»Ohne die fleißigen Mitarbeiter im Rathaus ginge es nicht«

Am 10. März ist Türkheims neuer Bürgermeister Sebastian Seemüller 100 Tage im Amt. Der WOCHEN KURIER befragte ihn zu den selbst gestellten zukünftigen Aufgaben. Foto: Breuninger

T

ürkheims neuer Bürgermeister 100 Tage im Amt Türkheim (mb): Altbürgermeister Silverius Bihler übergab am 1. Dezember seinem Nachfolger Sebastian Seemüller feierlich die Rathausschlüssel. Am 10. März ist er somit 100 Tage in seinem neuen Amt als Türkheims Bürgermeister. Die Redaktion des WOCHEN KURIERs besuchte den Rathauschef und ließ ihn ein erstes Resümee ziehen. »Ich habe in diesen 100 Tagen viel gelernt und es hat sich in meinem Leben so einiges geändert«, berichtete Seemüller. Derzeit richte sich die Familie in ihrer neuen Wohnung in der Marktgemeinde ein und besonders die Kinder würden ihr neues Reich lieben. Seit seinem Amtsantritt hatte Seemüller bereits fünf Gemeinderatssitzungen vorzubereiten, wobei ein Sitzungstag schon mal von 8 bis 23.30 Uhr gehen könne. Ob der Hausmeister in der Grundschule Glühbirnen für den Tageslichtprojektor kauft oder verschiedene Anträge eingereicht werden - täglich liegen drei bis fünf Unterschriftenmappen für ihn bereit, die vor den Abzeichnen noch durchgearbeitet werden müssen. »Allerdings hatte ich durch die umfangreiche Einarbeitungsphase noch nicht die große Chance eigene Projekte einzubringen«, so Seemüller. Besonders liege ihm das Baugebiet »Hochweg« am Herzen sowie das Mischgebiet an der Stockheimer Straße in Irsingen. »Ich möchte, dass sich hier die Familien ihr Traumhaus verwirklichen können; natürlich auch um die Zukunft des Irsinger Kindergartens sichern zu können«, so der Wunsch des zweifachen Familienvaters. Ebenso möchte er den ortsansässigen Firmen einen Besuch abstatten, um sich ihre Sorgen, Wünsche und Anregungen anzuhören. Er hoffe, dass sich im Sommer hierzu die Gelegenheit biete. Ebenfalls möchte er die Vereinsvorstände einbinden und bittet diese, ihm ihre Wünsche und Anregungen anzutragen. Große Unterstützung erhalte er von dem eingespielten Team der Rathausmitarbeiter. Neu eingeführt wurde eine Bürgersprechstunde, die einmal im Monat stattfindet. Hierbei können kleinere Angelegenheiten direkt mit dem Bürgermeister besprochen werden. Wer ein etwas größeres Anliegen hat, möge bitte doch einen anderen Termin nach seinen Wünschen telefonisch mit dem Vorzimmer unter der Telefonnummer 08245/539 ausmachen. Jeder ist herzlich willkommen!

Auch interessant

Meistgelesen

Allgäu Flieger: Bald in 110 Meter Höhe über den Skyline Park kreisen
Allgäu Flieger: Bald in 110 Meter Höhe über den Skyline Park kreisen
Rasante Rennen und spannende Zweikämpfe
Rasante Rennen und spannende Zweikämpfe
Bildergalerie Skyline Park: Allgäu Flieger auf der Zielgeraden
MINDELHEIM
Bildergalerie Skyline Park: Allgäu Flieger auf der Zielgeraden
Bildergalerie Skyline Park: Allgäu Flieger auf der Zielgeraden

Kommentare