Redaktionsgespräch in Mindelheim

Ein klares Bekenntnis zum Standort Bad Wörishofen

+
Christiane-Maria Rapp im Gespräch.

Bad Wörishofen: Zu aktuellen Themen aus der Kneippstadt aus Sicht der CSU-Fraktion sprach die Fraktionsvorsitzende Chris­tiane-Maria Rapp in der vergangenen Woche mit unserer Redaktion.

Bad Wörishofen als attraktiven Wirtschaftsstandort, als lebenswerten und liebenswerten Wohn­ort und als interessante Kurstadt mit internationalem Renommee weiter voranzubringen, in seiner Entwicklung zu unterstützen und zu fördern, das nannte Rapp als vorrangigstes Ziel der Politik der CSU im Stadtrat. Oberste Priorität sei es, "dass Investoren gerne nach Bad Wö­ris­hofen kommen", betont Rapp im Gespräch. Deshalb sei es auch wichtig, dass man sich zeitnah über die Fremdenverkehrs­abgabe einige. Als wesentliche Fragen stelle sich derzeit in Bad Wörishofen die Weiterentwicklung der Kur sowie des Stadtmarketings. Wie soll es hier weiter gehen? Viel Postives tue sich derzeit auch im Bereich des Einzelhandels, nachdem sich im vergangenen Jahr eine neue Gruppierung gebildet habe, "in der eine Reihe engagierter und alteingesessener Einzel­händler versuchen ihre Meinung zu bündeln".

Konzept zur Vereinsförderung gefragt

Darüberhinaus müsse man sich seitens der Stadtverwaltung Ge­danken über die Förderung der hier ansässigen Vereine machen. "Manche Dinge binden aktuell in der Stadtverwaltung extrem viel Kraft, Zeit und Energie", erklärt Rapp, nicht zuletzt auch im Hin­blick auf die aktuelle Situation rund um die Fremdenver­kehrs­abgabe der Therme Bad Wöris­hofen. Diese Energie fehle dann anderswo, ist sie überzeugt. So müsse an sich ein Konzept zur Unterstüztung der Vereine und damit zur Förderung der ehrenamtlichen Arbeit in der Stadt möglichst vor den Haushalts­be­ratungen erstellt werden, um die Höhe der Vereinsförderung in das Zahlenwerk einfließen zu lassen.

Bahnhof erhalten!

Auch die demografische Ent­wicklung be­reite ihr und der CSU Sorgen - so gebe es in der Kneipp­stadt aktuell keine ambulante Ein­richtung für Menschen mit Demenz. Hier gelte es dringend nachzubessern. Beginnen werde man im Jahr 2015 mit dem lange erwarteten Verkehrskonzept. Un­terschied­lichste Meinungen kursierten im Stadtrat zu den einzelnen Fragen und Aufgaben­stel­lungen. Im aktiven Dialog des Gremiums werde man aber für alles mit Sicherheit die beste Lösung finden. In diesem Rah­men nannte Rapp auch die Sorge um den Erhalt des Bad Wöris­ho­fener Bahnhofes sowie der Bahn­strecke mit Halt in der Kneipp­stadt. Die CSU werde sich dafür mit ganzer Energie einsetzen.

von Andrea Friebel

Auch interessant

Meistgelesen

Kriminalstatistik Bad Wörishofen: Straftaten sinken, häusliche Gewalt nimmt zu
Kriminalstatistik Bad Wörishofen: Straftaten sinken, häusliche Gewalt nimmt zu
Ökumenisches Andachtsheft wird in Mindelheim verteilt
Ökumenisches Andachtsheft wird in Mindelheim verteilt
Urteil am Memminger Landgericht: Mutter und Sohn gestehen Brandstiftung
Urteil am Memminger Landgericht: Mutter und Sohn gestehen Brandstiftung
Sanierung vorgezogen: Mindelheimer Freibad bleibt heuer geschlossen
Sanierung vorgezogen: Mindelheimer Freibad bleibt heuer geschlossen

Kommentare