»Glücksbringer«-Trucks kamen gut an

Die Malteser brachen mit Trucks auf, um Hilfspakete nach Rumänien zu bringen. Foto: Malteser

W

eihnachtsbescherung für die Ärmsten in Rumänien Mindelheim/Unterallgäu (wk): Armen Menschen und vor allem Kindern in Rumänien zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten, das war das Anliegen des Malteser Hilfsdienstes, der dazu in der Diözese Augsburg zum Helfen aufgerufen hatte. Viele Menschen aus dem Unterallgäu und der Diözese Augsburg konnten dadurch auch heuer wieder zu Glücksbringern werden, indem sie die diesjährige Aktion der Malteser unterstützten. Nach dem kirchlichen Segen durch den Stadtpfarrer Andreas Straub starteten am frühen Morgen des 1. Weihnachtsfeiertages drei Lkws und ein Begleitfahrzeug mit ca. 3.000 Paketen in Richtung Rumänien. Sie erreichten am Abend des 2. Weihnachtsfeiertages wohlbehalten die Stadt Gaesti im Süden Rumäniens. Es waren so einfache Dinge wie Mehl, Zucker, Nudeln, Reis, Schokolade sowie Zahnpasta und -bürsten und Spielsachen, die in den »Glücksbringer«-Trucks der Malteser aus Mindelheim nach Rumänien gebracht wurden. In der Region Gaesti werden die bei uns geschnürten Päckchen dringend gebraucht. »Durch die hohe Arbeitslosenquote von 40 Prozent herrschen dort große Armut und Hoffnungslosigkeit. Gerade die Kinder und Jugendlichen sind hiervon stark betroffen. Spielsachen oder eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sind kaum erschwinglich«, erklärt der Malteser Hilfsdienst.

Auch interessant

Meistgelesen

Zusätzliches Kontingent: Sonder-Impfaktion am Wochenende in Memmingen und dem Unterallgäu
Zusätzliches Kontingent: Sonder-Impfaktion am Wochenende in Memmingen und dem Unterallgäu
Zwölf neue Betreuungsplätze
Zwölf neue Betreuungsplätze
Morddrohung per WhatsApp: Unbekannter Täter gibt sich als Horrorfigur "Pennywise" aus
Morddrohung per WhatsApp: Unbekannter Täter gibt sich als Horrorfigur "Pennywise" aus

Kommentare