Beim Umzug nahmen 51 Gruppen teil

Närrisches Treiben in Pfaffenhausen

1 von 19
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Pfaffenhausen - 51 Gruppen zogen am Faschingsdienstag durch die Straßen von Pfaffenhausen. Hästräger, Guggenmusiken sowie farbenfrohe Fußgruppen, Gardemädchen und Mottowagen trotzten den kalten und trüben Wetter.

Heuer war der Umzug länger als die Jahre zuvor. Eineinhalb Stunden lang konnten sich die rund 2.500 Besucher bei mäßigem Wind auf die Darbietung der Faschingsvereine freuen. Auch das Festzelt, in dem anschließend ausgelassen gefeiert wurde, war dieses Jahr größer. Die Unterallgäuer Garden waren ebenso am Start wie die Breitenbrunner Dorfbachfurzer, die für stimmungsvolle Musik sorgten. Die Hästräger hatten die weiteste Anreise. Die baden-württembergische Freie Narrenzunft Kornwestheim legte 280 Kilometer zurück, um nach Pfaffenhausen zu kommen. 

Julia Böcken

Auch interessant

Meistgelesen

Wie die Katze, die ihren Schwanz fängt
Wie die Katze, die ihren Schwanz fängt
Neue Friedenstaube für Bad Wörishofer Gedenkstätte
Neue Friedenstaube für Bad Wörishofer Gedenkstätte
Musikverein Lyra Eppishausen richtet Bockbierfest zum dritten Mal aus
Musikverein Lyra Eppishausen richtet Bockbierfest zum dritten Mal aus
Bad Wörishofer Osterbrunnenfest läutet Karwoche ein
Bad Wörishofer Osterbrunnenfest läutet Karwoche ein

Kommentare