60-jähriger Mann hatte Vorerkrankungen

Erstes Todesopfer im Unterallgäu: Corona-Patient in Mindelheim verstorben

+
In der Mindelheimer Klinik ist heute ein Corona-Patient verstorben.

Unterallgäu - Wie das Landratsamt soeben mitgeteilt hat, hat das Coronavirus nun auch im Unterallgäu sein erstes Todesopfer gefordert. Ein Corona-Patient aus dem Landkreis ist am heutigen Dienstag im Krankenhaus in Mindelheim verstorben. Der Mann Ende 60 wurde am 9. März in die Klinik eingeliefert und isoliert. Nach Angaben der behandelnden Ärzte litt der Patient an mehreren schwersten Vorerkrankungen und wurde deswegen auf der Intensivstation behandelt. Momentan gibt es im Unterallgäu 59 bestätigte Corona-Fälle. Vier der Personen werden laut Gesundheitsamt stationär behandelt.

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtratswahl in Mindelheim: Bedauern wegen geringen Frauenanteils und AfD-Einzugs
Stadtratswahl in Mindelheim: Bedauern wegen geringen Frauenanteils und AfD-Einzugs
Erstes Todesopfer im Unterallgäu: Corona-Patient in Mindelheim verstorben
Erstes Todesopfer im Unterallgäu: Corona-Patient in Mindelheim verstorben
Stadtratswahl: Generation Fortschritt und ÖDP schaffen Einzug, herbe Verluste bei SPD
Stadtratswahl: Generation Fortschritt und ÖDP schaffen Einzug, herbe Verluste bei SPD
Corona-Bewältigung in Wörishofen: Was Krisenstab und Initiativen unternehmen
Corona-Bewältigung in Wörishofen: Was Krisenstab und Initiativen unternehmen

Kommentare