Gewinnspiel pünktlich zur Veröffentlichung

Neuer Thriller aus Dirlewang: KURIER verlost drei Exemplare von Böhlers „Eisenkind“

Arne Böhler Eisenkind Thriller
+
Autor Arne Böhler bringt sein drittes Buch „Eisenkind“ heraus.
  • Marco Tobisch
    vonMarco Tobisch
    schließen

Dirlewang – Arne Böhler hat den Dreh mittlerweile raus. Er veröffentlicht nun sein drittes Buch in drei Jahren – und beherrscht dabei sein Handwerk immer besser. Am 1. Februar erscheint sein Psychothriller „Eisenkind“. Der Wochen KURIER verlost unter diesem Beitrag drei Exemplare. 

An „Eisenkind“ hat Arne Böhler acht Monate lang geschrieben. Die Kernidee dazu hatte er schnell gefunden, denn in dem Buch greift er seine eigene Leidenschaft von früher auf: Die Rockmusik. Arne Böhler, der hauptberuflich stellvertretender Schulleiter eines Gymnasiums in Marktoberdorf ist, sang früher als Jugendlicher in einer Heavy-Metal-Band. Damals war er mit seiner Band auch im Unterallgäu viel unterwegs und lokal bekannt. Sogar eine eigene Single hat er herausgebracht.

Die Geschichte in seinem Buch dreht sich ebenfalls um eine Rockband namens „Eisenkind“. Dabei war es gar nicht so einfach, einen Bandnamen zu finden, den es noch nicht gibt. Angelehnt ist die Band „Eisenkind“ an die Band „Rammstein“ mit ihrem Frontsänger Till Lindemann. Böhler wollte über einen Rocksänger wie Lindemann schreiben, der erfolgreich ist, aber dann plötzlich mitten in einem Konzert mit der Musik aufhört. Nicht einmal die Band weiß, warum der Rocksänger Emil Thälmann einfach so hinschmeißt, wo es doch so gut lief. „Er hat eine Leiche im Keller, im richtigen wie übertragenen Sinn“, verrät der Autor. Erst, als ein Mann Jahre später jedem Mitglied der Band eine Million Euro bietet, damit sie nur noch ein einziges Mal gemeinsam auftreten, kommt die Vergangenheit des Sängers langsam ans Licht.

Was Arne Böhler ansonsten über seinen neuen Thriller erzählt hat, wie sich sein Beruf als Autor verändert hat und wie sein Tagesrhythmus aussieht, lesen Sie im ausführlichen Beitrag hier.

3x „Eisenkind“ zu gewinnen!

Wer der Geschichte auf den Grund gehen will, sollte unbedingt beim Gewinnspiel des Wochen KURIERS mitmachen. Und so funktioniert’s: Einfach das Teilnahmeformular ausfüllen und abschicken. Bitte das Stichwort „Eisenkind” im Formular nennen. Einsendeschluss ist Montag, 1. Februar, um 23.59 Uhr. Unter allen Einsendern entscheidet das Los. Die Gewinner werden von uns ausschließlich per E-Mail benachrichtigt. Wir wünschen viel Glück. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (jb/wk)

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen.Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit hier oder über den entsprechenden Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Auch interessant

Meistgelesen

Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Mindelheim: Neues Corona-Testzentrum hinter dem Rathaus ab Montag in Betrieb
Mindelheim: Neues Corona-Testzentrum hinter dem Rathaus ab Montag in Betrieb
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Unterallgäu: Corona-Fallzahlen jetzt nach einzelnen Gemeinden aufgeschlüsselt
Unterallgäu: Corona-Fallzahlen jetzt nach einzelnen Gemeinden aufgeschlüsselt

Kommentare