100. Geburtstag in Bad Wörishofen

„100 Jahre – das ist viel zu viel!“

+
Jubilarin Erna Albrecht (vorne) mit Einrichtungsleiterin Petra Fachet, der stellvertretenden Landrätin Marlene Preißinger, Bürgermeister Paul Gruschka und Pfarrerin Susanne Ohr.

Bad Wörishofen – Am 3. Januar 1917 geboren, erlebte Erna Albrecht zwei Weltkriege, eine große Flucht und eine Hungersnot. Jetzt, 100 Jahre später, sitzt sie glücklich und strahlend in ihrem Stuhl und lässt sich feiern.

Um ihren „großen Tag“ in der Seniorenresidenz in Bad Wörishofen gebührend zu feiern, erschienen Mitglieder aus Erna Albrechts Familie, Freunde und weitere Besucher. Die Jubilarin, für die „60jährige Jugendliche sind“ und 100 Jahre „viel zu viel“, strahlte über das ganze Gesicht und scherzte viel mit allen Anwesenden. Es war nicht schwer zu übersehen, dass Humor und Spaß ein großer Teil von Erna Albrechts Lebenseinstellungen sind. 

Trotz der erlebten Kriege, Hungerperioden, Zerstörung und Flucht, ist die Jubilarin ein sehr gut gelaunter, lustiger und positiver Mensch, der mit 100 Jahren noch Trinkgedichte auswendig aufsagen kann. Bürgermeister Paul Gruschka und die stellvertretende Landrätin Marlene Preißinger gratulierten Erna Albrecht, übergaben Blumen und ein kleines Präsent. 

Unteranderem gab es auch Grüße vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der eine Silbermedaille überreichen ließ. 

Erna Albrecht sagt von sich aus, dass ihre harte Vergangenheit, ihr Drang, nicht alles all zu ernst zu nehmen und ihr Humor ihr geholfen haben, ihren 100. Geburtstag erleben zu können.

von Antonela Kelava

Auch interessant

Meistgelesen

Prügelei in Türkheim: Drei Jugendliche legen sich mit Kampfsportler an
Prügelei in Türkheim: Drei Jugendliche legen sich mit Kampfsportler an
„Pfarrei der Woche“: Wörishofens Pfarrer Hartmann ab heute mehrfach live im Radio
„Pfarrei der Woche“: Wörishofens Pfarrer Hartmann ab heute mehrfach live im Radio
Türkheim: Gudrun Kissinger-Schneider und Franz Haugg als Bürgermeister-Vize gewählt
Türkheim: Gudrun Kissinger-Schneider und Franz Haugg als Bürgermeister-Vize gewählt
Starker Partner in Sachen Industrie 4.0 sucht Verstärkung!
Starker Partner in Sachen Industrie 4.0 sucht Verstärkung!

Kommentare