Maristenkolleg und Maria-Ward-Realschule profitieren

Freistaat erhöht Unterstützung für Privatschulen - auch in Mindelheim

Maristenkolleg Mindelheim
+
Auch das Maristenkolleg profitiert: Die Mindelheimer Realschule und das Gymnasium dürfen sich über mehr finanzielle Unterstützung in der Coronazeit freuen.
  • Marco Tobisch
    VonMarco Tobisch
    schließen

Mindelheim/Kaufbeuren – Die beiden Landtagsabgeordneten Franz Josef Pschierer (CSU) und Bernhard Pohl (Freie Wähler) haben sich im Landtag offenbar stark dafür gemacht, dass Privatschulen auf mehr Unterstützung des Freistaats in der Corona­zeit zählen dürfen. Auch Einrichtungen in Mindelheim und Kauf­beuren profitieren davon.

Wie Pschierer und Pohl übereinstimmend mitteilen, hätte man im Rahmen der Haushaltsberatungen im Landtag besiegelt, die Finanzausstattung der Privatschulen über die sogenannte „Fraktionsreserve“ um rund 5,6 Millionen Euro zu verbessern. Über mehr Unterstützung dürfen sich im hiesigen Stimmkreis (Altlandkreis Mindelheim und Kaufbeuren) das Marien-Gymnasium und die Marien-Realschule Kaufbeuren, das Maristenkolleg Mindelheim mit Gymnasium und Realschule sowie die Maria-Ward-Realschule Mindelheim freuen. Diese Schulen hätten laut Pschierer bislang „keinen Ersatz für coronabedingte Mehraufwendungen bekommen“, weshalb der CSU-Abgeordnete in einem Schreiben an die Realschule des Maristenkollegs erklärt: „Ich habe mich dafür eingesetzt, dass ein Teil der Gelder, die die Regierungsfraktionen selbst verplanen dürfen (sog. „Fraktionsreserve“), nunmehr für zusätzliche Finanzhilfen für Privatschulen verwendet werden.“ Wichtig sei für die Schulen gewesen, eine kurzfristige Lösung zu finden.

Qualität aufrechterhalten

Bernhard Pohl erklärt: „Diese Schulen leisten einen unglaublich wertvollen Beitrag und sind unverzichtbarer Bestandteil unserer Bildungslandschaft im Freistaat. Im Rahmen eines Gesprächs mit den Leiterinnen und Leitern der kirchlichen Schulen in meinem Stimmkreis habe ich mich davon überzeugen können, dass wir hier einen höheren finanziellen Beitrag leisten müssen, um ihnen die Aufrechterhaltung der hohen Qualität von Bildung und Erziehung in ihren Einrichtungen zu ermöglichen.“

Pohl unterstreicht auch die gute Zusammenarbeit mit der CSU. „Wir setzen damit ein höchst wichtiges Signal.“ Denn auch auf Privatschulen und ihre Träger seien durch die Pandemie „erhebliche Belastungen hinzugekommen“. Träger der Einrichtungen in Mindelheim und Kaufbeuren, die nun profitieren, ist die Diözese Augsburg.

wk/mt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Die Schöne und das Buch“
MINDELHEIM
„Die Schöne und das Buch“
„Die Schöne und das Buch“
Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
MINDELHEIM
Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
80 Stunden „abtauchen“
MINDELHEIM
80 Stunden „abtauchen“
80 Stunden „abtauchen“

Kommentare