1. kurierverlag-de
  2. Mindelheim

Edelweißabend beim Mindelheimer DAV: Viele Geehrte und erfreuliche Nachrichten

Erstellt:

Kommentare

Der Alpenverein Mindelheim hatte am diesjährigen Edelweißabend einige gute Nachrichten zu verkünden. Insbesondere die Kletterkurse werden sehr gut angenommen.Foto: DAV
Der Alpenverein Mindelheim hatte am diesjährigen Edelweißabend einige gute Nachrichten zu verkünden. Insbesondere die Kletterkurse werden sehr gut angenommen. © DAV

Mindelheim – Auch dieses Jahr hat der Alpenverein Mindelheim seine Mitglieder und Interessierten wieder zum traditionellen Edelweißabend ins Forum Mindelheim eingeladen. Dort gab Erster Vorsitzender Gerhard Groos auch einen Saisonrückblick auf das Bergjahr 2022 mit Bildern aus den Bereichen Skitouren, Klettersteig gehen, Klettern auf der Kletteranlage und am Fels, Wandern, Hochtouren, Paddeln und den verschiedenen Kursen.

Trotz der Einschränkungen wegen Corona bis zum Frühjahr waren alle angebotenen Kurse gut belegt. Auf der Mindelheimer Hütte zählte der DAV heuer rund 9.000 Übernachtungen, was entgegen der letzten Corona-Jahren fast an frühere Zahlen anschließt. Auch konnten die Baumaßnahmen am neuen Gebäude für das Personal abgeschlossen werden.

Gerhard Groos dankte allen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz beim Alpenverein Mindelheim, ohne die das Kurs- und Tourenangebot nicht möglich wäre. Mario Leinsle, der zehn Jahre lang die Familiengruppe Mindelkraxler leitete, erhielt einen besonderen Dank für seine langjährige Tätigkeit.

Die Jugendlichen in der Gruppe „Seilschnecke“, die von Michael Schwarz und Carmen Reislänger geleitet wird, erlebten im Jahr 2022 ebenfalls gemeinsam die Bergwelt. Über Bilder konnten auch hier die Anwesenden einen Eindruck von der wichtigen Jugendarbeit erhalten. Und auch die Kleinen in der Kinderklettergruppe lernen auf der Kletteranlage die ersten vertikalen Schritte.

Über Dank freuen durfte sich auch Günter Maute, der für die Wegearbeiten im Gebiet rund um die Mindelheimer Hütte verantwortlich ist. Gesucht werden in seinem Bereich noch Helfer fürs nächste Jahr. Groos berichtete außerdem, dass vier neue Kletterbetreuer geschult werden konnten, die auf der Kletteranlage vor Ort bereits einige Anfänger und Fortgeschrittene unterstützt habe und Kurse gaben.

Bevor der Kletterturmreferent, Georg Zimmermann, einen Bericht über die Kletteranlage und deren Betrieb gab, nahm Gerhard Groos die Ehrungen der Mitglieder mit 25 Jahren und 40 Jahren Mitgliedschaft beim Alpenverein Mindelheim vor.

Zimmermann berichtete, dass im Jahr 2022 insgesamt 5.000 Eintritte und somit 350 mehr als im Jahr 2021 auf der Kletteranlage erfolgten. Es wurde ein zweiter Kletterautomat beschafft, der sich großer Beliebtheit erfreut. Insgesamt 105 Routen in den verschiedenen Schwierigkeiten, davon 70 neue Routen, stehen den Klettererern am Kletterturm zur Verfügung.

Kletterkurse gut angenommen

Ferner fanden heuer zahlreiche Kletterkurse statt, wobei insgesamt hier 500 Kurs-Stunden angeboten wurden. Zimmermann dankte allen Ehrenamtlichen, die hier ihren Einsatz brachten und ehrte die drei Kletterer mit den häufigsten Eintritten im Jahr 2022.Wie der DAV mitteilt, wird der alte Kletterturm im nächsten Jahr abgebaut und durch einen „Boulderpilz“ ersetzt. Zudem wird aktuell ein Übungs- und Trainingsboard mit Überdachung aufgestellt, das hauptsächlich die Mindelheimer Firma Wagner sponsert. Nachdem Gerhard Groos schließlich noch die Ehrungen der Mitglieder für 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft vorgenommen hatte, durfte das Tanzbein geschwungen werden.

wk

Auch interessant

Kommentare