Nach Pärchenstreit vom Dach gefallen

„Person in Güllegrube“? Feuerwehr findet Frau nach Sturz von Hausdach in Wassergrube vor

Unfall Türkheim
+
Vor Ort waren am Sonntag auch einige Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei. Der Feuerwehr war eine Person in einer „Güllegrube“ mitgeteilt worden.

Türkheim – Dass eine Person in Türkheim in eine Güllegrube gestürzt sein soll, war den Feuerwehren Türkheim, Bad Wörishofen und Ettringen am gestrigen Sonntagabend mitgeteilt worden. Ganz so dramatisch stellte sich die Situation vor Ort allerdings doch nicht dar: Eine junge Frau war von einem Hausdach gefallen, landete dabei aber glücklicherweise in einer Wassergrube. Sie verletzte sich leicht.

Vorausgegangen war ein Pärchenstreit der 20-Jährigen mit ihrem fünf Jahre älteren Freund, die beide Alkohol getrunken hatten. Infolge des Streits hatte der Freund die 20-Jährige vor die Tür gesetzt und deren Mutter darum gebeten, ihre Tochter abzuholen. Diese hatte allerdings andere Pläne und versuchte, über das Dach wieder in die Wohnung einzusteigen.

Leichtverletzt ins Krankenhaus

Dabei rutschte sie aus und stürzte zwei bis drei Meter vom Dach. Mit einer Portion Glück landete sie rücklings in einer mit Wasser gefüllten Grube und wurde deshalb nur leicht verletzt. Trotzdem wurde sie vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Beamten vor Orten hielten am Ende fest, „dass Mann und Frau infolge des Unfalls derart schockiert, aber auch glücklich über den glimpflichen Ausgang waren, dass der Streit zwischen ihnen sofort beigelegt war und beide wieder versöhnt sowie vereint sind“. Von Gülle war zum Glück keine Spur und auch die Polizei sprach in ihrem Bericht von einem „Happy End“.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trotz hoher Inzidenz: Landrat Eder sieht Fortschritte im Kampf gegen Corona
Trotz hoher Inzidenz: Landrat Eder sieht Fortschritte im Kampf gegen Corona
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Bad Wörishofen: Wirbel um eine Feuerwehrübung
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Schwarz gekleidete Unbekannte schlagen auf Mindelheimer ein
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung
Bombendrohung gegen Unterallgäuer Impfzentren: Polizei gibt Entwarnung

Kommentare