1. kurierverlag-de
  2. Mindelheim

Im Unterallgäu funktioniert Klimaschutz auch ohne Zertifikat

Erstellt:

Kommentare

Der Landkreis Unterallgäu nimmt nicht mehr am European Energy Award (eea) teil und tut trotzdem viel fürs Klima.
Der Landkreis Unterallgäu nimmt nicht mehr am European Energy Award (eea) teil und tut trotzdem viel fürs Klima. © PantherMedia/kevron2002

Unterallgäu – Es bleibt dabei: Der Landkreis Unterallgäu nimmt nicht mehr am European Energy Award (eea) teil. Der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz des Unterallgäuer Kreistags bestätigte einen Beschluss aus dem Jahr 2020, wonach auf das Zertifizierungsverfahren verzichtet wird. 

Damals hatte sich der Ausschuss zunächst für einen vorläufigen Ausstieg entschieden. 2022 sollte nochmal darüber beraten werden. Dies ist nun geschehen. „Ein Wiedereintritt ist nicht nötig und nicht sinnvoll“, sagte Klimaschutzmanagerin Sandra ten Bulte. Die Projekte zum Klimaschutz würden auch ohne eea konsequent fortgeführt.

Im Rahmen des eea werden Landkreise und Gemeinden beim Klimaschutzprozess begleitet und für erfolgreiche Maßnahmen ausgezeichnet. Der Landkreis nahm von 2015 bis 2020 an dem Programm teil, um mithilfe eines externen Beraters Potenziale für Klimaschutzmaßnahmen aufzudecken. Aufgrund der Projekte, die der Kreis daraufhin realisierte, wurde dieser 2017 mit dem European Energy Award ausgezeichnet. „Am Anfang kamen viele Impulse“, sagte Landrat Alex Eder. Deshalb bedeute der jetzige Ausstieg auch nicht, dass es damals falsch war, an dem Programm teilzunehmen.

Inzwischen seien die Poten­ziale aber bekannt und Maßnahmen, die möglich sind, werden auch umgesetzt, erläuterte die Klimaschutzmanagerin. Das Monitoring werde inzwischen selbst übernommen. Die Fachstelle für Klimaschutz und die Sachgebiete des Landratsamts ziehen laut der Klimaschutzmanagerin regelmäßig Bilanz in der Sitzung des Energieteams und im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz. Außerdem werden alle Vorhaben in einem Arbeitsplan zusammengefasst, der auf der Homepage des Landratsamts veröffentlicht wird und im kommenden Jahr zum Abgleich dient, ob die Vorhaben auch umgesetzt wurden. „Die Klimaschutzarbeit läuft seit dem Austritt aus dem eea mit gleichem Engagement weiter wie vorher“, betonte ten Bulte.

wk

Auch interessant

Kommentare