Viel Spaß bei der Arbeit

Marktwache sperrt auf Kirchheimer Marktfest Politiker, Nachtwächter und Schreiner ein

1 von 110
2 von 110
3 von 110
4 von 110
5 von 110
6 von 110
7 von 110
8 von 110

Kirchheim - Viel Spaß bei ihrer Arbeit hatte vor allem die Marktwache, die auf dem Historischen Marktfest in Kirchheim Verbrecher ausspionierte und dann in den Kerker einsperrte.

Vor der Marktwache war keiner sicher, auch nicht Staatsminister a.D Franz Josef Pschierer. Zu Besuch auf dem Historischen Marktfest in Kirchheim ahnte der Schirmherr dieses Festes noch nichts Böses, als er zunächst nur ausspioniert wurde. Doch die Marktwache der Freiwilligen Feuerwehr Kirchheim umzingelte ihn kurze Zeit später und las laut die Anklageschrift vor. Er habe Geld aus dem Rathaus geklaut. Mit leeren Hosentaschen sei er hineingegangen und mit vollen wieder herausgekommen. Bürgermeister Hermann Lochbronner spräche immer von einer Nullrunde, jetzt wüsste man, warum man nie Geld hätte. Noch dazu habe er eine Schwarzwurst vertilgt, die nicht für ihn bestimmt war. Übrig geblieben war nur die Haut, die die Marktwache Pschierer vorhielt. 

Ein schweres Vergehen, das nicht unbestraft bleiben darf. Begleitet von Trommlern wurde Pschierer in den Kerker am Schlossgarten gesperrt. Um sich freizukaufen, versprach er 100 Euro und eine Schwarzwurst. Die schlechte Nachricht: Das Geld könne er erst am nächsten Morgen um 9.30 Uhr überweisen. Gnade geht vor Recht und Pschierer wurde nach einer kleinen Mahlzeit von Schmalzbrot und Bier wieder in die Freiheit entlassen und musste nicht im Kerker die ganze Nacht ausharren.

Seine Zimmergenossin war Gemeinderätin und Ortsverbandsvorsitzende der CSU Kirchheim Christine Vogginger. Die erste Ausrede, sie müsse gleich mit den HerrschaftsSaiten spielen, hat nur bedingt funktioniert, denn danach wurde sie trotzdem verhaftet. Der Grund: Sie sei mit zu vielen Männern unterwegs gewesen. So teilten sich beide eine Zelle. Um entlassen zu werden, musste sie sich mit ihren HerrschaftsSaiten freispielen. 

Auch der Nachtwächter Josef Salger blieb nicht verschont. Er hat die Uhrzeit falsch angegeben und die Winter- mit der Sommerzeit verwechselt. Der Drechsler Hans Bader hat Besteck und Schnapsgläser nicht geliefert. Seine Frau brachte der Marktwache handgedrechselte Gefäße mit, die sie mit Obstler befüllte. Na dann, Prost. 

Julia Böcken

Wie die Eröffnung des Marktfestes war, sehen Sie in der zweiten Bildergalerie: 

Marktfest: Landsknechte marschieren ins Schloss Kirchheim ein

 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Jul ia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken
 © Julia Böcken

Auch interessant

Meistgelesen

Türkheim: Elektroauto prallt gegen Baum und brennt
Türkheim: Elektroauto prallt gegen Baum und brennt
Wohnraum im Unterallgäu weiter sehr gefragt
Wohnraum im Unterallgäu weiter sehr gefragt
Azubis fliegen für dreiwöchiges Praktikum nach Spanien
Azubis fliegen für dreiwöchiges Praktikum nach Spanien
Tricor an Japaner verkauft: Chef nennt Gründe
Tricor an Japaner verkauft: Chef nennt Gründe

Kommentare