Harry Ahamer rockte »Jazz goes to Kur«

Boten zum Auftakt von »Jazz goes to Kur 2012« im Filmhaus Bad Wörishofen eine gelungene Mischung aus Blues, Rock, Funk und Soul: Harry Ahamer und seine Band. Foto: Breuninger

22. Auflage des beliebten Blues- und Jazzfestivals Bad Wörishofen

(mb): Mit einem fulminanten Konzert starteten am 25. Oktober im Filmhaus Bad Wörishofen die 22. Auflage von »Jazz goes to Kur«. Die zahlreichen Fans des beliebten Blues- und Jazzfestivals waren durchwegs begeistert vom Auftaktkonzert von Harry Ahamer und seiner Band. Der österreichische Gitarrist und Songwriter gilt bis weit über die Grenzen seines Landes hinaus als begnadeter Sänger, zu Recht, wovon sich die Gäste des Abends live ein Bild machen konnten. Von Funk über Soul und Blues bis hin zu Rock, die wundervollen Songs garniert mit Mundarttexten gehen unter die Haut, wenn Harry Ahamer sie mit seiner charismatischen Stimme zum Besten gibt. Musikalische Unterstützung erhielt er von den Vollblutmusikern Marcus Marageter (Piano), Matthias Baumann (Bassgitarre) und Christian Lettner (Schlagzeug). Für den powervollen Klang sorgten die Bläser Simon Pötzeneder (Trompete), Hermann Mayr (Posaune) und Andreas See (Saxophon). Stimmgewaltigen Support erhielten die Jungs von Sängerin Diana Jirkuff, die dem Publikum ebenfalls mächtig einheizte. Der tosende Applaus belohnte nicht nur die Musiker, auch die Veranstalter konnten gewiss sein, auch in diesem Jahr wieder die richtige Wahl der Interpreten für »Jazz goes to Kur 2012« getroffen zu haben.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiedergeltinger radeln nächste Woche für AWO-Spendengelder
Wiedergeltinger radeln nächste Woche für AWO-Spendengelder
Mindelheims Berufsschulleiter Georg Renner geht in den Ruhestand
Mindelheims Berufsschulleiter Georg Renner geht in den Ruhestand

Kommentare