am morgigen Donnerstag, heißt es auf der Homepage des Landratsamtes - ist das Testzentrum auf dem Parkplatz des Erkheimer Sportheims für die Schnelltests montags bis freitags von 14 bis 21 Uhr, am Samstag und Sonntag von 9 bis 14 Uhr geöffnet. Pro Tag sollen dort laut Landratsamt bis zu 300 Schnelltests möglich sein. Daneben werden im Erkheimer Testzentrum auch Abstriche für PCR-Tests genommen. Hierfür gelten weiterhin die bisherigen Öffnungszeiten montags bis freitags von 14 bis 19 Uhr. 

Um den Bürgern lange Anfahrtswege zu ersparen, sollen die Schnelltests künftig auch dezentral im Landkreis gemacht werden können. Das Landratsamt frage derzeit alle Apotheken ab, ob diese die Schnelltests im Auftrag der Behörde anbieten können, heißt es vom Landratsamt.

mt/wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
MINDELHEIM
Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
Norovirus im Unterallgäu
Norovirus im Unterallgäu

Kommentare