Trotz Corona

1,5 Millionen für Kids: Freistaat investiert in Unterallgäuer Einrichtungen

+
Auch in Ettringen darf man sich freuen: Die Kita St. Martin profitiert von der diesjährigen Förderung des Freistaates.

Unterallgäu – Trotz der Corona­krise und dringend notwendiger Rettungsschirme investiert der Freistaat auch weiterhin in den kommunalen Hochbau. Wie der Mindelheimer Landtagsabgeordnete Franz Josef Pschierer heute bekanntgab, würden in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Euro in Bauprojekte im östlichen Landkreis Unterallgäu investiert.

„Gerade mit Blick auf den Ausbau unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen werden wir in Bayern nicht sparen“, sagt Pschierer. Von den Zuweisungen, die das Bayerische Finanzministerium jetzt bekanntgegeben hat, fließen 1,5 Millionen Euro ins östliche Unterallgäu. Dort werden folgende Projekte gefördert:

• Bad Wörishofen: Neubau der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt mit 400.000 Euro

• Ettringen: Erweiterung der Kindertagesstätte St. Martin mit 86.000 Euro

• Mindelheim: Baukostenzuschuss für den Neubau eines Kindergartens mit 300.000 Euro

• Mindelheim: Verlagerung und Erweiterung der Mensa der Grundschule Mindelheim mit 50.000 Euro

• Türkheim: Neubau der Kindertagesstätte St. Josef mit 200.000 Euro

• Türkheim: Neubau der Kindertagesstätte St. Elisabeth mit 200.000 Euro

• Wiedergeltingen: Erweiterung der Kindertagesstätte St. Nikolaus mit 250.000 Euro

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Fachstelle gegen sexuelle Gewalt: Wieso immer mehr Unterallgäuer Hilfe suchen
Fachstelle gegen sexuelle Gewalt: Wieso immer mehr Unterallgäuer Hilfe suchen
Erstkommunion in Wiedergeltingen
Erstkommunion in Wiedergeltingen

Kommentare