Gemeinde steuert 2.100 Euro bei

Feuerwehr Stetten bekommt Aufzug für die Schlauchtrocknung

Feuerwehrhaus Stetten
+
Unschwer zu erkennen ist, welches Fahrzeug hier geparkt wird. Im kleinen Turm auf der rechten Seite werden die Schläuche derzeit noch manuell zum Trocknen aufgehängt.

Stetten – Mit einem Beschluss hat der Stettener Gemeinderat die Arbeit der Feuerwehr ein Stück weit vereinfacht. Künftig hilft ein Aufzug, die Schläuche zum Trocknen aufzuhängen. Auch der Vertrag mit dem Tierheim Beckstetten war in dieser Sitzung des Gemeinderats Thema.

Wenn die Feuerwehr aus dem Einsatz zurückkehrt, sind die Schläuche, die das Löschwasser transportieren, nicht selten verschmutzt und müssen gereinigt werden. Sei es durch Asche und dergleichen im Brandobjekt oder aktuell durch Dreck, Schnee und Streumittel, Feuerwehrschläuche machen viel mit und müssen, sollen sie lange halten, gepflegt werden. Dazu gehört auch, die aus einem Kunstfasergewebe hergestellten Schläuche regelmäßig zu reinigen und anschließend zum Trocknen im Turm der Feuerwehrgebäude aufzuhängen.

Mussten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr die Schläuche bislang mit Muskelkraft im Schlauchturm nach oben ziehen, hilft ihnen künftig ein motorisierter Aufzug mit Schienensystem. Dafür stellte die Stettener Verwaltung jetzt 2.100 Euro zur Verfügung.

Tierheim und Wasserversorgung

Gemeinden sind verpflichtet, Tiere, die auf ihrem Gemeindegebiet gefunden werden – in erster Linie Haustiere – aufzunehmen und zu versorgen. Dazu können sie aber auch einen Vertrag mit dem nächstgelegenen Tierheim abschließen, das die Betreuung übernimmt, bis etwa die alten Besitzer gefunden werden oder das Tier ein neues Zuhause findet. Dafür zahlen die Kommunen einen gewissen Obolus an die Tierheime, in diesem Fall an die Einrichtung in Beckstetten. Nun wurde im Gemeinderat diskutiert, ob man den Vertrag mit dem Tierheim kündigen sollte, das Votum fiel aber zugunsten der Tiere aus; vorerst will man den Vertrag weiterlaufen lassen.

Die Gemeinde will außerdem eine neue Satzung für die Wasserversorgung für Stetten erarbeiten. Dazu fanden nun erste Vorgespräche statt, kurz wurde das Thema auch im Gemeinderat diskutiert.

Oliver Sommer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Freibad, neue Preise: Mindelheim beschließt Gebührenerhöhung in Bädern
Neues Freibad, neue Preise: Mindelheim beschließt Gebührenerhöhung in Bädern
Zusätzliches Kontingent: Sonder-Impfaktion am Wochenende in Memmingen und dem Unterallgäu
Zusätzliches Kontingent: Sonder-Impfaktion am Wochenende in Memmingen und dem Unterallgäu
Jahresabschlussfeier Markt Wald: Viele Baustellen und das Marcktfest bleiben in Erinnerung
Jahresabschlussfeier Markt Wald: Viele Baustellen und das Marcktfest bleiben in Erinnerung

Kommentare