Neues Parkhaus aktuell nicht realisierbar

Mindelheim: Parkplatz-Diskussion auf Eis gelegt

+
Auch Schneeberge begraben derzeit den ein oder anderen Platz unter sich. 

Mindelheim – Auch, wenn die Parkplätze in der Innenstadt zu manchen Uhrzeiten rar sind: Der Mangel lässt sich in diesem Fall nicht mit einer Sofortmaßnahme lösen. Zu diesem Schluss kam der Mindelheimer Stadtrat am Montag, nachdem über den Bau eines neuen Parkhauses diskutiert worden war.

Anfangs hatte Stadtbaumeister Gerhard Frey anhand einer Innenstadtkarte aufgezeigt, an welchem Parkplatz wie viele Autos geparkt werden können – 700 Stellplätze bietet die Stadt insgesamt im Zentrum, wobei sich Besucher und Pendler von außerhalb sich die Plätze mit den Bewohnern teilen.

Zusätzlichen Parkraum zu schaffen, sehe die Stadt zwar ohnehin „als Dauerauftrag“, mehr als immer mal wieder ein Zwischenschritt sei aber momentan schwierig, meint Bürgermeister Dr. Winter. Die einzige für ein Parkhaus verfügbare Fläche, die sich im Eigentum der Stadt befindet, liegt aktuell östlich des Forums – an einem „städtebaulich sensiblen Ort“, meint Dr. Winter. Um dort rund 185 Parkplätze dazu zu gewinnen, müsste die Stadt rund fünf bis sechs Millionen Euro in die Hand nehmen.

Freys Favorit

Freys favorisierter Standort für zusätzliche Parkplätze wäre auf dem Areal der Englischen Fräulein zwischen der Maximilianstraße 63 und der Fuggerstraße 3. Der Planung des Stadtbaumeisters zufolge könnte man hier weitere 180 Stellplätze ergänzen.

Problem nur: Die Stadt müsste erst einen Grunderwerb in die Wege leiten, wie Dr. Winter den Räten erklärte. Erste Gespräche mit den Eigentümern hätten zwar bereits stattgefunden – trotzdem hält es der Bürgermeister aber für „verfrüht“, sich schon jetzt Gedanken zur Planung des Parkhauses zu machen. Nachdem die Freibadsanierung in den nächsten Jahren bereits acht Millionen Euro an Haushaltsmitteln binde, könne das nächste Großprojekt ohnehin erst frühestens ab 2021 angegriffen werden. Nichtsdestotrotz bekräftigte Dr. Winter: Ein neues Parkhaus „steht auf der Prioritätenliste ganz weit oben.“

Marco Tobisch

Auch interessant

Meistgelesen

Zum Engpass im Wörishofer Steueramt: Nur Fragen aber kaum Antworten
Zum Engpass im Wörishofer Steueramt: Nur Fragen aber kaum Antworten
Wie die Katze, die ihren Schwanz fängt
Wie die Katze, die ihren Schwanz fängt
Neue Partyserie geplant: Bald Schluss mit "toter Hose" in Türkheim?
Neue Partyserie geplant: Bald Schluss mit "toter Hose" in Türkheim?
Bedienung der Bad Wörishofer Parkscheinautomaten verbessert
Bedienung der Bad Wörishofer Parkscheinautomaten verbessert

Kommentare