Großbrand im Stadtteil Gernstall

Feuer hielt Einsatzkräfte in Atem

+
Ein Großbrand im Mindelheimer Stadtteil Gernstall hielt am Wochenende Einsatzkräfte und Helfer auf Trab.

Mindelheim/Gernstall – Ein Großbrand hielt am Wochenende die Feuerwehren und Rettungskräfte in Atem. Am vergangenen Samstagabend gegen 22.05 Uhr wurde die integrierte Leitstelle Donau/Iller von einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen im Mindelheimer Stadtteil Gernstall informiert.

Als die Rettungskräfte eintrafen, stand ein Teil der Scheune bereits im Vollbrand. Im angrenzenden Laufstallgebäude waren etwa 70 Rinder untergebracht. Ein Großteil der Tiere konnte noch ins Freie getrieben werden. Wegen der panisch herumspringenden Tiere ließ die Deutsche Bahn auf der in unmittelbarer Nähe liegenden Bahnlinie die Züge nur noch ausgepsrochen langsam fahren. Ein Teil der Rinder war in Richtung der benachbarten Autobahn A96 geflüchtet, konnten aber wieder eingefangen und auf eine Weide verbracht werden. Zunächst wurde gemeldet, dass vier Rinder verbrannten. Diese Zahl wurde mittlerweile auf zwei korrigiert. Ein neben der brennenden Scheune stehendes älteres Wohnhaus war zum Zeitpunkt des Unglücks unbewohnt, so dass Personen glücklicherweise weder hier noch bei den Löscharbeiten zu Schaden kamen.

Lediglich ein kleiner Bereich blieb erhalten

Der Scheunenbereich mit angebauten Silos, brannte zum größten Teil ab. Nur der Anbau mit dem Laufstall blieb teilweise erhalten. Die weitere Brandausbreitung auf Nachbargebäude konnte verhindert werden. Bis in die Morgenstunden dauerten die Löscharbeiten durch die Feuerwehren an. Es schloss sich eine umfassende Brandwache an. Die umliegenden Feuerwehren waren mit etwa 150 Brandbekämpfungskräften ebenso wie das THW im Einsatz. Der Brandschaden wird auf rund 500.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist bislang noch unbekannt. Ein Betreten der Brandstätte ist aktuell noch nicht möglich. Die Brandermittlungen wurden ab Montag durch die Kriminalpolizei Memmingen übernommen.

fran/wk

Großbrand in Gernstall

 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek
 © Krivacek

Auch interessant

Meistgelesen

Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
„Marktschwärmerei“ will in der Mindelheimer Kulturfabrik Fuß fassen
„Marktschwärmerei“ will in der Mindelheimer Kulturfabrik Fuß fassen
Hollywood ist bei den Unterallgäuer Werkstätten noch kein Thema
Hollywood ist bei den Unterallgäuer Werkstätten noch kein Thema
„Erlebnis-Minigolf“ ab 2022 in Mindelheim geplant
„Erlebnis-Minigolf“ ab 2022 in Mindelheim geplant

Kommentare