Crash zwischen Heli und Kleinflugzeug

Italien: Pfaffenhausener Unternehmer unter den Opfern

+
Helfer stehen um das Wrack.

Pfaffenhausen – Schrecklicher Unfall: Bei einem Zusammenstoß eines Touristen-Kleinflugzeugs mit einem Hubschrauber über dem italienisch-französischen Grenzgebiet letzten Freitag sind sieben Menschen ums Leben gekommen – darunter auch das Unternehmerehepaar Ingrid und Christoph Jakob, dem Weißenhorn Schuh in Pfaffenhausen gehört hatte.

„Die Bestürzung ist natürlich groß“, sagt Bürgermeister Franz Renftle. Offizielle Nachricht sei bei ihm noch keine eingegangen. Auch auf Nachfrage des Wochen KURIERS wollte das Auswärtige Amt in Berlin den Tod der beiden Pfaffenhausener nicht bestätigen. Das Amt verwies lediglich darauf, das Generalkonsulat Mailand betreue die Betroffenen und ihre Familienangehörigen konsularisch. Eine Tochter hinterlässt das Ehepaar aus Pfaffenhausen, das dort aufgewachsen war und 50 Jahre dort gelebt hatte.

Italienische Medien hatten gemeldet, dass der Hubschrauber aus Courmayeur mit den Pfaffenhausenern an Bord zum Heli-Skiing im Einsatz war. Das Kleinflugzeug, das in Frankreich mit einem Fluglehrer und zwei Flugschülern an Bord gestartet war, sei wohl in den italienischen Luftraum eingedrungen, ohne die dortige Flugsicherung zu informieren, sagte ein Polizeisprecher dem staatlichen Radiosender RAI.

mt/kah

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Engpass im Wörishofer Steueramt: Nur Fragen aber kaum Antworten
Zum Engpass im Wörishofer Steueramt: Nur Fragen aber kaum Antworten
Wie die Katze, die ihren Schwanz fängt
Wie die Katze, die ihren Schwanz fängt
Neue Partyserie geplant: Bald Schluss mit "toter Hose" in Türkheim?
Neue Partyserie geplant: Bald Schluss mit "toter Hose" in Türkheim?
Bedienung der Bad Wörishofer Parkscheinautomaten verbessert
Bedienung der Bad Wörishofer Parkscheinautomaten verbessert

Kommentare