Hilfe für mutmaßlichen Trunkenheitsfahrer

Protest vor Mindelheimer Polizeiwache

+
Hier hatte sich kürzlich eine Gruppe versammelt, um ihrem 19-jährigen Freund zur Hilfe zu eilen.

Mindelheim – Weil die Polizei am letzten Wochenende einen 19-Jährigen wegen einer Trunkenheitsfahrt mit auf die Wache in Mindelheim mitgenommen hatte, „rotteten sich mehrere junge Männer vor der Wache zusammen“, um ihren Kumpan vor seiner Strafe zu bewahren. Für den Geschmack der Polizei gingen sie dabei etwas zu forsch vor – den Jungs drohen nun Anzeigen wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Missbrauch von Notrufen.

Der Auslöser des Ganzen: Laut Aussage der Polizei war in der Nacht von Samstag auf Sonntag der 19-Jährige mit seinem Motorroller betrunken durch die Stadt gefahren und dabei von einem Mann aufgehalten und identifiziert worden. Dieser verständigte daraufhin die Polizei, die dem jungen Fahrer einen Besuch zuhause abstattete.

Dort trafen sie vor der Wohnung des 19-Jährigen auf eine Gruppe, die behauptete, ihr Freund hätte den ganzen Abend mit ihnen verbracht – deshalb könne der junge Mann unmöglich kurz zuvor auf dem Roller gesessen haben.

Für glaubwürdiger hielten die Beamten aber offenbar die Aussage des Zeugen, der sie telefonisch informiert hatte. Denn der 19-Jährige musste in den Streifenwagen steigen und mit auf die Wache kommen, wo eine Blutentnahme angeordnet wurde – sie bestätigte zumindest den Alkohol im Blut.

Inzwischen waren auch die Freunde des Rollerfahrers an der Dienstwache eingetroffen, um ihren Mitstreiter mit einer Aussage zu entlasten. Weil aber auch der Zeuge noch im Vorraum saß, hätten sie die Gruppe nicht einlassen können, teilt die Polizei in ihrem Bericht mit.

Die Folge: „Vor der Wache beleidigten die jungen Männer durch eindeutige Gesten und auch durch beleidigende Ausdrücke sowohl die Polizeibeamten wie auch den Zeugen“, teilt die Mindelheimer Polizei mit. Und obwohl die Gruppe mehrfach zum Gehen aufgefordert worden sei und schließlich sogar ein Platzverweis ausgesprochen wurde, hätten sie den Eingangsbereich auch weiterhin belagert, bis einer der Jungs sogar die Notrufnummer gewählt habe.

Erst, als die Beamten Verstärkung von umliegenden Polizeidienststellen anforderten, konnte die Situation schließlich geklärt werden. Die Polizisten nahmen von allen Gruppenteilnehmern die Personalien auf und ermitteln nun zu den eingangs erwähnten Vorwürfen. Und auch die Trunkenheitsfahrt des 19-Jährigen werde angezeigt, teilt die Polizei mit. 

mt

Auch interessant

Meistgelesen

Großer Ansturm beim Skyline Park bei Nacht: Feiern bis zum Feuerwerk
Großer Ansturm beim Skyline Park bei Nacht: Feiern bis zum Feuerwerk
Türkheim: Elektroauto prallt gegen Baum und brennt
Türkheim: Elektroauto prallt gegen Baum und brennt
Vermisste Katzen in Mindelheim und Umgebung
Vermisste Katzen in Mindelheim und Umgebung
Tricor an Japaner verkauft: Chef nennt Gründe
Tricor an Japaner verkauft: Chef nennt Gründe

Kommentare