Anschließend Diskussion im Landratsamt

"Fridays for Future": Diese Woche auch wieder Demo in Mindelheim

+
Im September gingen in Mindelheim etwa 400 Demonstranten fürs Klima auf die Straße.

Mindelheim – Zum wiederholten Mal gehen am kommenden Freitag, 29. November, in Mindelheim Fridays for Future-Aktivisten auf die Straße. Im Anschluss empfängt Landrat Hans-Joachim Weirather die Demonstranten zum „Fridays for Future-Dialog“ im Landrats­amt Unterallgäu im Raum 400. Von 15 bis 16 Uhr halten Mitarbeiter des Landratsamtes dort Kurzvorträge zu den Themen Klimaschutz, Mobilität und Naturschutz im Landkreis Unterallgäu, jeweils mit anschließender Diskussion. Aus Platzgründen werde die Teilnehmerzahl auf 120 Personen begrenzt, teilt das Landratsamt in seiner Vorankündigung mit. 

Bilder von der letzten Mindelheimer "Fridays for Future"-Demonstration im September:

"Fridays for Future": Über 400 Menschen kämpfen für ein besseres Klima

Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken
Nach Schulschluss rief die Maria-Ward-Realschule zur "Fridays for Future"- Demonstration durch die Innenstadt auf, an der geschätzt 400 bis 500 Leute teilnahmen. Im Anschluss trafen sich die Schüler zum MiNi-Klima-Camp des BUND Naturschutz in der Kulturfabrik. © Julia Böcken

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Achtmal Traumnote am Türkheimer Joseph-Bernhart-Gymnasium
MINDELHEIM
Achtmal Traumnote am Türkheimer Joseph-Bernhart-Gymnasium
Achtmal Traumnote am Türkheimer Joseph-Bernhart-Gymnasium
Raucherpause mit Folgen: Zigarette löst Garagenbrand in Mindelheim aus
MINDELHEIM
Raucherpause mit Folgen: Zigarette löst Garagenbrand in Mindelheim aus
Raucherpause mit Folgen: Zigarette löst Garagenbrand in Mindelheim aus
Krönungsball der Narrwangia: Pfadfinder auf die Probe gestellt
MINDELHEIM
Krönungsball der Narrwangia: Pfadfinder auf die Probe gestellt
Krönungsball der Narrwangia: Pfadfinder auf die Probe gestellt
Bad Wörishofens Kurdirektorin Petra Nocker stellt Kneipp in China vor
MINDELHEIM
Bad Wörishofens Kurdirektorin Petra Nocker stellt Kneipp in China vor
Bad Wörishofens Kurdirektorin Petra Nocker stellt Kneipp in China vor

Kommentare