Wer vermisst sein Tier?

Herrenlose Kuh bricht in Weide bei Tussenhausen ein

+
Symbolbild: Eine herrenlose Kuh gesellte sich zu ihren Artgenossen auf einer Weide bei Tussenhausen.

Tussenhausen – Bereits am Freitag ist eine herrenlose Kuh mehrere Male zwischen Markt Wald und Tussenhausen gesichtet worden. Nun meldete sich gestern ein Landwirt, dass eine fremde Kuh auf seiner umzäunten Weide südlich von Tussenhausen stehe. Das Tier hat sich offenbar alleine gefühlt und suchte Kontakt zu seinen Artgenossen, indem es in den umzäunten Bereich „einbrach“. 

Wer der Halter ist, konnte nicht festgestellt werden, da die Kuh keine Ohrenmarke trägt, aber sicher ist, dass es sich um ein Pinzgauer Rind handelt. Durch das Veterinäramt wurden daraufhin sämtliche Halter mit dieser Rinderart befragt, doch keiner von ihnen vermisst sein Tier. Die Polizei Bad Wörishofen bittet daher dringend Hinweise, die auf den Halter der Kuh schließen lassen, unter der Tel. 08247/ 96800 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesen

Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
MINDELHEIM
Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
Wochen KURIER-Redaktion heißt Julia Böcken willkommen
Norovirus im Unterallgäu
Norovirus im Unterallgäu

Kommentare