Gegen elf Nationen am Start

M

indelheimer Schwimmer bei der Head-Trophy in München Mindelheim (wk): Ein echt internationaler Wettkampf an renommierter Stelle war einmal mehr die Head-Trophy im Münchner Olympiaschwimmbecken. Dabei traten insgesamt 13 Mindelheimer Schwimmer 54 Mal gegen Vereine aus elf Nationen an. Bei einigen Wettbewerben waren bis zu 130 Teilnehmer pro Klasse gemeldet. Die einzige Medaille errang Svenja Mayr im Jahrgang 2001 über 100 Meter Brust. Svenja Mayr setzte damit die Reihe guter Leistungen der Mindelheimer über die Bruststrecken fort. Nach Jannik Fischer und Tobias Wall in den Vorjahren war sie erst die dritte Mindelheimerin, die im Olympiabecken zu Edelmetall schwamm. In 1:37,92 Minuten verbesserte sie ihre Bestzeit über 100 Meter Brust um 14 Sekunden und landete auf Rang zwei. Mit Platz acht über 100 Meter Rücken rundete sie ihren Erfolg ab. Mit Rang vier schwamm Jannik Fischer (Jahrgang 2000) über 100 Meter Brust diesmal knapp an einer Medaille vorbei, kam aber über 200 Meter Brust, Lagen und Freistil ebenfalls unter die ersten Sechs. Einen großen Sprung mit ihrer Bestzeit nach vorne machte auch Lea Henkel (Jahrgang 1999) über 200 Meter Lagen, wo sie sich um 17 Sekunden auf 3:06,54 Minuten verbesserte und Rang 14 belegte. Ihr bestes Ergebnis erzielte sie mit Platz acht über 100 Meter Brust. Die Klasse der Mindelheimer über die Bruststrecken spiegelt auch Alexander Huber wider, der in der Altersklasse 20 über 100 Meter ebenfalls Platz fünf belegte. Knapp an einer Medaille schwamm Robert Bretschneider (Jahrgang 1992), trotz neuer Bestzeiten, vorbei. Seine besten Platzierungen waren Rang fünf über 200 Meter Freistil in 2:06,24 Minuten und Platz sieben in 0:56,42 Minuten über die 100-Meterstrecke. Immer mehr auf den längeren Strecken zu Hause fühlt sich Fabian Fischer. Er kam im Jahrgang 1998 über 200 Meter Lagen und Freistil auf die Plätze zwölf und sieben. Nach einer schweren Infektionskrankheit ging Florian König erstmals wieder bei einem Wettkampf an den Start und kam auf den 100 und 200 Meterstrecken unter die besten 15. Dagegen musste Tobias Wall wegen einer Schulterverletzung passen. Ebenfalls unter die Top-Ten kam Jonas Bucher (Jahrgang 1994) über 100 Meter Freistil, auch wenn er an der Marke unter einer Minute scheiterte. Nur über 50 Meterstrecken ging Christin König an den Start und kam, wie Sarah Hein, Hannah Lindner, Sabrina Neher und Michelle Wiedemann zu guten Plätzen im Mittelfeld, die für die kommenden Bezirksmeisterschaften durchaus auf vordere Plätze hoffen lassen.

Auch interessant

Meistgelesen

Norovirus im Unterallgäu
Norovirus im Unterallgäu
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
MINDELHEIM
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los

Kommentare