Schwangerenberatungsstelle und ALfA helfen Familien

Unkomplizierte Unterstützung

+
Maria Schmölzing und Monika Albrecht von ALfA überreichten jetzt einen symbolischen Spendencheck an Beata Bierdel, Helena Winter und Rita Heidorn von der Schwangerenberatungsstelle (v.r.).

Unterallgäu. Die Unterallgäuer Schwangerenberatungsstelle und die Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA) Memmingen-Unterallgäu helfen auch dieses Jahr wieder bedürftigen Familien mit Babys und Kleinkindern. Diese bekommen Gutscheine für Windeln, Nahrung oder Pflegeprodukte im Wert von insgesamt 2000 Euro.

Maria Schmölzing und Monika Albrecht von ALfA überreichten jetzt einen symbolischen Spendencheck an Beata Bierdel, Helena Winter und Rita Heidorn von der Schwangerenberatungsstelle am Gesundheitsamt des Unterallgäuer Landratsamts. 

Die Gutscheinaktion gibt es seit sechs Jahren. Sie wurde im Jahr 2012 ins Leben gerufen, nachdem das Elterngeld mit Hartz-IV-Leistungen verrechnet wurde. „Das führte in vielen Fällen zu Schwierigkeiten in der Versorgung von Säuglingen“, erinnert sich Beata Bierdel. „Konfrontiert mit zahlreichen schwierigen Lebenssituationen ließ uns dieser Notstand keine Ruhe. Die Geburt eines Kindes bringt neben großer Freude sowieso schon viele Herausforderungen mit sich.“ Mit ALfA habe man schließlich einen Partner gefunden, der seither das Geld für die Aktion zur Verfügung stellt.

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Fachstelle gegen sexuelle Gewalt: Wieso immer mehr Unterallgäuer Hilfe suchen
Fachstelle gegen sexuelle Gewalt: Wieso immer mehr Unterallgäuer Hilfe suchen
Erstkommunion in Wiedergeltingen
Erstkommunion in Wiedergeltingen

Kommentare