Zwischen Mindelheim und Mattsies

Notkaiserschnitt nach schwerem Verkehrsunfall: Säugling verstirbt

+

Mindelheim - Das ist ein absoluter Albtraum, der gestern Abend zwischen Mindelheim und Mattsies Realität wurde. Eine angehende junge Familie - die Ehefrau auf dem Beifahrersitz hochschwanger - war gestern Abend auf der Kreisstraße MN 6 von Mattsies kommend in Richtung Mindelheim unterwegs. Plötzlich kam ihnen ein 89-Jähriger entgegen geschossen, der ihr Auto touchierte. Der ältere Mann hatte in einer Linkskurve einen Lkw überholt, geriet beim Wiedereinscheren aber ins Schleudern und dadurch auf die Fahrbahn des jungen Ehepaares. Deren Auto schleuderte daraufhin ebenfalls unkontrolliert über die Kreisstraße und rauschte frontal in den Lkw. Während der Fahrer des Lkw sowie der Verursacher leichte Verletzungen erlitten, traf es die junge Familie besonders hart: Der Ehemann wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Seine Frau kam ebenfalls schwerverletzt ins Krankenhaus, wo die Ärzte sofort einen Notkaiserschnitt einleiteten, das Leben des Neugeborenen aber leider nicht mehr retten konnten.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt rund 26.000 Euro. Die Feuerwehren Tussenhausen, Mattsies, Rammingen und Mindelheim mussten während der Rettungs- und Bergemaßnahmen die Straße für etwa vier Stunden komplett sperren.

mt

Auch interessant

Meistgelesen

Vermisste Katzen in unserer Region
Vermisste Katzen in unserer Region
Auch in Mindelheim: Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet am 1. Juni
Auch in Mindelheim: Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet am 1. Juni
Bad Wörishofen: Gäste-Information und Kurhaus-Café wieder offen
Bad Wörishofen: Gäste-Information und Kurhaus-Café wieder offen
Allgäu GmbH bekommt Auszeichnung für Splitscreen-Film
Allgäu GmbH bekommt Auszeichnung für Splitscreen-Film

Kommentare