KURIER verlost Freikarten fürs Germering-Heimspiel

Playoffeinzug: Türkheim spielt nach 30 Jahren wieder um Landesliga-Aufstieg

1 von 35
Nicht nur offensiv lieferte der ESV Türkheim gegen Königsbrunn ein Feuerwerk ab, auch die Hintermannschaft um Torhüter Kevin Geiger und Kapitän Sascha Hirschbolz (am Puck) leistete starke Arbeit.
2 von 35
3 von 35
4 von 35
5 von 35
6 von 35
7 von 35
8 von 35

Türkheim – Die Verfolger des ESV Türkheim können den Taschenrechner wieder einstecken, denn nach dem souveränen 7:0 über Schlusslicht Königsbrunn hat sich die Mannschaft von Trainer Michael Fischer die Playoffs aus eigener Kraft gesichert. „Für uns ist das ein Riesenerfolg, den sich die Mannschaft in 21 Meisterschaftsspielen erarbeitet und verdient hat“, freute sich Türkheims Sportlicher Leiter Franz Döring.

In voller Besetzung ließ der ESVT von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Eis gehen würde. Felix Ambos sorgte bereits nach 124 Sekunden für die 1:0-Führung. Türk­heim blieb fortan und über die gesamte Spielzeit die tonangebende Mannschaft und drückte auf den nächsten Treffer. Diesen erzielte in der 9. Minute Lucas Lerchner bei eigener Unterzahl. Andi Pross bediente Lerchner, der sich gegen zwei „Pinguine“ durchsetzte und ­Goalie Schuhmaier verlud. Den nächsten Hochkaräter hatte wieder Lerchner, doch er scheiterte beim Penalty (14.). Wieder in Unterzahl spielend, schlugen die Türkheimer zu. Felix Furtner schickte aus dem eigenen Drittel Jonas Müller auf die Reise. Müller setzte sich gegen drei Gegner durch und traf zum 3:0.

Den Playoffs immer näher gekommen

Nach dem Wiederanpfiff dauerte es nur 17 Sekunden und der Puck war erneut im Netz. Nach gewonnenem Bully rollte die ESVT-Welle ins Gästedrittel, Joel Sirch passte auf Daniel Ledermann und dieser netzte ein. U20-Stürmer Moritz Hanslbauer erhöhte nach Zuspiel von Luca Ottleben auf 5:0, ehe Königsbrunn seinen Goalie wechselte. Dennoch klingelte es wenige Zeigerumdrehungen später erneut im Gästetor, Jonas Müller war mit seinem zweiten Treffer zum 6:0 erfolgreich. Im Schlussdrittel hatten die Hausherren weitere gute Möglichkeiten, den Schlusspunkt setzte Fabian Guggemos (58.).

Die Stimmung im Sieben- Schwaben-Stadion war nach der Schlusssirene auf dem Höhepunkt, die Blau-Gelben lagen sich in den Armen. Nach über 30 Jahren darf der ESV Türkheim erstmals wieder um den Aufstieg in die Landesliga spielen. „Es ist schön, an diesem Punkt zu stehen und zu wissen, dass wir unser Saisonziel erreicht haben“, freut sich auch Trainer Fischer. „ Jeder ist motiviert, auch wenn die Aufgabe in den Playoffs nicht einfach ist.“ 

Freikarten für den Playoff-Heimauftakt zu gewinnen!

Gegner dort sind die Wanderers Germering, die mit 16 Siegen als Erster ihrer Bezirksliga-Gruppe in die Meisterrunde eingezogen sind. Das Hinspiel im Modus „Best of Three“ findet schon am Freitag, 21. Februar, um 20 Uhr im Polarium in Germering statt. Das Rückspiel steigt am kommenden Sonntag, 23. Februar, um 16.30 Uhr in Türk­heim. Sollte es ein drittes Spiel geben, wird dies vermutlich am 28./29. Februar in Germering ausgetragen.

Für das Heimspiel der Türkheimer am Sonntag verlost der Wochen KURIER insgesamt 4 x 2 Freikarten.  Und so funktioniert’s: Einfach das Teilnahmeformular ausfüllen und abschicken. Bitte das Stichwort „Blau-Gelb” im Formular nennen. Einsendeschluss ist der morgige Lumpige Donnerstag um 11.11 Uhr. Unter allen Einsendern entscheidet das Los. Die Gewinner werden von uns ausschließlich per Email benachrichtigt. Wir wünschen viel Glück. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. (mt)

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen.Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit hier oder über den entsprechenden Abmelde-Link am Ende jedes Newsletters mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schwer verletzt: Motorradfahrer wirbelt bei Dirlewang 50 Meter durch die Luft
Schwer verletzt: Motorradfahrer wirbelt bei Dirlewang 50 Meter durch die Luft
Wasserwirtschaftsamt setzt Überschwemmungsgebiete im Bereich Türkheim fest
Wasserwirtschaftsamt setzt Überschwemmungsgebiete im Bereich Türkheim fest
BBG: Solide Finanzlage und keine Kündigungen trotz Coronakrise
BBG: Solide Finanzlage und keine Kündigungen trotz Coronakrise
A96: Familie mit dreijährigem Kind schleudert bei Mindelheim in Leitplanke
A96: Familie mit dreijährigem Kind schleudert bei Mindelheim in Leitplanke

Kommentare