Ermittlungen laufen

Frau in Bad Wörishofen durch Messerstiche getötet - Verdächtiger festgenommen

Messerangriff Bad Wörishofen
+
Die Polizei war gestern bereits vor Ort, um Spuren zu sichern und das Haus nach Hinweisen zur Bluttat zu durchsuchen.

Bad Wörishofen - Am Wochenende wurde in einer Bad Wörishofer Arbeiterunterkunft eine 35-jährige Frau getötet. Ein Mann wurde noch vor Ort festgenommen.

Ein 27-jähriger Bekannter der Frau steht unter Verdacht, diese Sonntagnacht mit einem Messer umgebracht zu haben. Am heutigen Montag entscheidet die Ermittlungsrichterin am Memminger Amtsgericht, ob er in Untersuchungshaft muss.

Bei den umfassenden Durchsuchungs- und Spurensicherungsmaßnahmen war neben Polizeibeamten unter anderem eine Rechtsmedizinerin der Universität Ulm am Tatort. Zwei sachleitenden Staatsanwälte der Staatsanwaltschaft Memmingen verschafften sich ebenfalls vor Ort einen Überblick über die Geschehnisse. Zudem soll der Leichnam der Frau obduziert werden.

Weitere Einzelheiten zu den Hintergründen der Tat will die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen vorerst nicht bekannt gegeben.

Schon im September 2018 war es in der Arbeiterunterkunft, einem ehemaligen Kurhotel, zu einem Totschlag gekommen. Das Opfer damals war ein 46-Jähriger.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zusätzliches Kontingent: Sonder-Impfaktion am Wochenende in Memmingen und dem Unterallgäu
Zusätzliches Kontingent: Sonder-Impfaktion am Wochenende in Memmingen und dem Unterallgäu
Zwölf neue Betreuungsplätze
Zwölf neue Betreuungsplätze
10. Allgäuer Filmkunstwochen im Bad Wörishofer Filmhaus Huber eröffnet
10. Allgäuer Filmkunstwochen im Bad Wörishofer Filmhaus Huber eröffnet

Kommentare