Aller Anfang ist schwer

Rammingen: Zweieinhalbjährige Küchenhilfe löst Brand aus

Brand Rammingen Küche
+
Ein junger Ramminger hat am Dienstagmorgen versehentlich eine Küche in Brand gesetzt. Der Schaden blieb zum Glück gering.
  • Marco Tobisch
    VonMarco Tobisch
    schließen

Rammingen – Eigentlich der Traum jeder Mutter: Ein zweieinhalbjähriger Sohn, der gerne zu Hause beim Kochen helfen möchte. In Rammingen ging dieser Versuch am Dienstagmorgen leider nach hinten los, als der junge Nachwuchskoch sämtliche Herdplatten anschaltete und damit einen Brand auslöste. Das Glück im Unglück: Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr war schnell zur Stelle und der Sachschaden hielt sich somit in Grenzen.

Der Bub hatte sich um kurz nach 7 Uhr in der Küche nützlich machen wollen und schaltete den Backofen und alle Herdplatten an. Wie die Polizei mitteilt, gerieten dadurch mehrere Gegenstände auf dem Herd in Brand. Die Mutter, die nur ganz kurz die Küche verlassen hatte, bemerkte den starken Rauch gleich und konnte ihren Sohn rechtzeitig aus dem Zimmer holen – und auch ihren Ehemann sowie ein weiteres Kind warnen. Alle Beteiligten konnten das Haus somit schnell und unverletzt verlassen.

Die 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Rammingen, Türk­heim und Bad Wörishofen hatten den Zimmerbrand sehr schnell unter Kontrolle. Nach dem Lüften des Hauses konnte die Familie direkt wieder einziehen. Jedoch entstand durch den Brand ein Sachschaden am Haus und am Inventar. Die Schadenshöhe schätzt die Polizei auf rund 2.000 Euro. Bleibt zu hoffen, dass der junge Mann trotz dieses Schreckens weiterhin gerne im Haushalt mithilft.

wk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Norovirus im Unterallgäu
Norovirus im Unterallgäu
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
MINDELHEIM
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los
Baugebiet Mindelheim-Nord: Auf die Plätze, fertig, los

Kommentare