Fasching in Bad Wörishofen

Peter Pan tanzt mit Graf Dracula

+
Nahmen die Zuschauer beim Minigardetreffen mit auf eine märchenhafte Reise: die Minis der Kneippilonia.

Bad Wörishofen – „Eviva...“, „Schau nauf, schau na...“, „Wer lässt niemand kalt...“ - vielfach erschallten die Schlachtrufe der verschiedenen Faschingsvereine im Bad Wörishofer Kurhaus. Doch was steckte dahinter? Die Kneippstadt war am vergangenen Samstag der Treffpunkt des Faschingsnachwuchses im Unterallgäu: Die Kneippilonia hatte zum traditionellen Minigardetreffen in den Kursaal eingeladen.

Seit vielen Jahren ist das Minigardetreffen ein fixer Termin im Faschingskalender. 19 Garden aus dem Landkreis Unterallgäu sowie aus dem benachbarten Ostallgäu waren der Einladung von Kneippilonia Präsidentin Petra Mayer-Büchele gefolgt und hatten flotte Gardemärsche und fantasievollen Showtänze im Gepäck. Petra Mayer-Büchele begrüßte zu Beginn der Veranstaltung die Ehrengäste (unter ihnen auch BSF-Präsident Christoph Spies mit Gattin Martina), die Eltern, Großeltern und natürlich die Betreuer der teilnehmenden Minis. Die kleinen Nachwuchstänzerinnen und -tänzer der Faschingsgesellschaften trumpfen dabei richtig auf. Ob Akrobatik, Spagat oder schnelle Drehungen, die Kleinen stehen in ihrer Performance den Großen in nichts nach.

Peter Pan tanzt mit Graf Dracula Die Trainerinnen und Trainer hatten für die fleißigen Minis erneut ein abwechslungsreiches und spannendes Tanzpaket geschnürt. Der bunte Tanzreigen wurde, wie in jedem Jahr, mit dem großen Prinzenwalzer aller Prinzenpaare eröffnet. Immer wieder ein beeindruckener Anblick, wenn sich die Miniprinzenpaare im Walzertakt auf der Bühne drehen. Sie waren alle angereist, um ihren Gardemarsch und Showtanz vorzustellen: die Narrwangia, Haselonia, Schlossfunken, FZB Fastnachtszunft, Neufnarria, Mindelonia, Pfaffelonia, Imhofia, Lecharia, Geltelonia, Wertachfunken, Salgelonia, Ettrinarria, FG Breitenbrunn, Zaisonarria, Zusamfunken, Siedelonia und sogar die Wertachgarde aus Kaufbeuren war angereist, um vor ausverkauftem Haus aufzutreten. 

Den Auftakt der Gardemärsche machten die Minis der Kneippilonia mit ihrer Prinzessin Leia (Lenuweit) und Prinz Leo (Schurr). Bei den Showtänzen hatte Dracula seine Bräute dabei und die verlorenen Kinder von Peter Pan fanden schnell Anschluss. Die Auftritte der Minigarden begeisterten Jung und Alt und wurden dafür von den Zuschauern mit tosendem Applaus belohnt. Wieder eine tolle Veranstaltung der Kneippilonia und davon gibt es in diesem Jahr noch mehr. Die„Kneippis“ - wie sie liebevoll genannt werden - haben heuer einen weiteren Grund, worauf sie stolz sein können: sie feiern ihr 30-jähriges Jubiläum. Der große Jubiläumsball steigt am 18. Februar im Jagdhof Schlingen. Weitere Infos unter www.kneippilonia.de.

von Michaela Breuninger

Auch interessant

Meistgelesen

Prügelei in Türkheim: Drei Jugendliche legen sich mit Kampfsportler an
Prügelei in Türkheim: Drei Jugendliche legen sich mit Kampfsportler an
„Pfarrei der Woche“: Wörishofens Pfarrer Hartmann ab heute mehrfach live im Radio
„Pfarrei der Woche“: Wörishofens Pfarrer Hartmann ab heute mehrfach live im Radio
Nocker: »Wir verfügen über zwei top ausgebildete Kräfte«
Nocker: »Wir verfügen über zwei top ausgebildete Kräfte«
GROB: Umsatzrückgang von zehn Prozent - Bald Corona-Impfung im Betrieb?
GROB: Umsatzrückgang von zehn Prozent - Bald Corona-Impfung im Betrieb?

Kommentare