Start am 29. Juni

Lokalmatadore eröffnen Mindelheimer Stephanuskonzerte

+
Benedikt Loos

Mindelheim - Nachdem die Konzertreihe „Orgel um 11“ im Rahmen der „Mindelheimer Stephanuskonzerte“ in den letzten Jahren auf große Resonanz gestoßen ist, finden auch heuer wieder fünf Konzerte statt. An fünf aufeinanderfolgenden Wochenenden werden vom 29. Juni bis 27. Juli kurzweilige Orgelmatineen mit hochkarätigen Organisten aus Nah und Fern angeboten. Der künstlerische Leiter Michael Lachenmayr konnte unter anderem international gefragte Organisten aus Hamburg, München, Weilheim und Warschau gewinnen.

Diese Konzerte finden immer samstags um 11 Uhr - wie der Name schon sagt - in der Stadtpfarrkirche St. Stephan in Mindelheim an der großen Stephanus-Orgel bei freiem Eintritt statt und dauern etwa 45 Minuten. Ein spontaner Besuch vor, während oder nach dem Einkauf am Markt ist jederzeit möglich.

Den Startschuss werden Benedikt Loos und Michael Lachenmayr gemeinsam machen. Benedikt Loos, in Mindelheim aufgewachsen, bekam seinen ersten Musikunterricht schon mit drei Jahren bei seinem Vater und erhielt seinen ersten Cellounterricht bereits mit fünf Jahren. Später wurde er von Stephan Haack in München unterrichtet und studiert aktuell bei Sebastian Klinger in Hamburg. Sein Interesse gilt neben der Sololiteratur auch der Kammermusik. Er musizierte schon u.a. mit Natalia Prishepenko, Hansjörg Schellenberger, Sebastian Schmidt (Mandelring Quartett), Diemut Poppen, Maria-Elisabeth Lott, Božo Paradžik, Margit-Anna Süß und Asya Fateyeva.

Mit seinem Celloquartett ist er seit Januar 2016 Stipendiat bei "Live Music Now", seit 2018 auch im Duo mit Klavier. Loos spielt ein Cello von Vincentius Postiglione, Neapel 1899, zur Verfügung gestellt von der HfMT Hamburg.

Michael Lachenmayr (Mindelheim) studierte unter anderem Kirchenmusik und das Konzertfach Orgel in München bei Edgar Krapp, Bernhard Haas und Bernadetta Šuňavská. Seit Juli 2015 ist er Kirchenmusiker an der Schmid-Orgel von St. Stephan in Mindelheim, wo er 2016 die Konzertzyklen der „Mindelheimer Stepahnuskonzerte“ ins Leben rief.

Die beiden Mindelheimer werden Werke für Violoncello und Orgel von Karl Höller, Max Bruch und Antonio Vivaldi spielen.

Das Programm der Stephanuskonzerte im Überblick:

• Samstag, 29. Juni: Michael Lachenmayr (Mindelheim) und Benedikt Loos (Hamburg/Mindelheim)

• Sonntag, 7. Juli: Angela Metzger (München)

• Samstag, 13. Juli: Jürgen Geiger (Weilheim)

• Samstag, 20. Juli: Michael Leyk (München)

• Samstag, 27. Juli: Michał Markuszewski (Warschau)

Auch interessant

Meistgelesen

Mindelheim: 5G-Initiative demonstriert „Antennen-Wald“ vor dem Forum
Mindelheim: 5G-Initiative demonstriert „Antennen-Wald“ vor dem Forum
Bad Wörishofen: Kurpark-Leuchten wird bis Mitte Juni verlängert
Bad Wörishofen: Kurpark-Leuchten wird bis Mitte Juni verlängert
UPM Ettringen: Erste 18 Mitarbeiter in Werksarztpraxis geimpft
UPM Ettringen: Erste 18 Mitarbeiter in Werksarztpraxis geimpft
Kirchheims Bürgermeisterin Susanne Fischer spricht über ihr erstes Amtsjahr
Kirchheims Bürgermeisterin Susanne Fischer spricht über ihr erstes Amtsjahr

Kommentare