Fördersumme aufgestockt:

Bauminister sagt 2,5 Millionen Euro für Kirchheimer Gemeindehaus zu

+
Bauminister Dr. Hans Reichhart (3. v. links) folgte zuletzt der Einladung von Staatsminister a.D. Franz Josef Pschierer (2. v. links) und Kirchheims Bürgermeister Hermann Lochbronner (2. v. rechts), die das geplante Gemeindehaus vorstellten. Zu den Projektverantwortlichen zählen auch Gemeinderat Karl Scheifele (links) und 2. Bürgermeister Werner Welser (rechts).

Kirchheim – Gute Nachrichten für ein Kirchheimer Vorzeigeprojekt: Für den Umbau des Gasthauses Adler zum neuen Gemeindehaus für zahlreiche Vereine und Veranstaltungen darf sich Bürgermeister Hermann Lochbronner nun über noch mehr finanzielle Beteiligung vom Freistaat Bayern freuen. Zusätzlich zu den 600.000 Euro, die bereits im Vorjahr bewilligt worden waren, hat Bauminister Dr. Hans Reichhart nun weitere 1,9 Millionen Euro zugesagt – wenngleich noch nicht klar ist, wie viel der Umbau insgesamt kosten wird. Aktuell gehen die Verantwortlichen aber davon aus, dass die veranschlagten 3,5 Millionen Euro nicht ausreichen werden. Mit seiner Tradition und neuzeitlichen Geschichte sei das Gemeindehaus jedenfalls „mustergültig für das, was uns am Herzen liegt“, meinte Reichhart. Er war am letzten Freitag auf Einladung seines Landtagskollegen Franz Josef Pschierer ins Kirchheimer Rathaus gekommen, um sich von den Projektverantwortlichen um Bürgermeister Lochbronner auf den aktuellen Planungsstand bringen zu lassen.

Marco Tobisch

Eine ausführliche Berichterstattung über das Gemeindehaus folgt.

Auch interessant

Meistgelesen

In Bad Wörishofen zu Tode geprügelt: Urteil am Memminger Landgericht
In Bad Wörishofen zu Tode geprügelt: Urteil am Memminger Landgericht
Auf in die 5. Jahreszeit
MINDELHEIM
Auf in die 5. Jahreszeit
Auf in die 5. Jahreszeit

Kommentare