Fazit zur Schwerpunktaktion

Polizei stellt fest: Hohe Akzeptanz für die Maskenpflicht in der Region

+

Region – Sobald der Inzidenzwert von 50 überschritten ist, gilt im jeweiligen „Corona-Risikogebiet“ nicht nur im Öffentlichen Nahverkehr, sondern auch an „stark frequentierten“ Plätzen eine Maskenpflicht – wobei das Landratsamt Unterallgäu darauf verzichtet hatte, solche Plätze im Landkreis konkret zu benennen. Um die Maskenpflicht zu kontrollieren, hat das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West letzten Donnerstag zwischen 7 und 22 Uhr eine Schwerpunktaktion in ihrem Dienstbereich durchgeführt. Dabei „konnte insgesamt eine hohe Akzeptanz für die Maskenpflicht festgestellt werden“, resümiert die Polizei. Selbst bei Verstößen, von denen es 300 im Dienstbereich gab, hätten die Betroffenen „fast ausnahmslos verständnisvoll und einsichtig“ reagiert.

wk

Auch interessant

Meistgelesen

Unterallgäu: Corona-Fallzahlen jetzt nach einzelnen Gemeinden aufgeschlüsselt
Unterallgäu: Corona-Fallzahlen jetzt nach einzelnen Gemeinden aufgeschlüsselt
Ab 1. Mai fährt der Flexibus auch in Türkheim, Amberg, Ettringen und Wiedergeltingen
Ab 1. Mai fährt der Flexibus auch in Türkheim, Amberg, Ettringen und Wiedergeltingen
Eppishausen: Noch keine Planungssicherheit für neues Feuerwehr- und Vereinshaus
Eppishausen: Noch keine Planungssicherheit für neues Feuerwehr- und Vereinshaus
100 Euro stibitzt: Unehrliche Finderin in Türkheim fliegt auf
100 Euro stibitzt: Unehrliche Finderin in Türkheim fliegt auf

Kommentare