1. kurierverlag-de
  2. Mindelheim

Mindelonia: Blick ins Weltall und Zukunftsversion von Romeo & Julia

Erstellt:

Kommentare

Mindelheim – Musste der Hansel­aufzug letzten Samstag noch wegen schlechten Wetters leider ausfallen, lud die Mindelonia am Abend dennoch zum Krönungsball ins Mindelheimer Forum ein.

null
1 / 110 © Oliver Krivacek
null
2 / 110 © Oliver Krivacek
null
3 / 110 © Oliver Krivacek
null
4 / 110 © Oliver Krivacek
null
5 / 110 © Oliver Krivacek
null
6 / 110 © Oliver Krivacek
null
7 / 110 © Oliver Krivacek
null
8 / 110 © Oliver Krivacek
null
9 / 110 © Oliver Krivacek
null
10 / 110 © Oliver Krivacek
null
11 / 110 © Oliver Krivacek
null
12 / 110 © Oliver Krivacek
null
13 / 110 © Oliver Krivacek
null
14 / 110 © Oliver Krivacek
null
15 / 110 © Oliver Krivacek
null
16 / 110 © Oliver Krivacek
null
17 / 110 © Oliver Krivacek
null
18 / 110 © Oliver Krivacek
null
19 / 110 © Oliver Krivacek
null
20 / 110 © Oliver Krivacek
null
21 / 110 © Oliver Krivacek
null
22 / 110 © Oliver Krivacek
null
23 / 110 © Oliver Krivacek
null
24 / 110 © Oliver Krivacek
null
25 / 110 © Oliver Krivacek
null
26 / 110 © Oliver Krivacek
null
27 / 110 © Oliver Krivacek
null
28 / 110 © Oliver Krivacek
null
29 / 110 © Oliver Krivacek
null
30 / 110 © Oliver Krivacek
null
31 / 110 © Oliver Krivacek
null
32 / 110 © Oliver Krivacek
null
33 / 110 © Oliver Krivacek
null
34 / 110 © Oliver Krivacek
null
35 / 110 © Oliver Krivacek
null
36 / 110 © Oliver Krivacek
null
37 / 110 © Oliver Krivacek
null
38 / 110 © Oliver Krivacek
null
39 / 110 © Oliver Krivacek
null
40 / 110 © Oliver Krivacek
null
41 / 110 © Oliver Krivacek
null
42 / 110 © Oliver Krivacek
null
43 / 110 © Oliver Krivacek
null
44 / 110 © Oliver Krivacek
null
45 / 110 © Oliver Krivacek
null
46 / 110 © Oliver Krivacek
null
47 / 110 © Oliver Krivacek
null
48 / 110 © Oliver Krivacek
null
49 / 110 © Oliver Krivacek
null
50 / 110 © Oliver Krivacek
null
51 / 110 © Oliver Krivacek
null
52 / 110 © Oliver Krivacek
null
53 / 110 © Oliver Krivacek
null
54 / 110 © Oliver Krivacek
null
55 / 110 © Oliver Krivacek
null
56 / 110 © Oliver Krivacek
null
57 / 110 © Oliver Krivacek
null
58 / 110 © Oliver Krivacek
null
59 / 110 © Oliver Krivacek
null
60 / 110 © Oliver Krivacek
null
61 / 110 © Oliver Krivacek
null
62 / 110 © Oliver Krivacek
null
63 / 110 © Oliver Krivacek
null
64 / 110 © Oliver Krivacek
null
65 / 110 © Oliver Krivacek
null
66 / 110 © Oliver Krivacek
null
67 / 110 © Oliver Krivacek
null
68 / 110 © Oliver Krivacek
null
69 / 110 © Oliver Krivacek
null
70 / 110 © Oliver Krivacek
null
71 / 110 © Oliver Krivacek
null
72 / 110 © Oliver Krivacek
null
73 / 110 © Oliver Krivacek
null
74 / 110 © Oliver Krivacek
null
75 / 110 © Oliver Krivacek
null
76 / 110 © Oliver Krivacek
null
77 / 110 © Oliver Krivacek
null
78 / 110 © Oliver Krivacek
null
79 / 110 © Oliver Krivacek
null
80 / 110 © Oliver Krivacek
null
81 / 110 © Oliver Krivacek
null
82 / 110 © Oliver Krivacek
null
83 / 110 © Oliver Krivacek
null
84 / 110 © Oliver Krivacek
null
85 / 110 © Oliver Krivacek
null
86 / 110 © Oliver Krivacek
null
87 / 110 © Oliver Krivacek
null
88 / 110 © Oliver Krivacek
null
89 / 110 © Oliver Krivacek
null
90 / 110 © Oliver Krivacek
null
91 / 110 © Oliver Krivacek
null
92 / 110 © Oliver Krivacek
null
93 / 110 © Oliver Krivacek
null
94 / 110 © Oliver Krivacek
null
95 / 110 © Oliver Krivacek
null
96 / 110 © Oliver Krivacek
null
97 / 110 © Oliver Krivacek
null
98 / 110 © Oliver Krivacek
null
99 / 110 © Oliver Krivacek
null
100 / 110 © Oliver Krivacek
null
101 / 110 © Oliver Krivacek
null
102 / 110 © Oliver Krivacek
null
103 / 110 © Oliver Krivacek
null
104 / 110 © Oliver Krivacek
null
105 / 110 © Oliver Krivacek
null
106 / 110 © Oliver Krivacek
null
107 / 110 © Oliver Krivacek
null
108 / 110 © Oliver Krivacek
null
109 / 110 © Oliver Krivacek
null
110 / 110 © Oliver Krivacek

