Über Plansoll

Finanzen: Türkheim trotzt der Corona-Krise

Türkheim Brunnen Rathaus
+
Die Steuereinnahmen sprudeln weiterhin in Türkheim. So ist die Gemeinde auch gut durch Corona gekommen, wie die Jahresrechnung 2020 deutlich machte.
  • VonOliver Sommer
    schließen

Türkheim – Die Marktgemeinde Türkheim ist besser durch die Krise gekommen, als befürchtet. Das hatte Kämmerer Claus-Dieter Hiemer schon mehrfach erklärt und nun auch anhand der Jahresrechnung 2020 bestätigt, die Hiemer den Gemeinderäten am letzten Donnerstag präsentierte.

Im Kommunismus galt die Devise, dass das Plansoll übererfüllt werden musste, die Werktätigen also mehr produzierten, als es der Staat angeschafft hatte. Das wurde so im Vorhinein festgelegt. So ähnlich ist es auch in Türkheim: Hiemer präsentierte vergangene Woche die Jahresrechnung für das Vorjahr 2020, in dem die Gemeinde, zumindest bei den Einnahmen tatsächlich das Plansoll übererfüllt und mehr als erwartet eingenommen hat.

Schon frühzeitig hatte Claus-Dieter Hiemer vergangenes Jahr auf die sich abzeichnende Krise und mögliche Mindereinnahmen reagiert, als er Anfang April den Haushalt vorstellte, der dann auch verabschiedet wurde. Im Laufe des Jahres hatte Hiemer dann in seinem Rechenschaftsbericht davon berichtet, wie gut die Wirtschaft trotz Ausgangssperren und Beschränkungen funktioniere und eben die Steuereinnahmen fließen würden. So lagen die Einnahmen im Verwaltungshaushalt mit 18,25 Millionen Euro etwa 1,5 Millionen Euro höher, als Hiemer geplant hatte. Demgegenüber sparte die Kommune, durch die Verschiebung der Ausgaben etwa, fast 200.000 Euro. Bei den Ausgaben lag auch der Vermögenshaushalt um über vier Millionen unter dem Plan – allerdings auch die Einnahmen, die um fünf Millionen Euro niedriger ausfielen als vorhergesehen. Damit allerdings lag das Jahresergebnis 1,3 Millionen über dem Plan, durch die außergewöhnlich hohe Zuführung zum Vermögenshaushalt musste auch weniger Geld aus den Rücklagen entnommen wurde. Damit steigen diese auf knapp 2,4 Millionen Euro an.

Optimistisch für 2021

Das Volumen des Haushaltes beläuft sich nach der Jahresrechnung auf 26 Millionen Euro, laut Plan hätte das Volumen 29,45 betragen sollen. Auch was das Jahr 2021 angeht, konnte Hiemer in seinem Bericht positive Zahlen vermelden. Nach wie vor steht die Kommune finanziell gut da, zuletzt hatte Hiemer auch bereits mehr Fördermittel einnehmen können, als erwartet.

Auch interessant

Meistgelesen

Zwei Titel für Janina Kienle
Zwei Titel für Janina Kienle

Kommentare