Angebot des Mindelheimer Literatursalons

Offener Bücherschrank in Mindelheim

+
Seit Mitte Septemberwird der "Offene Bücherschrank" im Wandelgang des ehemaligen Schwesterngartens mit Büchern bestückt und hoffentlich von allen Literaturfreunden fleißig genutzt. Initiiert hat das interessante Projekt der Mindelheimer Literatursalon unter der Leitung von Gabriele Ritter (links). Ruth Friderichs (rechts) ist eine der Bücherpatinnen, die das Projekt mit betreuen.

Mindelheim: Ganz neu in Mindelheim ist der "Offene Bücherschrank" des Mindelheimer Literatur­salons im ehemaligen Schwes­­terngarten hinter dem Haus St. Josef. Schon in den 1990er Jahren entstand erstmals der Gedanke öf­fentlich zugänglicher Bü­cher­schränke zum kostenfreien und anonymen Aus­tausch von Literatur; ein Konzept, das dieser Tage erneut begeisterte und engagierte Nachahmer findet.

In Mindelheim hat der Lite­ratursalon unter der Leitung von Gabriele Ritter die Idee aufgegriffen und den "Offenen Bücher­schrank" eingerichtet. Hier kann jeder Bücher rausnehmen und welche hineinstellen – ohne jegliche Formalitäten. Der Bücherschrank steht im überdachten Wandelgang im alten Schwesterngarten und ist so vor den Einflüssen des Wetters geschützt. Der Schrank ist tagsüber geöffnet zu den Öffnungs­zeiten des Schwesterngartens. Dieser schließt allerdings mit Ende Oktober seine Pforten, so dass das Projekt "Offener Bücherschrank" in den kommenden Herbstwochen nun in eine Art Probelauf geht. Danach wird dann entschieden, ob es einen möglichen Winterstandort geben wird.

Große Auswahl

Vom Kochbuch über Krimis, Romane, Reiseführer, Sprach­füh­rer bis hin zum Bestseller ist im "Offenen Bücherschrank" (fast) alles zu finden.  Ein Gebrauchsanweisung an der Tür des Schranks informiert den Besucher über die Benut­zungsmög­lichkeiten. Sitzbänke im Wandelgang laden zum ersten Schmökern ein. Der Mindelheimer Literatur­salon, unter der Leitung von Gabriele Ritter hat die "Paten­schaft" für den Bücherschrank übernommen und sorgt dafür, dass der Schrank und sein Inhalt in gutem Zustand bleibt. Drei Bücherpatinnen, Ruth Friderichs, Birgitt Nassir und Christa Wed­demar haben immer ein prüfendes Auge auf den Bücherbestand des Schranks. Bürgermeister Dr. Stephan Winter unterstützt das Bücher­projekt. Der städtische Bauhof stellte einen alten Holzschrank zur Verfügung. (fran)

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisste Katzen in Mindelheim und Umgebung
Vermisste Katzen in Mindelheim und Umgebung
RTL-Dessous-Show als Sprungbrett?
RTL-Dessous-Show als Sprungbrett?
Schaffenslust sucht wieder Lesepaten
Schaffenslust sucht wieder Lesepaten
Laura Baumhämmel tauscht Tennisschläger gegen himmlisches Gewand
Laura Baumhämmel tauscht Tennisschläger gegen himmlisches Gewand

Kommentare