Schwabens Nummer Eins

Mindelheim darf auf Zuschuss bei der Freibad-Sanierung hoffen

+
Mit vielversprechenden Nachrichten besuchte am Montag Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart (2. v. rechts) das Mindelheimer Freibad, begleitet von Klaus Holetschek (v. links) und Franz Josef Pschierer. Bürgermeister Dr. Stephan Winter (rechts) darf nun auf einen Zuschuss des Freistaates hoffen.

Mindelheim – Große Hoffnungen auf Fördergelder darf sich die Stadt Mindelheim bei ihrer rund acht Millionen Euro teuren Freibadsanierung machen. Das verkündete Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart bei einem Besuch des Bades zusammen mit seinen Landtagskollegen Franz Josef Pschierer und Klaus Holetschek, denn: Der Mindelheimer Antrag liegt auf dem Stapel der aus Schwaben eingereichten ganz oben. Wie viel genau herausspringen könnte, ist allerdings noch unklar.

Dass ein Topf von 20 Millionen Euro für Schwimmbäder bereitgestellt wird, sei ein Novum, wie Reichhart erklärte. Schließlich sei die Erhaltung ihrer Plantsch- und Freizeitparadiese üblicherweise „ureigenste Aufgabe der Gemeinden“.

Vorrangigstes Ziel der Fördergelder ist aber ohnehin nicht der Spaßcharakter. „Es ist wichtig, dass Kinder das Schwimmen lernen“, sagt Reichhart. An diesem Punkt hakte auch Bürgermeister Dr. Winter ein, der versicherte, die Stadt baue „kein Spaßbad“. Vielmehr gehe es um die Versorgung der Bevölkerung – sowohl für seine Mindelheimer als auch für einige Gemeinden des Umlandes.

Ebenso wie Pschierer verwies auch Winter auf die Zeitschiene und wünschte einen vorzeitigen Maßnahmenbeginn. Die Ausschreibung, die bei einem Bauprojekt dieser Größenordnung europaweit durchgeführt werden muss, solle noch in diesem Winter über die Bühne gehen. Dann könne man, so Kämmerer Wolfgang Heimpel, schon im Frühjahr die Arbeiten vergeben und pünktlich zum Ende der Sommersaison 2020 mit der Sanierung beginnen.

Die diesjährige Freibadsaison erlebte am Sonntag übrigens ihren letzten Tag: Ab kommendem Montag, 16. September, nimmt dann das Hallenbad seinen Betrieb auf. Bis dahin „findet aufgrund der Umstellungsarbeiten kein Badebetrieb statt“, teilt Stadt-Pressesprecherin Julia Beck mit. 

Marco Tobisch

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisste Katzen in Mindelheim und Umgebung
Vermisste Katzen in Mindelheim und Umgebung
135-Jähriges Jubiläum der Schützengesellschaft Nassenbeuren: 250 Schützen schießen gemeinsam
135-Jähriges Jubiläum der Schützengesellschaft Nassenbeuren: 250 Schützen schießen gemeinsam
Das Umfeld ist entscheidend bei der Wahl des richtigen Lifts
Das Umfeld ist entscheidend bei der Wahl des richtigen Lifts
Herbstmarkt in Kirchheim: Aussteller und Besucher trotzen dem Wetter
Herbstmarkt in Kirchheim: Aussteller und Besucher trotzen dem Wetter

Kommentare