Für den Klimaschutz

„Earth Hour“: Im Unterallgäu gehen am Samstag wieder die Lichter aus

Earth Hour Mindelheim Nacht
+
Auch an den Gebäuden der Stadt Mindelheim werden am Samstag wieder die Lichter erlöschen.

Mindelheim/Unterallgäu – Am kommenden Samstag, 27. März, soll es auch im Landkreis Unterallgäu wieder für eine Stunde dunkel werden. Um 20.30 Uhr beginnt die „Earth Hour“. Dann sollen nicht nur weltweit bekannte Bauwerke wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London und die Christusstatue in Rio de Janeiro wieder in symbolischer Dunkelheit stehen. 

Auch Mindelheim ist in diesem Jahr wieder dabei und schaltet eine Stunde lang die Beleuchtung des Rathauses, der Mindelburg sowie des Gefängnisturms, der Stadtpfarrkirche und der Gebäude in der Innenstadt aus, um ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. Bürgermeister Dr. Stephan Winter fordert die Bürger dazu auf, sich ebenfalls zu beteiligen: „Die Earth Hour zeigt, wie Menschen gemeinsam auf der ganzen Welt für den Erhalt des Planeten kämpfen. Jede und Jeder kann sich mit dem symbolischen Lichtausschalten in den eigenen vier Wänden beteiligen.“ Der WWF lädt alle ein, bei der Earth Hour digital mitzumachen und unter dem Hashtag #LichtAus und #EarthHour davon zu erzählen.

In Deutschland steht die weltweite Aktion 2021 ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Auch der Kreisverband der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in Memmingen und im Unterallgäu wirbt für eine rege Teilnahme: „Gerne unterstützen wir den WWF in dem wichtigen Bemühen, eine Abstimmung am Lichtschalter für eine Zukunft ohne Klimakrise voranzubringen“, so Kreisvorsitzende Lucia Fischer.

Alle können am Lichtschalter ein Zeichen setzen, dass die Erderhitzung auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht vergessen ist. Die Earth Hour des WWF findet dieses Jahr bereits zum 15. Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern veranstaltet. Weltweit nehmen mehr als 7.000 Städte teil.

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde

Kommentare