Kostbare Werte bewahren und christlichen Glauben (be-)greifbar machen

Eine außergewöhnliche und überaus beachtenswerte Ausstellung zur Fas­ten­zeit zeigt die Sankt Lukas Stiftung ab dem 13. März in Bad Wörishofen im Haus Bart­ho­lomäus im Erlenweg. Foto: Magg

S

ankt Lukas Stiftung zeigt wunderbare Osterausstellung vom 13. März bis 10. April Bad Wörishofen (mg): Im Mittelpunkt der großen und überaus beachtenswerte Osterausstellung der Sankt Lukas Stiftung Bad Wörishofen, die vom 13. März bis zum 10. April im Haus Bartholomäus im Erlenweg 7 in der Kneippstadt zu sehen sein wird, stehen das Leiden, der Tod und die Auferstehung Jesu Christi. Die Sankt Lukas Stiftung verfügt über ein breites Spektrum christlich religiöser Kunst von der Barockzeit bis in die Gegenwart aus Europa und allen anderen Kontinenten. Das selbst gesetzte Ziel der Stiftung ist es, kostbare Werte zu bewahren und in herausragenden Ausstellungen Kunst zu zeigen, die den christlichen Glauben (be-)greifbar macht. Entstanden ist sie aus der unglaublich umfangreichen Privatsammlung von Bartholomäus Ernst, der auch die Osterausstellung in diesem Jahr wieder mit herausragender Sachkenntnis und viel Liebe zum Detail konzipiert hat. Er hat mit Unterstützung des sehr engagierten Freundeskreises der Stiftung eine Kunstschau mit internationalen Exponaten in insgesamt zwölf Räumen und den Gängen auf zwei Etagen des Hauses Bartholomäus verwirklicht. Die Osterausstellung der Sankt Lukas Stiftung hat in der Zeit vom 13. März bis zum 10. April täglich außer montags von 15 bis 17.30 Uhr geöffnet. Führungen für Gruppen gibt es nach vorheriger telefonischer Absprache unter der Nummer 08247/96180. Für die Besucher der Ausstellung richtet das Haus Bartholomäus ein eigenes Ausstellungscafé ein, das ebenfalls zu den genannten Zeiten seine Pforten geöffnet hat.

Auch interessant

Meistgelesen

Mindelheims Berufsschulleiter Georg Renner geht in den Ruhestand
Mindelheims Berufsschulleiter Georg Renner geht in den Ruhestand
Vermisste Katzen in unserer Region
MINDELHEIM
Vermisste Katzen in unserer Region
Vermisste Katzen in unserer Region

Kommentare