Draußen fiel der Schnee vom Himmel und drinnen kochte die Stimmung, so konnte man den Krönungsball der Mindelonia beschreiben. In festlicher Atmos­phäre wurden die neuen Regenten der Mindelonen vorgestellt: Auch die Garden, angefangen bei den Minis über die Teenie Garde bis zu der großen Garde durften an diesem Abend zum ersten mal ihr Showprogramm für die kommenden Monate zeigen. Aber auch der Elferrat kam nicht zu kurz und zeigte eine Einlage, die viele Lacher auf sich zog.

Jetzt regieren die Narren

Zu Beginn des Spektakels musste nicht nur geistlicher Beistand her sondern auch der Bürgermeister musste den Stadtschlüssel bis zum Aschermittwoch endgültig abgeben. Von nun an regieren die Mindelonen die Stadt und Spaß und Freude stehen im Mittelpunkt der Regentschaft. Die Amtsvorgänger übergaben ihre Zepter an die neuen Prinzenpaare und so konnte der Abend mit einem abwechslungsreichen und vollen Programm starten.

Regiert werden die Minis heuer von Prinzessin Christina II. „Contesina la Collecta e Sortistica e super Humora“ und Prinz Kilian I. „Conte la Flossiato in Aqua e fantastico Danzatore“, die Teenies dürfen den Befehlen von Prinzessin Sophia I. „Contesina la Gardina e Tastika bianco e nero“ und Prinz Steven I. „Conte il Tutti Ragazzo Fiesta e temperamente“ folgen. Bei den Großen haben Prinzessin Monika I.

„Principessa la super Organisatoria e molto Creativa“ und Prinz Stefano I. „Principe Il Constructorio via Francia de Motocicletto“ das Sagen. Und alle zusammen durften auch gleich zur Tat schreiten und viele Orden an Würdenträger, Unterstützer und fleißige Helfer verteilen.

Einen ganz besonderen Orden durfte heuer Leni Rahm entgegennehmen: den Gildeorden der Mindelonia. Dieser wird nur an ausgewählte Mitglieder der Mindelonia vergeben, die sich in einem außerordentlichen Maß und mit viel Engagement auszeichnen. Rahm selbst tanzt nicht nur im Showtanz der Garde mit, sie zeichnet sich auch als Trainerin der Großen aus und hat viele Jahre in der Garde getanzt und die Mindelonia als Tanzmariechen bei auswärtigen Wettbewerben erfolgreich vertreten.

Allbesuch und 1001 Nacht

Nach und nach folgten an diesem Abend die Auftritte aller drei Garden mit ihren Gardemärschen, die, wie fast schon gewohnt, ein hohes Maß an Perfektion zeigten. Die größten Highlights waren jedoch die Showtänze der Garden und des Elferrates. Die Minigarde entführte die Besucher ins All und mit den Klängen von Captain Future, einer alten Science Fiction Serie aus den 1980er Jahren, ging die Reise ins Weltall. Die Teens ließen 1001 Nacht aufleben und mit ihren Kostümen verzauberten sie die Besucher und hinterließen so manchen staunenden Blick. Der Elferrat wiederum machte sich Gedanken über die Roboterliebe und hatte so manche Probleme mit der Auswahl. Sollte es die fürsorgliche Hausfrau, der Vamp oder doch die helfende Krankenschwester werden, die das Roboterherz höherschlagen lässt?

Und die große Garde verlegte Romeo und Julia ins 26. Jahrhundert: Wie würde wohl zu dieser Zeit eine Romanze zweier sich Liebenden aussehen? Das besondere an dieser Showeinlage ist, dass die zwei Hauptakteure auch im wahren Leben ein Paar sind, was man sehr deutlich auch als Zuschauer zu sehen bekommt. Mit Herzblut und viel Leidenschaft tanzen sich beide in die Herzen der Zuschauer. Umrahmt von den Gardedamen ergibt das zusammen ein wundervolles Schauspiel aus Musik und Tanz.

Oliver Krivacek

Hier gehts zum zweiten Teil der Bilderstrecke: Mindelonia: Blick ins Weltall und Zukunftsversion von Romeo & Julia Teil II

Auch interessant

Kommentare