Neues ÖPNV-Angebot

Flexibus nimmt am Donnerstag in Bad Wörishofen Fahrt auf

Flexibus Bad Wörishofen
+
Wolfgang Steber (Steber-Tours, v. links), Peter Humboldt (Stadtwerke) und Bürgermeister Stefan Welzel freuen sich über den Start des Flexibusses in Bad Wörishofen.

Bad Wörishofen – Der Flexibus nimmt ab Donnerstag, 1. April, auch in Bad Wörishofen und seinen Ortsteilen Fahrt auf. Per Anruf können nun auch die Bürger der Kneippstadt noch flexibler von A nach B kommen.

„Der Flexibus soll eine Ergänzung zum bestehenden Linienverkehr sein. Er fährt nämlich nicht nach einem vorgegebenen Fahrplan, sondern kann über ein Call-Center genau dann gerufen werden, wenn er gebraucht wird – und das macht ihn so interessant“, sagt Bürgermeister Stefan Welzel zum Start des Flexibusknotens. Werkleiter Peter Humboldt ergänzt, es werde eine große Anzahl an Haltestellen für kurze Wege geboten. Der damit verbundene Rückgang des Individualverkehrs werde die Umwelt schonen, meint Humboldt.

Maximal 150 Meter zur Haltestelle

Franz Egger, Leiter der Verkehrsbetriebe bei den Stadtwerken, erklärt: „Mit dem Flexibus bieten wir die Möglichkeit, ohne feste Linienverbindungen, aber mit festgelegten Haltestellen in der Kneippstadt und den Ortsteilen mobil und vor allem flexibel unterwegs zu sein.“ Ob zum Arzt oder zum Einkaufen: Mit einem Anruf unter Tel. 08247/9673678 kann man sich den Bus zur gewünschten Uhrzeit bestellen. 180 Punkte fährt der Flexibus auf Wunsch an, damit ist jede Haltestelle maximal 150 Meter von jedem Haus im Liniennetz entfernt.

Auch Wolfgang Steber von Steber-Tours ist überzeugt, das Flexibussystem werde „gerade in einer Stadt wie Bad Wörishofen erfolgreich sein“.

Zu Fahrzeiten, Tarifen und Haltestellen informieren die Stadtwerke unter www.swbw.de. (wk)

Wie funktioniert der Flexibus in Bad Wörishofen?

• Der Flexibus fährt im kompletten Stadtgebiet einschließlich der Ortsteile.

• Im Einsatz ist der Flexibus immer von Montag bis Freitag von 6 bis 20 Uhr. Am Samstag, Sonntag sowie an Feiertagen fährt er von 7 bis 18 Uhr.

• Unter Tel. 08247/9673-678 erreichen Mitfahrer die Flexibus-Zentrale. Dort kann man mitteilen, wann und wo man abgeholt werden möchte ebenso wie die Zieladresse und die gewünschte Ankunftszeit. Auch Sonderwünsche wie zum Beispiel regelmäßige Fahrten nehmen man gerne entgegen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadtwerke. Auch die Mitnahme von Kinderwagen, Gehhilfen oder Rollstühlen ist ohne Aufpreis möglich. Fahrräder und Gepäckstücke, die einen Sitzplatz belegen, kosten zusätzlich 5 Euro.

• Anrufen muss man mindestens 30 Minuten vor der gewünschten Abfahrtszeit.

Fünf Minuten vor Abfahrt sollte man an der vereinbarten Haltestelle stehen. Die zugesagte Fahrtzeit könne sich durch die Kombination mit anderen Fahrtwünschen (laut Stadtwerke um maximal 3 Minuten früher bzw. 7 Minuten später) verschieben.

Auch interessant

Meistgelesen

Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde
Landratsamt schlüsselt auf: Wo genau im Unterallgäu das Coronavirus nachgewiesen wurde

Kommentare